Schaumglasschotter Fußbodenaufbau

12.04.2011



Liebe Community,

ich plane den neuen Fußboden in meiner nicht unterkellerten Küche und nach dem Durchforsten von gefühlten 1000 Forumsbeiträgen kristallisiert sich auch langsam ein Aufbau heraus. Nun bin ich aber bei einem Anbieter von Schaumglasschotter auf einen Fußbodenaufbau gestoßen, der mich irritiert. Der sieht so aus:

- Planum (Lehmerde)
- Geovlies
- 30 cm Schaumglasschotter verdichtet
- Lagerhölzer + Schaumglasschotter
- Dielen

Weiter nichts. Kann es wirklich so einfach sein oder ist das Unsinn?

Viele Grüße



Fußbodenaufbau



Natürlich kann das funktionieren, immerhin wird es von Materialhersteller als Anwendung empfohlen. Ob der den Anforderungen in der Küche gewachsen ist müssen Sie selbst entscheiden.
Ich würde davon Abstand nehmen.
Nicht weil es nicht funktioniert oder weil mir die Pflege zu problematisch wäre. Ich sehe die Gefahr, wenn zu einem späteren Zeitpunkt oder von einem späteren Nutzer einfach ein anderer Belag auf die Dielung verlegt wird, z.B. Linoleum o.ä. Das könnte dann langfristig zur Zerstörung der Dielung führen.

Viele Grüße



genau so



haben wir es auch gemacht. auch in der Küche. nur haben wir unter den Dielen und zwischen den Lagerhölzern Stopfhanf verwendet.
MfG die Lehmschwalbe



Dieser Aufbau...



...bietet keinen Schutz gegen aufsteigende Feuchte in Dampfform.

M.E. nach nicht empfehlenswert. In den gefühlten 1000 Beiträgen finden Sie denn auch bessere Aufbauvorschläge.

Grüße

Thomas