Innenanstrich mit Sumpfkalk und Farbpigmenten?

31.03.2005



Ich saniere gerade ein kleines Fachwerkhaus, in welchem sich schon so einige Hobbyheimwerker verewigt haben. Mein größtes Problem stellt die Beschaffenheit der Zimmerwände und die vielfältigen, kaum zu entfernenden Untergründe (alter Kalkanstrich, Gips, Flächenspachtel, Fleckenweise noch Ölfarbe, Putzmörtel, Lehm...)dar. Ich möchte gern einen Anstrich mit Sumpfkalk, Quark und natürlichen Farbpigmenten an die Wände bringen. Ich habe bei der Vorbehandlung schon mein Bestes getan (bei der Entfernung der hartnäckigsten Anstriche)und möchte nun gerne wissen, was ich zur Vorbereitung für meinen Anstrich noch tun kann, um ein gleichmäßig deckendes Farbergebnis zu erzielen? Muss ich die Wände noch mit einer Grundierung vorbehandeln und wenn ja, mit welcher? Hach, wenn da mir einer was tolles raten könnt, da würde ich mich freuen.



Innenanstrich mit Sumpfkalk



Hallo,
für einen Anstrich mit Sumpfkalkfarbe ist es wichtig, daß alle
nicht saugenden Altanstriche (wie zum Beispiel Öl- oder Dispersionsfarbe)entfernt werden, Eine Wand mit so vielen Verschieden Saugfähigen Oberflächen muß auf jeden Fall vorgrundiert werden. Eine gute Hilfe ist die Website www.Kreidezeit.de dort sind Aufbauempfehlungen für Sumpfkalkfarben hinterlegt.



Ein Dankeschön



Vielen Dank für diesen Tip. Ich werde gleich einmal in die Kreidezeit vorstoßen...;0)





hallo,

aus welcher Ecke von sachsen kommen Sie? Vielleicht kann Ihnen die Naturfarbenwerkstatt in DD auf der Augsburger Straße 89, 0351/3100909 oder herr Rietz (Naturbaustoffe Rietz) in Cotta weiter helfen. Sie kennen Maler, die Umgang mit Naturfarben haben und handeln auch mit diesen Farben. Wir verwenden fast ausschließlich im Innenbereich Kalk-Kaseinfarben. Die wahl mit dem Sumpfkalk ist auch super, nur muss das vorgeschriebene beachtet werden.

viele Grüße
Michael Reisinger



In der Lausitz steht mein haus...



Vielen Dank für Ihre Antwort! Dresden wäre schon erreichbar, aber es ist leider nicht der nächste Weg. Vielleicht könnten Sie mir einen Tipp im Umgang mit Sumpfkalk geben (was Voranstrich und Beachtenswertes betrifft). Ich verfüge nur über ein Buch über Naturanstriche (in welchem nur die Mischverhältnisse und grob die Anwendungsbereiche beschrieben sind)und auf dem Behälter steht nur ein Hinweis, dass das Material ätzend ist.
Ein allgemeiner Aufruf noch: Wenn den jemand noch Internetseiten, die der Information dienen kennt, wäre es sehr schön, wenn ich dahingehend noch ein paar Tipps bekommen könnte. Vielen Dank