Bodenausgleich im DG - Bodenaufbau im Bad

25.06.2009



Hallo,
wir wollen unser DG ausbauen. Da sich aber der Boden des Zimmer, das das Bad werden soll diagonal von der eine Ecke zur anderen senkt habe ich nun einige Fragen.
Zur Info: In der tiefsten Ecke wir das Abwasserrohr nach oben kommen, da darunter des WC ist.
Nun wollen wir eine Badewanne, eine Duschwanne, WC, Bidet und natürlich einen Waschtisch einbauen. In den anderen Räumen werden wir den jetzigen schrägen Boden durch eine Schüttung ausgleichen.
Welchen Aufbau soll ich im Bad anwenden?
Der sollte doch auch nach unten dicht sein?!
Der Boden besteht aus Rauspundbretter.
Eigentlich wollten wir dann auch den Boden fliesen, oder gibt es alternative?

Kann uns jemand helfen?
Danke
Gruß Günter



Badausbau



Ist denn die Decke zum Dachboden von der Tragfähigkeit her als Wohnraumdecke ausgelegt?
Wie ist sie dimensioniert (Balkenabstand, Querschnitt)?

Viele Grüße



Bei einem Bad



im Fachwerkhaus gibt es eine Menge Dinge zu beachten. Am besten erstmal eine genaue Detailplanung machen, denn es muss alles zusammenpassen: Wasserleitungen, Abwasser, Elektrik, Abdichtungen, und dann die gewünschte Optik.
Einfach erstmal losbasteln kann sehr teuer werden, und dann muss man die nächsten 25 Jahre mit dem Flickwerk leben.
MfG
dasMaurer



Bad einbaueb



Hallo,

ob Sie überhaupt ausbauen können, hängt von der Grundkonstruktion ab.
Beschreiben Sie die doch ein wenig genauer, bitte:
- Balkenart, Querschnitt, Abstände dazwischen
- Spannweiten
- Deckenquerschnitt
- Zustand.

Grüße



Mehr Details...



Zur Statik und zur Nutzungsfähigkeit des einen Raumes der unser Bad werden soll, kann ich soviel sagen, dass wir bereits vor dem Kauf und während der Sanierung der Daches unseren Architekten und seinen Statiker mehrmals bei unterschiedlichen Sanierungszeitpunkte da hatten. Beide versicherten, dass wir das DG so ausbauen möchten wie wir wollen, auch den Raum für das Bad entsprechend nutzen könnten.

Details:
Der jetztige Fußboden ist neu ca.32mm Rauspund. Im Bereich des zukünftigen Bades habe die Balken eine Abstand von ca 60cm und sind ca 20x10cm stark.
Wie gesagt, dieser Boden hat die "orignal" Schieflage der Balken. Jetzt wollten wir da eine Badewanne, Dusche etc einbauen und brauchen dafür die tips für den richtigen Aufbau des Boden. (abddichtung, Unterkonstruktion, etc.)

Würde mich über Antworten freuen.
Gruß Günter



Dafür



gibt es keine Universallösung. Die detaillierte Ausführung kann man erst nach sorgfältiger Planung festlegen. Wo werden die Objekte installiert? Welche Materialien sollen verwendet werden? Zum Beispiel kann bei einer bodengleichen Dusche das Gefälle der Decke genutzt werden. Alles Dinge, die sorgfältiger Planung vor Ort bedürfen.
MfG
dasMaurer



Fußbodenaufbau Bad



Erst mal verwundert es mich ein wenig, das Sie diese Frage nicht Ihrem Architekten gestellt haben.
Der kann Ihnen die Frage durch seine Kenntnis der Örtlichkeit garantiert besser beantworten als wir.
Das Hauptproblem das Sie haben könnten, ist das der höhenseitigen Anpassung.
Fußbodenaufbau und Höhenausgleich können schnell über 10 cm liegen. Ob dann die Raumhöhe, der Türstock und der Fußboden zum Flur noch passen bleibt abzuwarten.
Lösen kann man das Problem z.B. mit dem Bau eines Podestes im Raum. Durch unterschiedliche Beläge (Fliesen, Dielung) zwischen den beiden Höhenebenen kann man funktionale und gestalterisch gute Lösungen erzielen.
Den geringsten Höhenzuwachs bekommen Sie m.E. bei der Verwendung von Gußasphalt.

Beim Selbstbau sollten Sie auf Trockenestrichsysteme zurückgreifen.
Wichtig dabei:
Bleiben Sie bei einem Hersteller und bei seinen Systemkomponenten.
Richten Sie sich nach den Verlegeanleitungen.

Viele Grüße



Danke



füt die Antworten. Werde mir in den nächsten Zeit Gedanken für die Details machen und dann weiter planen.
Gruß günter