Ölfarbe entfernen

10.08.2010



Bereits vorige Woche stellten wir unsere Frage, aber leider ohne Erfolg.
Also, wir kauften voriges Jahr ein Haus, Baujahr 1803. Das Haus ist ursprünglich ein Fachwerkhaus, mit Lehm verputzt.
Nun wollen wir den oberen Flur renovieren. Dort gibt es 2 Türen, die zur Terrasse hinausführen. An dieser Stelle hat der Vorbesitzer auf Zementputz Ölfarbe aufgetragen, welche wir jetzt gerne entfernen möchten, um einen neuen Farbanstrich amnbringen zu können. Diese Ölfarbe hat er übrigens an mehreren Stellen im Haus verstrichen und wir könnten diesen mitsamt dem Putz abhacken, möchten das aber an der Stelle im Flur ungern tun. Welche Möglichkeit haben wir, die Ölfarbe vom Zementputz zu lösen?
Mit freundlichen Grüßen

Familie F. Walther aus Roßleben, Kyffhäuserkreis / Thüringen





hey probiert einmal folgendes:

am besten wäre es mit einer putz-und lackfräse ,die man ausleihen kann ,die ist ähnlich wie ein schleifer ,nur mit hartmetall bestückten igeln . damit bekommt man auch klebereste sauber weg.

viel erfolg!!!



Ölfarbe



entfernt du am besten mit Natronlauge. Die Lauge verseift den Ölanstrich und du kann ihn wie Abbeizer abschaben, anschließend gründlich nachwaschen.
Das man mit der Lauge vorsichtig umgeht muss man wohl nicht genauer erwähnen.

MfG



Natronlauge



gehört aber nicht in die Hände von Laien .
Vor allem , ist das Gesundsheitsrisiko durch Verätzungen zu beachten .
Der Fachhandel kann da lösemittelhaltige Abbeizpasten anbieten .





Hallo,

wenn der Untergrund Zementputz ist würde ich raten den komplett abzuschlagen und durch einen Kalkputz zu ersetzen.
Ansonsten kann man die Lackfarbe mit einer Sanierfräse entfernen.

Siehe auch hier.

http://fachwerkhaus.historisches-fachwerk.com/fachwerk/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/148630$.cfm

Grüße aus Schönebeck



Eigenartig...



...vor einer Woche gab es 23 Antworten auf Ihre Frage und Sie sagen ohne Erfolg!
War nichts dabei was Ihnen weiter hilft?
Sanierfräse, Abschlagen, Abbeizen...
So schwierig kann es doch garnicht sein!
Wenn ein Zementputz vorhanden ist, geht es doch am einfachsten mit einer Sanierfräse, vor allem wenn Sie mehrere Flächen haben!



Wenn´s



denn echte Ölfarbe ist, gehts auch hervorragend mit Heissluft. Restbestände müssen dann für die meisten Neuanstriche nicht unbedingt entfernt werden. Und die Sanierfräse erfordert auch bei sorgfältigem arbeiten anschliessend einen Spachtelgang, um eine streichfähige Oberfläche zu erhalten.
MfG
dasMaurer



Dankeschön zu Tipps Ölfarbe entfernen



Hallo, liebe Leute,
zunächst vielen Dank für die Vorschläge bezüglich Ölfarbe entfernen (10.08.10). Natürlich sind die Tipps hílfreich, aber leider handelt es sich um eine relativ kleine Fläche, zwischen 2 Türen, nicht mal einen halben Meter voneinander entfernt. Die Außentür ist ganz neu und aus Kunststoff. Da ist der Vorschlag mit der Natronlauge zwar ganz toll, aber eben auch heikel in der Anwendung, auch aus Gründen der Verätzungsgefahr. Wir erwähnten, dass wir den Putz nicht abschlagen wollen. Dafür gibt es mehrere Gründe. Er ist glashart und wir finden es überflüssig, ihn abzuschlagen. Ein Grund...
Außerdem taucht unsere erste Frage (vorige Woche) gar nicht in diesem Forum auf. Vermutlich haben wir sie gar nicht abgeschickt. Natürlich gab es dann auch nicht 23 Antworten, der volle Postkasten wäre uns aufgefallen!
An eine Sanierfräse dachten wir auch schon, läßt sich aber der kleinen Fläche wegen nicht so recht umsetzen.
Momentan sind wir am Überlegen; am effektivsten macht sich wohl das Abbeizen und evtl. der Gebrauch von Natronlauge.
Selbstverständlich gehen wir dabei vorsichtig vor. Also, herzlichen Dank für alle Vorschläge.
Ja, und an dieser Stelle, obwohl sehr verspätet noch mal ein großes Dankeschön an G. Böttcher, den Diplomingenieur, welcher uns voriges Jahr (Juni 2009) schnell und effizient mit seinem Rat, unangenehmen Geruch zu sperren, geholfen hat.
Mit freundlichen Grüßen
Fam. F. Walther



Haftbrücke aufbringen



Nach den ganzen möglichen und unmöglichen Antworten fiel mir noch das innovative Produkt von der Firma Kreidezeit
"Gekkosol" ein. Da muß die Fläche lediglich mit Seifenlauge
oder verdünntem Ammoniak abgestumpft werden. Schau doch mal auf die Datenblätter im Kreidezeitkatalog.



Also war...



diese Frage gar nicht von Ihnen?

http://fachwerkhaus.historisches-fachwerk.com/fachwerk/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/148630$.cfm

Vielleicht ein Zeichen dafür, daß viele Leute dieselben Probleme haben; sie führen auch den gleichen Namen und die gleiche emailadresse.

Oder Persönlichkeitsspaltung?

Oder der Beweis für die Einzigartigkeit dieses Forums. Die Fragen werden beantwortet, bevor sie gestellt werden. Dank an Hartmut! Bitte privat mailen, ob diese Vorschau auch bei den Lottozahlen funktioniert :-)))

Zur Sache: Bei kleinen Flächen und sensibler Umgebung können besser Abbeizstrips Verwendung finden. Mit Wasser angerührt wird das ein alkalischer Papps, der gleichmäßig aufgespachtelt wird und nicht tropft oder verläuft, wenn das Mischungsverhältnis stimmt.

Grüße

Thomas



Ölfarbe entfernen



Hallo, alle miteinander,
nach unseren Recherchen wurde die Frage "Ölfarbe enfernen" wirklich am 06.08. ins Forum gestellt, aber laut eMail - Benachrichtigung wurde uns seltsamerweise keine Reaktion geschweige denn 23 Antworten präsentiert. Bischen ärgerlich schon, dass Herr Jaskulski etwas giftig reagiert und sogar Persönlichkeitsspaltung vermutet. Was´n das für ein Kauz, oder doch ein Mehrfachbeleckter mit Schwenk ins psychologische Fach? Übrigens, vom 06.08. bis zum 10.08. ist es keine Woche. Und wie gesagt, per eMail informierte man uns nicht über die zahlreichen Antworten. Entschuldigung, dass uns die wirklich unterhaltsamen Vorschläge und Diskussionen (holten wir heute nach) entgangen sind. Vielen Dank für jeden Tipp.
Wir sind Laien (ich als Frau leide unter Wahnvorstellungen,hihi)
Grüße
Fam. F. Walther



Ölfarbe entfernen



PS: habe mich nit den Namrn vertan, Entschuldigung, lieber Herr Jaskulski, es war Herr Böhme, der sich solche Gedanken machte. Sorry...
Grüße
Fam. F. Walther



Wenn ich giftig reagiere,



klingt das anders, lieber Herr Walter. Ich fand's einfach heiter, daß da mit Keulen und Hellebarden herumgeklopft wird, und der Urheber all dessen ahnt nichts. Betrachten Sie bitte, so es Ihnen möglich ist mein letztes Posting als leichten Spott mit freundlichem Unterton.

Warum haben Sie keine Antwortbenachrichtigung erhalten? Vielleicht haben Sie bei der ersten Antwortbenachrichtigung versehentlich statt auf den link zur Frage auf den darunterliegenden link gedrückt, der Sie von dieser Frage abmeldet.

Immerhin haben sie nun den immensen Vorteil, den thread im Stück genießen zu können. Viel Spaß denn

Thomas



Ölfarbe entfernen



Meinte ich doch schon, die Auseinandersetzung im Forum ist sehr aufschlußreich, unterhaltsam und erheiternd, einfach nett, wie sich die Herrschaften angesichts einer simplen Frage die Köppe einhauen. Spannender als jede Soap und lehrreich noch dazu. Wir werten sämtliche Lösungsvorschläge aus, und die für uns günstigste Variante wird durchgeführt.
Wir nehmen an, noch mehr hilfreiche Vorschläge in anderen Bereichen für unser Häuschen gebrauchen zu können.
Mit freundlichen Grüßen
Fam. F. Walther



na da haun wir doch noch einen drauf...



23 Beiträge bei der letzten und hier schon 13 - und das bei einem halben Quatdratmeter Wandfläche.

Wieviele Beiträge bekommen wir dann bei der Innenwandsanierung von einem ganzen Haus zusammen?

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Ölfarbe entfernen



Herrje,
wird jetzt doch aufgerechnet? Zwischen den Türen sind´s ca 50 cm, aber links und rechts und oben das Stück Decke auch .
Und es handelt sich nicht um einen Verschlag, es geht auch in die Höhe. Das wird doch bei der m²-Berechnung schon auch noch berücksichtigt. Außerdem meinten wir, die Ratschläge gäbe es freiwillig und jeder gibt gern seine Erfahrungen weiter. ´Tschuldigung, dass ´mer so deppert sind. Vielleicht fühlt sich mancher Wohlmeinende auch etwas vera...?
Ciao