Bruchsteinkeller

20.01.2011


Hallo zusammen, habe einen Bruchsteinkeller mit Lehmboden. Von aussen kann nicht abgedichtet werden und die Wände sind mit Lehmputz verschmiert.
Auf den Boden möchte ich alte Ziegelsteine legen und die Wände offen lassen oder höchstens neu verfugen.
Wie verlege ich den Boden sinnvoll und wie bekomme ich den Lehmpamp von der Wand??
vielleicht kann mir jemand helfen PLZ 79379

Danke Georg



Keller sanieren



Hallo Haist,
klassisches Flachschichtpflaster besteht aus direkt auf den eingeebneten Boden verlegten Vollziegeln.
In Ihrem Fall würe ich die Steine in eine Bettung aus 2-3 cm Sand oder Feinsplitt legen und die Fugen anschließend einfegen.
Noch einfacher geht es statt mit Ziegeln mit Gehwegplatten.
Was den Lehmputz betrifft:
Da gibt es so Dinger aus Eisen, heißen Maurerhämmer, liegen für 8-10 € im Baumarkt rum. Dann brauchen Sie nur noch eine Drahtbürste und mieses Fernsehprogramm.

Viele Grüße



Hallo,



wenn der Keller eh nass ist und erst mal so verbleiben kann, dann ginge auch mit einem Wasserstrahl den Lehm von der Wand waschen und am Boden auffangen. Anschliessend wuerde ich mit Kalkmoertel verfugen.
Helfen koennte Paolo Scarpetta: www.bau-raum.com
Gruss Norbert




Keller-Webinar Auszug


Zu den Webinaren