Bodenaufbau für Fliesen

17.07.2011



Hallo,
ich muss einen Fußboden erneuern. Denke dabei an folgenden Aufbau:

- Holzbalken 160mm breit / Höhe unklar, da noch eingebaut
Balkenabstand max. 800mm
Spannweite 2,25m
- OSB-Platte 22mm (mit Balken verschraubt)
- Fermacell-Platte 2xE11, d.h. 20mm (schwimmend verlegt)
- Grundierung
- Ditra Matte
- Flex-Fliesenkleber/Fliesen

Mache ich damit was grob falsch?
Wie groß darf/sollte ich die Fliesen maximal wählen? Wäre mit dem Aufbau 30x60cm machbar ?

Hat jemand Erfahrung damit?

Gruß,
Albrecht



hallo,



den gleichen aufbau hab ich bei der Renovierung des dg meines elternhaus gewählt, allerdings ohne ditramatte, allerdings mit in Ausgleichsmasse gepackte fussbodenheizung.
war jetz vor 3-4jahren bis jetz ist nix gerissen.



Rauhspund statt OSB



Es gibt Neuigkeiten dazu.
Nach Info von Fermacell sollte man bei einem Balkenabstand von 75-80cm mindestens einen Aufbau mit 28mm Holz vorsehen, z.B. Rauhspund (OSB gibts wohl nur bis 25mm). Damit wäre dann auch eine Fliesengröße von 30x60 machbar. Die Ditra-Matte wäre zulässig, aber nicht notwendig. Werde das vermutlich dann mal so probieren.