Kalkanstrich Fassade

06.05.2009



Erst einmal ein Hallo in die Runde.
Ich beiße mich schon seit geraumer Zeit immer wieder auf dieser Homepage im (superinteressanten) Forum fest und nun bin ich endlich der Community beigetreten. Ich habe zwar nur ein altes Haus und (leider) kein Fachwerkhaus, habe aber bislang im Forum auch für mich sehr viel gewinnen können. Nun aber zu meinen Fragen zum Thema Kalkanstrich:
Die ca. 50 Jahre alte Putzfassade (Kalkputz) meines Hauses wurde (zum Glück) noch nie gestrichen. Nun ist es aber irgendwie doch mal an der Zeit, zumal der Putz an einigen (wenigen) Stellen auch fachgerecht instand gesetzt werden müsste. Im Augenblick würde ich mich wohl am liebsten für einen Kalkanstrich entscheiden, nur habe ich in meiner Region (Ruhrgebiet) bislang noch keinen erfahrenen Handwerksbetrieb gefunden, der diese "Technik" anbietet und auch wirklich beherrscht. Darüber hinaus würde ich gerne wissen, mit welchen Kosten man grob planen muss. Vielen Dank für den ein oder anderen Tip :-)



Kalkfarben



sind für Fassaden nur bedingt geeignet. Hier würde sich ein Anstrich mit (reinen) Silikatfarben anbieten. Ein qualifizierter Malerbetrieb sollte sowas können.
MfG
dasMaurer





Hallo,

das ist sicher auche eine Preisfrage. 8-10 € für den Silikatanstrich + Grundierung sind keine Pappenstiel.
Kalkfarbe wären Cent-Beträge.
Vermittelnde Lösung, die auch wetterbeständiger ist (nicht so wie Silikatanstrich aber immerhin) wäre Kalk-Kaseinfarbe in Eigenherstellung. Rezepte gibt es hier.
Wieso Fachbetrieb ? Den Pinsel können Sie selber quälen.

Grüße aus Duisburg



@ Handwerker Kalkanstrich



Hallo,
sprechen Sie doch mal mit Hr. Vidrik http://www.stuccolustro.de/ oder mit Frau Grigul aus Kamp Lintfort www.grina.de oder Willi Schulze http://www.lehm-baustoffe.de/
Eine reine Kalkfarbe, das beste fuer einen Kalkanstrich gibts mittlerweile von MTM aus Muenster, Ansprechpartner Hr. Hendrik Alichman.
Viel Erfolg



Hallo Herr Beckmann



den Tip mit dem Kalk-Kasein Anstrich anstelle "nur" Kalk habe ich schon öfter im Forum gelesen. Bei der Ausführung würde ich mich schon lieber auf jemanden mit Erfahrung verlassen statt selbst den Pinsel zu schwingen. Von daher bin ich handwerkermäßig für Tips durchaus dankbar. Bei einem Silikatanstrich auf Kalkputz, wie ich ihn von Herrn Warnecke vorgeschlagen bekommen habe, habe ich an anderen Stellen im Forum immer wieder gelesen, dass u.a. späte Probleme wie Abplatzungen durch dann "harte" Oberflächen auf "weichem" Putzgrund entstehen.