Asbest im Nachtspeicherofen

16.11.2003



Hallo, bin zufällig auf das Forum gestossen und hab gleich mal ne Frage. Wir wohnen zur Miete und haben Nachtspeicheröfen ca. 25 Jahre alt. Es wäre möglich, dass diese Öfen asbesthaltig sind. Meine Frage ist, können diese Öfen sich beim Benutzen gesundheitsschädlich auswirken? Und wenn ja, gibt es eine gesetzliche Verordnung oder ähnliches zum Ausbau dieser Öfen?





Bei dem Alter ist voraussichtlich Asebest enthalten ( meine Eltern hatten auch Öfen in dem Alter und diese vorsorglich ausgetauscht), das Problem ist das Gebläse, wenn das Asbest gelöst ist, dann pustet man es munter in den Raum.....Ausbauen kann man die Dinger selber, Aber auf jeden Fall mit einer Feinstaubatemmaske. Aufschrauben, Steine rausnehmen, Metall zum Metallschrott fahren und den Rest leder teuer als Sondermüll entsorgen...Wir haben gerade Öfen neueren Datum ausgebaut (ohne Asbest) und gegen Gaszentral ersetzt, wenn Ihr Interesse dran habt und sie uim Ruam Sttgt abholen könnt / wollt, schick eine Mail, könnt ihr umsonst haben.
Auf jeden Fall könnt ihr Euch beim Bauamt/Abfallamt erkundigen, was in Euren Öfenb drin ist, wenn Ihr denen die Nr sagt, die sich irgendwo auf der Rückseite befindet.



Wohl von allen guten geistern verlassen



rkundigen Sie sich beim Hersteller oder beim Umweltamt Ihrer Gemeinde ! Die Selbstdemontage ist auf das strengste verboten und mit erheblichen Gesundheitsgefahren verbunden.



Halt - nicht ausbauen!!!!!



Wenn die Öfen Asbest enthalten dürfen Sie nicht von "normalen" Menschen ausgebaut werden! Das dürfen/können nur Spezialfirmen. Die Öfen werden vor Ort eingeschweißt und am Stück herausgetragen. (Ob sinnvoll oder nicht - das ist gesetzlich geregelt und schweine-teuer) Das Asbest wird (solange der Ofen nicht mechanisch defekt ist) nicht im Betrieb frei, beim öffnen aber mit Sicherheit im gesamten Raum verteilt. D. h. anschließen wird nicht nur der Ofen entsorgt sondern die Räume mussen saniert werden. Ob die Geräte Asbest enthalten erfahren Sie am besten bei dem regionalen Energieversorger (Typenschild abschreiben).



Asbest in Nachtspeicheröfen



erstmal vielen Dank für die informativen Antworten. Wir haben nicht vor, diese Öfen selbst auszubauen. Es ging uns hauptsächlich darum, mal herauszubekommen, ob es da irgendwelche Vorschriften/Verordnungen gibt und ob die Öfen beim Gebrauch gesundheitsschädlich sind. Weiß vielleicht jemand, wie man ausgetretenes Asbest in Räumen feststellen kann? Gibt es da irgendwelche Messmethoden?