Aufbau Böden, Decken, Greenhorn

20.06.2016 Marcus



Hallo Leute!
Ich kaufe gerade ein altes Fachwerkhaus, Baujahr vor 1900, keiner weiß, wann es genau gebaut wurde!
Nächstes Monat ist es dann soweit, endlich Ärmel hoch und was tun!

Jetzt les und les ich natürlich, aber irgendwie werd ich auch nicht ganz schlau!
Deswegen dacht ich mir, ich meld mich an und frag die Spezialisten!

Folgendes:

Ich muss die Dielen ersetzen, die knarzen, sind krumm und naja, Gefälle ohne Ende.
Die Decken im EG haben's auch erlebt, kaputt und kommen schon von allein runter...

Meine Frage: Aufbau Holzbalkendecke!

Ich möchte das so haben:
Sichtbare Balken von unten, mit Lehm dazwischen verputzt, am liebsten mit Lehmbauplatten.
- wie befestige ich diese?

Obendrauf (1.Stock EFH):
-Ausgleich der Balken mit Latten, links und rechts
-Darauf OSB Platten als Fußbodenaufbau, verschraubt, doppelt und verklebt (2x15)
-Fußbodenheizung (Frau will haben!)
-20mm Fermacell Trockenestrich
-Bodenbelag (was Frauchens Herz begehrt!)

Vom Gewicht her, mach ich mir keine Sorgen, wird aber nach Freilegung der Balken noch mit nem Statiker abgeklärt!

Fragen:
- was lege ich zwischen lehmschicht und OSB Platte??
- verträgt sich Lehm und die OSB Platte oder hab ich dann irgendwelche Probleme mit Nässe, Schimmel usw???

Ich bin für andere Vorschläge generell offen, zwecks Bodenaufbau, nur die FBH muss drin sein! (Ich hör mir das Gejammer nicht die nächsten 50 Jahre an!) ;-)

Ach, nochwas:
Im EG soll auch FBH rein!
Wie sollte der Bodenaufbau dort aussehen?
Einer sagt dämmen, der andere nicht!
Wer hat damit Erfahrung???

Fragen über Fragen!
Ich bin Anfänger, bitte habt ein Nachsehen!

Danke schonmal fürs lesen und beantworten!

Lg
Marcus



Frau will frieren...



... oder sich die Füsse verbrennen.

Wenn man da nicht eine ungewöhnlich gute Dämmung hinbekommt (bei einem FWH unwahrscheinlich), wird die Fussbodenheizung eine überhöhte Vorlauftemperatur brauchen.

Bitte:

1. Erst einmal ein Dämmkonzept, dann ergibt sich wie die Heizung ausgelegt werden kann. Die Heizlast kann man mit u-wert.net und Danfoss Danbasic abschätzen.

2. Auch an Trittschall denken. Sichtbare Balken können schön sein, erleichtern aber die freie Schallweitergabe. Ob die Balken wirklich schön sind, sieht man wenn sie freigelegt sind.

3. Wie sieht es mit verfügbaren Aufbauhöhen aus ?

4. Die Regierung ^H^H^H Frau darauf vorbereiten dass man bei so einem Haus nicht immer das verbaut, was "das Herz begehrt", sondern manchmal ganz bescheiden das Material das zum Haus passt !



Fußbodenaufbau



Ein Tipp in Richtung Frau:
Verbannen Sie alle Blättchen und Magazine zum Thema Hausbau und -Sanierung.

Zum Thema Fußbodenaufbau:

http://ingenieurbüro-böttcher-asl.de/fussboeden.html