Anschluss Dampfbremse/Sperre Innendämmung



Anschluss Dampfbremse/Sperre Innendämmung

Hallo! Bin begeisterter Leser dieser Seite und habe schon einige Dinge in Erfahrung bringen können. Nachdem ich aber zu meiner Frage leider nicht fündig geworden bin, möchte ich mich nun an euch wenden.
Haben ein altes Jahrhundertwende Haus erstanden und komplett auch eine Außendämmung verzichtet, da sonst die schön gegliederte Fassade und die Dachverschneidungen komplett entstellt worden wären. Zudem erreichen wir durch den DG-Ausbau (wo sehr wohl gedämmt wird) und andere bereits getroffene Maßnahmen, ein Verbesserungspotential von mehr als 70%.
Zu dem DG-Ausbau habe ich aber nun die konkrete Frage: die Außenwände sind hier dünner als die in den unteren Stockwerken. Die "fehlende" Wandstärke bietet sich an, innen zu dämmen. In Verbund mit dem gedämmten Dach ist das ganz wie ein Deckel am Haus.
Kopfzerbrechen bereitet mir allerdings der Anschluss der Dampfsperre im Bodenbereich des Dachgeschoßes, da dort auch die Tram-Köpfe liegen. Wie kann ich verhindern, dass es an der Stelle keine Probleme gibt.
Ich hoffe, die beiliegende Skizze und Bilder machen die Fragestellung klarer.

Für euren Input jetzt schon Danke!




Schon gelesen?