Wassergeführter Kaminofen mit Fenster - könnt Ihr was empfehlen?

10.01.2009 Boris



Moin moin,

wir wollen unsere 2 DHH (gesamt ca. 280m²) nach Ausbau mit nur einer Heizungsanlage befeuern. Z.Zt. sind drei Gasthermen eingebaut, wovon die neueste in der Waschküche EG rechts drinbleibt.
Im 1.OG in der linken Hälfte (ca. 60qm) haben wir gerade alle Wände rausgehauen und wollen diesen Raum hauptsächlich mit einem wassergeführten Kaminofen beheizen. Warmwasser kommt dann aus dem Speicher, der (noch später) solar beheizt wird, ansonsten mit Gas.
Feuer gucken ist dabei seehr wichtig. Könnt ihr was empfehlen? Kostenpunkt ?

Gruß, Boris



Ungenaue Angaben


Wasser geführter Kaminofen

Leider nur ungenaue Werte. Aber ich denke, es wurde von so ca. 3000,- € pro Ofen gesprochen.
Wassergeführt mit Pumpe und eventuell Montage.
Aber keine Ummantelung, denn die wurde vom Eigentümer dann selbst vorgenommen und mit Lehmsteinen ausgeführt.

Grüße Udo Mühle



Keine näheren Angaben



Leider nur ungenaue Werte. Aber ich denke, es wurde von so ca. 3000,- € pro Ofen gesprochen.
Wassergeführt mit Pumpe und eventuell Montage.
Aber keine Ummantelung, denn die wurde vom Eigentümer dann selbst vorgenommen und mit Lehmsteinen ausgeführt.

Grüße Udo Mühle



Weisst du



ob ich den Installationskram da links im Bild direkt am Ofen unterbringen muss? Nach unserer Vorstellung stünde der eigentlich frei vorm Abgaskamin - das gäbe ganz klar Abzüge in der optischen Gesamtnote......

;-) Boris



Am Objekt fest montiert!



Dieser Ofen ist bereits vormontiert, heißt also, dass die Bauteile bereits am Kaminofen vormontiert sind und dann nur noch an den Pufferkreislauf angeschlossen werden.
Die gesamte Technik ist anschließend komplett in eine Speichermasse eingehaust (Revisionsklappen) und tritt dann als Art Massivofen in Erscheinung.

Grüße Udo



Koppe



Hallo
Einen möglichkeit wäre vielleicht auch ein Kaminofen von Koppe (www.ofenkoppe.de). Der Caron Aqua. Mit 10.5 KW max Leistung recht vernünftig, wobei 7 KW ins Wasser führen. Der steht wenigstens bei mir in der engeren Auswahl. Kostet ca. 3000€ + ca. 2000€ für Anschluß, Pumpengruppe und Wasserspeicher (je nach Größe).
Hark hat auch einen im Angebot, der ist mir aber mit 7KW max etwas zu klein.
René



Danke erstmal,



jetzt hab ich mal ne Vorstellung und weiss ungefähr was für Geröhr ich noch unterbringen muss.

Gruß, Boris



Ich spiele auch



mit dem Gedanken an so eine Lösung. Was mir nur etwas Sorgen macht, wie verhält sich so ein Ofen bei Stromausfall? Dies bedeutet, dass die Umwälzpumpe nicht läuft. Muss man dann in einem solchen Fall den Ofen sofort löschen? Aber selbst dann wird doch die Restwärme des Ofens das Wasser direkt am Ofen doch sicher noch über 100°C erwärmen. Oder kann man weiter heizen damit man wenigsten etwas Wärme in der Bude hat?
Gibt da schon Erfahrungen?

Gruß Marko





Mein Installateur ist der Meinung du hast schlechte Karten wenn der Strom weg ist weil die Pumpe ausfällt und das Frischwasserkühlkreislaufventil nicht öffnet kannst dir ja ein Notstromaggregat hinstellen für den Notfall
Gruß Ebby



Kommt auf die Ausführung



der Anlage an sach ich. Das Wasser im Rohrsystem stellt ja auch im nicht zirkulierenden Zustand ein Ableitungsmedium dar, hartgelötete Verbindungen schaffen auch ein paar Grad und ein Ausdehnungsgefäß nimmt nochmal etwas Druck weg, Überdruckventil mit Überlauf am Ofen ist glaube ich auch Standard - bis zum Supergau also doch ein weiter Weg.

Vielleicht wär ein zusätzliches Manometer an der Ofenrückseite in so einem Fall gut für die Nerven...
"Los Herta, ein Scheit geht noch"....;-)

Gruß, Boris



System...



...von Kratki.eu, funktioniert noch ohne Strom. Da das Sicherheitsventil rein mechanisch arbeitet.
Ich würde keinen Einsatz mit weniger als 12kw nehmen.
Du brauchst einen Heizwasser Vor- und Rücklauf, einen Kühlwasserzulauf , ein Kühlwasserablauf, Ein Schornsteinanschluß und eine elektr. Zuleitung.
Bei uns arbeitet das System mit einen 600 l Pufferspeicher bisher sehr zuverlässig.



Danke, das ist doch mal ne Alternative



zu den deutschen Angeboten in der 3000er-Klasse. Was sagt denn euer Schorni zum "nackigen" Betrieb ohne Steine drumrum?
(Unserer soll ziemlich kritisch sein...drum frag ich)

Ach ja, welches Modell genau habt ihr?

Gruß, Boris



Danke, das ist doch mal ne Alternative



zu den deutschen Modellen in der 3000er Klasse. Da hätt ich dann gleich noch ein paar Fragen:

Was sagt euer Schorni zum "nackigen" Betrieb ohne Steine drumrum? (in der Bauphase sicher kein Problem, aber danach?)

Welches Modell genau habt ihr?

Habt ihr eine externe Verbrennungsluftzufuhr? (Wenn die dichten Fenster drin sind bei uns ein Thema)

Gruß, Boris



Rußbutte....



... hat keine Probleme damit. Die Fa. hat ein EU Zertifikat, und hat es uns auf deutsch übersetzt zukommen lassen. Betrieb ohne Umbau (wird aber noch) auch kein Problem da Feuerfeste Platten dahinter gebaut. Außerdem wird der Kamin selber ja nur so ca. 80°C außen.
Externe Luftzufuhr bei uns auch nicht nötig, da wir das ganze EG offen halten. Bedingung bei Außenluftablufthaube eine Automatik das das Fenster mit aufgeht. Hat der Schorni aber auch ne technische Lösung vorgeschlagen und bei der Hand.



Waterford Erin



Damit heize ich..... zusammen mit einem 600lt. Pufferspeicher und ca. 5 m² solarthermische Anlage für die Warmwasserbereitung. Klappt einwandfrei. Hat alles in allem (ausgenommen Anschluss) knapp 5500 Euro gekostet.

Der Ofen hat ca. 14 KW wobei 90% in den Warmwasserkreislauf gehen und 10% an die Umluft abgegeben werden. Der Ofen dient als Zentralheizung es sind keine weiteren Heizquellen vorhanden und bisher, trotz dem sehr strengen Winter hält sich das Nachlegen deutlich in Grenzen. Wir haben die Ganze Pumpenmimik im Heizraum hängen, dass einzigste was im Esszimmer-Küchenbereich steht ist der Ofen sowie ein Vorlauf und ein Rücklauf Anschluss. Für genauere Infos könnts euch gern melden.

gruß Jan



IR-Strahlung



Hallo Boris,
"Feuer gucken ist dabei seehr wichtig."
Das Feuer, insbesondere die Glut sendet IR-Strahlen aus die der Netzhaut auf Dauer Schaden zufügen.

MfG
Bernhard Fürstberger





Moin Jan .Schöner Ofen
ist bei dem Preis der Pufferspeicher dabei? Mein Wamsler
hat 3600 Eus,derPufferspeichermi3600Eus das gleiche und der Edelstahlkamin 1650Eus und das Anschließen knapp 2000Eus
Das sind 11850 Euro oder war bei dir sonst alles vorhanden
mein Wamsler Küchenherd bringt 13,5KW auf den 600ltr Pufferspeicher 10 KW auf die Raumluft Heisswasser Solar mit Unterstützung einer Gastherme die bei 60 Grad Pufferspeichertemp.einschaltet



Da kommt ja einiges an Praxiserfahrung zusammen.....



Danke für die Rückmeldungen.

@Jan: Wenn du mir noch mehr Info's zumailen könntest, wär ich dir sehr dankbar.

@Bernhard: Meines Wissens ist vor allem die Infrarot-A-Strahlung (wie sie z.B. bei den medizinischen Tiefenwärmestrahlern überwiegend ausgestrahlt wird) zu beachten, da Sie bis zu 5mm unter die Haut wirkt und quasi von "innen" wärmt. Feuer hat doch eher IR-C-Strahlung, oder?

Mir fällt gerade ein, dass wir vom Vorgänger noch eine Menge Schamottesteine aus den ehemaligen Nachtspeicheröfen rumliegen haben. Könnte man die als Ummantelung verwenden?

Gruß, Boris



-



-



Allzuviel ist ungesund



Hallo Boris,
UV-Strahlung ist eine für den Menschen unsichtbare
elektromagnetische Strahlung. Die Augen (Haut) registrieren
jede UV-Strahlung, auch wenn sie nicht gespürt wird. Bei
Berufen, wie Glasbläsern, Schweißer, ist der Katarakt als Berufskrankheit anerkannt. Die Schädigung hängt von der
Wellenlänge, Eindringtiefe und der Zeit ab.

Wenn also unbedingt ein Fenster im Ofen sein „muß“, dann
sollte er nicht als Fernseher-Ersatz dienen. Nach einigem
heizen ergibt sich dies größtenteils von selbst, da dann die Scheibe verrußt bzw. immer wieder geputzt werden muß.

Viele Grüße

Bernhard Fürstberger



Kachelgrundofen mit Wärmetauscher Aufbau vort Ort in ca.3 Stunden!



Guten Tag ,
schauen Sie mal unter www.erdbacher.de
Im Zuge unserer bundesweiten Anfragen,suchen wir bundesweit
Vertriebspartner mit Ausstelungsraum!!
Mit freundlichen Grüßen
Arno Bohn



Die Gasheizung schweigt.....



und die Bauholzabfälle werden wieder weniger. Wir haben uns für das Modell Alicija von Kratki entschieden, Kostenpunkt ca. 1200,-€ incl. Rohre & Fracht ohne Montage, feine Sache!

Gruss, Boris



Wie wurde denn...



das Problem mit dem befürchteten Stromausfall geregelt?
Habe einen AtmosDC25GS (im Keller) da ergibt sich das selbe "Problem". Lösung ist hier eine thermische Ablaufsicherung gewesen, die öffnet bei 100°C+ und durchspült den Kessel mit Frischwasser, das läuft bei uns Stromunabhängig :-). Kam aber noch nie vor, die Pufferladeregelung arbeitet gut.
Würde mich nur interessieren, wie Ihr das gelöst habt!

Gruß