Aussenwaende aus Asbestzement

18.01.2007



Hallo.
Ich habe ein Fertighaus der Fa. Speer + Gscheidel Bj. 1972 .Die Assenwaende sind aus Asbestzement.
Frage..... gibt es moeglichkeiten der Sanierung.?????



Asbestfassade



Lieber Herr Stenger,
Asbestverkleidungen zählen zu den stark gebundenen
Asbestprodukten, deren Gefährdungspotential weitaus geringer eingeschätzt wird als die von schwach gebundenen Asbestprodukten. Durch Alterung, mechanische Beschädigung und Erosion können Asbestfasern von Außenwandelementen freigesetzt werden, im Normalfall werden die Freisetzungen bei intakten Fassaden für die Bewohner aber als gering eingestuft. Durch äußere Einwirkungen wie Zerbrechen oder mechanische Bearbeitung wie Schleifen, Bohren, Sägen können große Mengen Feinstaub freigesetzt werden, also so etwas unterlassen. Das Hochdruckreinigen oder Abbürsten von asbesthaltigen Fassaden oder Dachbelägen ist verboten! Der Sanierungsbedarf kann nur vor Ort von Fachleuten eingeschätzt werden. Als Sanierung kommt der Abbruch und die Entsorgung oder eine Beschichtung in Frage, die eine Verfestigung und Versiegelung der Oberflächen und damit eine Immobilisierung der Fasern auf der Oberfläche bewirkt.

Viele Grüße
Georg Böttcher