Arbeitsplatte schleifen mit was?

21.06.2017



Hallo zusammen,
Ich bekomme eine neue Küche mit unbehandelter Arbeitsplatte in Eiche massiv. Diese werde ich selbst ölen. Der Zwischenschliff möchte ich mit 240er und danach 400er Körnung machen. Nimmt man hierfür am besten einen Excenterschleifer oder ein Pad für Schmiergelpapier. Es gibt auch Pads aus Gummi in die man das Schleifpapier einspannen kann. Was ist hier empfehlenswert?
Danke, vg von der Obermosel





Für Flächen ist der Excenterschleifer oder Schwingschleifer sicher eine Hilfe, mit der Hand geht's aber natürlich auch.
400er erscheint mit etwas übertrieben, die Produktinformationen des Öls sollten Auskunft geben. So feine Papiere setzen sich rasch zu, wenn die Oberfläche noch nicht zu 100% durchgehärtet sind, das kann dauern.
Als Alternative kann man nach der letzten Behandlung mit sehr feiner Stahlwolle (000) mit der Hand in Fasereichtung nachpolieren.
Ob die Mühe eine perfekte Oberfläche zu schaffen lohnt, muss jeder selbst entscheiden. Eine Arbeitsplatte ist ja ein Gebrauchsgegenstand, der rasch Gebrauchsspuren aufweisen wird.
Deswegen wird das Langzeit-Ergebnis weniger von der Erstbehandlung abhängen als von der Erhaltungs-Pflege.
Es ist sicher sinnvoll, wenn man sich am Anfang ein paar Gedanken macht,
Ob es zum Öl auch ein passendes Pflegeprodukt gibt.
Gruß

GE





Bevor du das angehst, kann ich dir nur empfehlen dir diese Playlist komplett anzuschauen. Da erzählt dir ein Tischlermeister und Restaurator alles über das "gute alte" Ölen von Holz:

https://www.youtube.com/watch?v=hZRpGdopwvA&list=PLT-G9Mm08BprSfaog8x1AiJROWyIkNDmu



Poliertuch



Exzenterschleifer mit 240er Papier sollte gut sein, hilfreich sind auch nicht fusselnde Poliertücher aus der Autoabteilung.

Wir haben Arbeitsplattenöl von Biofa verwendet, hat sich gut bewährt.