Armierte Betonplatte über Holzbalkendecke entfernen?

30.03.2018 sutheju



Hallo liebe Fachwerker,

Wir haben ein Fachwerkhaus (Bj. etwa 1895) gekauft und sind gerade dabei es zu renovieren. Aktuell sind wir noch beim Rückbau, da wir das Haus gerne fachgerecht sanieren möchten (diffusionsoffene Materialien, Lehm ect.). Der Vorbesitzer wollte wohl gerne gerade Wände, Decken und Böden haben und hat alles aufgedoppelt (Mit Styropor mit reichlich Hohlräumen von innen und außen gedämmt und mit Gipskartonplatten oder Holz verkleidet). Nun neigen sich die Abrissarbeiten dem Ende und wir sind auf folgendes Problem gestoßen:

Auf der Holzbalkendecke im EG hat der Vorbesitzer eine Betonplatte mit zweifacher Armierung gießen lassen, welche etwa 6-8 cm dick ist. Die Armierung befindet sich ungefähr 3cm unter einer Betondeckschicht und ist aus etwa 1cm dicken Bewehrungsstahl. Direkt darunter ist noch eine zweite Bewehrung. Da der Boden dadurch sehr Fußkalt ist und die Feuchtigkeit aus dem Keller nicht abtrocknen kann sind wir am überlegen, ob es Sinn macht die bewehrte Betonplatte zu entfernen, oder ob wir dadurch nur mehr zerstören als es nutzt. Die eigentliche Kellerdecke hat folgenden Aufbau (von unten nach oben): Holzplagen, 3-4 cm Lehmschicht, etwa 1cm Schieferbruch, vermutlich 1cm Asche, 2-3 cm Lehm und dann die Dielen. Wir würden aus energetischen Gründen und der Fußkälte gerne die Kellerdecke dämmen und sind unsicher, ob wir das, so wie der Aufbau aktuell ist von unten tun können und welche Materialien dazu geeignet wären. Auch wenn wir recht hohe Decken haben (trotz Betonplatte noch etwa 2,30m) würden wir gerne auf einen noch höheren Bodenaufbau verzichten und ungern auf der Betonplatte dämmen.

Schonmal besten Dank und viele Grüße
Julia und Michael



Kellerdecke



Da ich Ihr Problem in der Realität nicht kenne kann ich nur rein gefühlsmäßig raten:
Alles raus inklusive Bestandsdecke und eine neue Handmontagedecke in Massivbauweise (V- Tec, Filigran...) einbauen, inklusive Wärmedämmung.
Kann aber auch sein das die Bestandsbalken noch gut sind und hier eine Holzbeton- Plattenbalkendecke nachgerüstet wurde.



Holzbeton-Plattenbalkendecke?



Vielen Dank für Ihre Antwort.
Wir haben uns die Kellerdecke mit unserem Lehmbauer und unserem Zimmermann angesehen und beide meinten, dass die Holzbalken noch in Ordnung seien.
Woran erkennt man denn, dass es sich um solch eine Holzbeton-Plattenbalkendecke handelt?
Ehrlich gesagt befürchten wir, dass der Vorbesitzer den Beton einfach direkt auf die Dielen gekippt hat. So sieht es zumindest, an den Stellen aus, an denen man die Decke seitlich einsehen kann.
Ich kann morgen nochmal Fotos machen, worauf man den Aufbau besser erkennen kann.