Aufbau Holzbalkendecke Grundsanierung + absackte Wand auf Gewölbekeller

27.03.2019 anulutk



Guten Abend,
Aktuell saniere ich einen Altbau, Baujahr 1842 und ein Anbau Baujahr 1933.
Die Außenmauern sind aus Bruchstein und der die Außenmauern des Anbaus aus Ziegeln.
Derzeit werden nach anraten des Zimmermannes alle Decken entkernt, sodass nur noch die Balken übrig bleiben. Nach der ersten Begutachtung sind die Balken in Ordnung.
Für mich stellt sich nun die Frage, wie ich die Decken neu aufbauen sollte. Wichtig ist mir der Verzicht auf OSB Platte oder Spannblatte oder ähnliches. Wichtig ist mir der Schallschutz, Luftschall und Körperschall.
Ich habe mich schon intensiv belesen, möchte aber euere Erfahrungen hören. Deshalb schreibe ich jetzt auch keine Vorschläge.

Im vorderen Teil des Hauses ist ein Gewölbekeller. Die Decken und des Hauses liegen in der Mitte auf einer Mauer auf. Die Balken in den Zimmern haben ein Gefälle in Richtung der Mauern. Der Verdacht liegt nahe, dass das Gewölbe dich gesetzt hat und damit die ganze Mauer. Was kann man da machen? Reicht es die Balken einfach auszugleiche und zu hoffen, dass sich der Keller nicht weiter setzt? In den sonstigen Außenmauern sind keine Risse.

Liebe Grüße Jakob



Gewölbesetzung



eine Setzung des Gewölbes an dieser Stelle sollte von unten gut sichtbar sein bzw. ist nach meiner Kenntnis nicht möglich, weil dann die seitlichen Auflager nachgegeben haben müssten. Das sollte ein Statiker beurteilen. Vielleicht hilft ein Foto vom Gewölbe.



Gewölbesetzung



Hallo,
Suchen Sie sich DRINGEND einen Tragwerksplaner.
viele Grüße
Robert Göbel