Fussbodenaufbau mit FBH (OG, Holzbalkendecke)

21.03.2013



Hallo,

täglich grüßt das Murmeltier, trotz Suche und viel Lesen bin ich unsicher ob mein geplanter Bodenaufbau für die FBH im OG so passt.

Holzbalken (20x20cm), Abstand 95cm
2 x 19mm Spanplatten aus Messebau (beidseitig beschichtet) verschraubt mit Holzbalken bzw. Ausgleichshölzern
25mm Dämmung für Rohre + Wärmeleitbleche
2 x 10mm Fermacell-Platten
Laminat bzw. Parkett

Gibt es Alternativen zur Fermacell-Platte, außer Nassestrich?

Grüße
Christian



Doppelt gemoppelt ist nicht immer besser



Die 2 x 19mm Spanplatten für Messebau stelle ich mal in Frage bei einem 95er Balkenabstand - auch wenn sie verschraubt sind - wieweit die Platten auf Dauer tatsächlich statisch stehen, würde ich kritisch nachprüfen. Selbst wenn die Statik stimmt, können die sich noch hübsch durchbiegen.

Alternative zu den Estrichplatten Fermacell wäre z.B. Aquapanel Cement Board von Knauf.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



FBH Holzbalkendecke



Es gibt mittlerweile verschiedene Systeme von FBh die direkt auf Dielen funktionieren und eine sehr niedrige Aufbauhöhe haben. Das Bauprinzip sind niedrige, geprägte Wärmeleitbleche mit eingelegtem Heizregister die mit einem Fließestrich aufgefüllt werden. Bauhöhe so um die 30 mm.
Heizungsbauer fragen!

Viele Grüße



Durchbiegung



Da wir den Fussboden ein gutes Stück ausgleichen müssen, sind diverse Querbalken eingezogen die es stabilisieren sollen.

Heizungsbauer muss ich erst wieder suchen, der alte hat diverse Fehler gemacht, Vor- und Rücklauf verwechselt etc...

Wollte eigentlich gerne Feuchtigkeit fernhalten und mir diese nicht noch ins Haus holen. Vom Gewicht mal ganz zu schweigen.



Mal...



die Aufbauten bei www.ripal.de anschauen.

Beispiel: Dämmung zwischen die Balken, darauf nivelliert OSB 28mm. Dann 24mm Latten e=50cm lichtes Maß, dazwischen Wärmeleitbleche Ripal, darauf massive Dielung 22 oder 24mm.

Solide und leicht, nix Wasser.

Grüße

Thomas



FBH



Habt ihr noch Anbieter von dünnen (bezahlbaren) Fussbodenheizungssystemen? Ich kämpfe um jeden Millimeter Raumhöhe :-)

Die bisher gefundenen Systeme haben meist 5cm zzgl. Belag



Die FBH...



...sollte auch noch nennenswerte Heizleistungen bringen können, sonst war das Gegeize (bei mm und EUR) völlig sinnlos. Ripal hat vollwertige Wärmeverteilbleche, und der genannte Aufbau ist flacher als oben von Dir genannte.

In Holzweichfaserplatten eingefräste Heizleitungen mit ultradünnen Blechelein auf Teilflächen sind auch nicht flacher, aber in der Leistung eher mau.

Es wäre freilich möglich, die Ripal-Bleche genauso wie die Montageebene und die Dämmung zwischen statt auf die Balken zu montieren. Das aber ist eine ziemliche Fädelei, und eher etwas für den ambitionierten Selberbauer, oder man lebt mit hohen Montagekosten.

Grüße

Thomas



Fußbodenheizung mit schlanken Aufbau



Die 2 x 19mm Presspanplatten sind ja schon 38mm - hier würde ich als Alternative mal Lewisplatten anschauen. Inklusive FBH fix-fertige Estrichoberkante kommen die hier auf 50mm.

Das Blechzeugs kann und muss nicht Allheilmittel sein - aber wenn es um schlanken Aufbau geht, dann könnte das ein Thema werden.

Lewisplatten mit FBH

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de