Text für den Anrufbeantworter!?




Hallo liebe Fachwerkgemeinde!!
diese Frage hat mit dem Fachwerk nicht zu tun aber an wemmsoll ich sie sonst stellen
ich sitze schon seit längerem daran meinem Anrufbeantworter zu besprechen
und weiß noch nicht so richtig den richtigen Spruch für den Anrufbeantworter

Mein Entwurf:
Guten Tag Sie haben leider nur den Anrufbeantworter vom Fachwerkzentrum Andreas Vollack erreicht
und darum bitte ich Sie jetzt nicht aufzulegen
unsere Bürozeiten sind montags mittwochs und freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr und oder nach Vereinbarung
sie haben nun die Möglichkeit und eine Nachricht auf den Anrufbeantworter zu hinterlassen
dazu benötige ich aber Ihre Mithilfe sie müssten die ihren Namen Ihre Telefonnummer und ihren Grund des Anrufers nennen damit wir uns zurückmelden können
im ganz wichtigen Fällen bitte ich Sie auf der nachfolgenden Handy Nr. anzurufen
die Handy Nr. lautet 0172/5641202
ich wiederhole 0172/564 1202

Ich danke für Ihr Verständnis das Team vom Fachwerkzentrum Andreas Vollack

Nun kommt der lange Ton
und ab jetzt können die Leute sprechen oder es auch sein lassen!!

Jetzt kommt meine Frage:
kann man das so lassen?
sollte man einen nicht solangen Text wählen?
oder sollte man den Anrufbeantworter abschalten?
oder einen anderen Text wählen ?
allso ihr seht 1001 Frage die sich mir stellen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden





Lieber Andreas

Warum du die Mithilfe des Anrufers brauchst, damit dieser eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen kann verstehe ich nicht ganz.

Den Namen der Telefonnummer zu nennen erscheint mir auch sehr schwer zu sein, vielleicht daher die angebotene Mithilfe.
Das mit dem Grund des Anrufers gefällt mir, da geht es richtig ans philosophisch Eingemachte.

Also ich würde das so lassen, da kommen bestimmt viele interessierte Rückfragen.

Gruß


Lutz



Lutz, das ist der Brüller des Abends!



Ich hatte vor, einen ähnlichen Beitrag zu schreiben. Dann ein Telefonat und nach meiner Rückkehr, lese ich deinen Beitrag. Klasse!

@Andreas
Der Text ist vor allem eines: zu laaaang. Lies ihn mal laut vor und du wirst feststellen, dass der Anrufer nach der Ansage seinen Bau bereits fertiggestellt hat.

Mal im einzelnen:
Guten Tag
Kann bleiben und nicht schaden
Sie haben leider nur den Anrufbeantworter vom Fachwerkzentrum Andreas Vollack erreicht
und darum bitte ich Sie jetzt nicht aufzulegen
Warum leider? Und, wenn du schon leider sagst, warum sollte der Anrufer dann nicht auflegen? Wenn es dir schon leid tut, ist es für den Anrufer sicherlich noch unbefriedigender.

Vorschlag (sachlich): Sie sind mit dem Fachwerkzentrum Andreas Vollack verbunden.

unsere Bürozeiten sind montags mittwochs und freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr und oder nach Vereinbarung
Das mit "und oder nach Vereinbarung" streichen.
Vorschlag:Unsere Bürozeiten sind Montags, Mittwochs und Freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr

sie haben nun die Möglichkeit und eine Nachricht auf den Anrufbeantworter zu hinterlassen
dazu benötige ich aber Ihre Mithilfe sie müssten die ihren Namen Ihre Telefonnummer und ihren Grund des Anrufers nennen damit wir uns zurückmelden können
im ganz wichtigen Fällen bitte ich Sie auf der nachfolgenden Handy Nr. anzurufen
die Handy Nr. lautet ...
ich wiederhole ...
In der Kürze liegt die Würze. Ganz wichtig ist, das jemand der dich anruft, immer etwas ganz wichtiges zu sagen hat, sonst würde er dich nämlich nicht anrufen.

Vorschlag: Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht nach dem Piepston oder wählen Sie folgende Funknummer (pause) 999999999 - ich wiederhole 999999999.


Langweilig, aber alles drin, was benötigt wird.

Ist natürlich nur meine bescheidene Meinung.

Gruß



Ansagetext-Lehrgänge!!!!!



Konnte mich vor einiger Zeit mit einem Handwerksmeister gerade über dieses Thema einmal unterhalten und er gab mir als Info mit auf den Weg (er hat es übrigens durgezogen!!!), daß es dazu richtige professionelle Lehrgänge über die Kammern sogar gibt, um zu erreichen, daß auch der Ängstliche auf eine derartige Technik spricht.

Grüße aus einer ähnlichen Situationsregion.





Wirklich ein Brüller dieser Beitrag.

Grad stelle ich fest, dass ich nahezu das gleiche vorschlage, wie der Hartmut Stöpler.

Ich würde es auch kürzer halten, die Leute wollen schließlich mit Ihnen sprechen und nicht einer Lesung beiwohnen *gg

Vielleicht so, obwohl es natürlich weniger witzig ist:

"Guten Tag, dies ist der Anrufbeantworter des Fachwerkzentrums von Andreas Vollack.
Wir sind montags, mittwochs, und freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr oder außerhalb dieser Zeiten nach Vereinbarung zu erreichen. In dringenden Fällen bin ich unter der mobilen Nummer 0172 5641202 zu erreichen.

Bitte hinterlassen Sie Ihre Nachricht und Telefonnummer nach dem Signalton. Ich werde mich umgehend zurückmelden. Vielen Dank"

Ich würde nicht so oft "bitte" schreiben, und mich mehr auf den Verstand des Anrufers verlassen, der sicherlich weiß, dass der AB nur ein technisches Hilfsmittel ist, und wie man diesen handhabt. Das ist außerdem höflicher, schließlich ist es eine Audio-Aufnahme, mehr nicht.

Gruß

Jo



oder außerhalb dieser Zeiten nach Vereinbarung zu erreichen



Also diese Formulierung ist irgendwie schräg. Wenn ich mit jemandem gesprochen habe und mit ihm vereinbart habe, dass wir zum Zeitpunkt X telefonieren oder wir uns treffen, so dürfte klar sein, dass das nichts mehr mit den Bürozeiten zu tun hat, oder? Muß ich also jemanden vorwarnen, dass es sein könne, dass er mich auch außerhalb der Bürozeiten treffen könnte, wenn wir das vorher abgesprochen haben?





hm, kann man so sehen :-), aber "unsere Bürozeiten sind montags mittwochs und freitags von 13:00 bis 18:00 Uhr und oder nach Vereinbarung" sagt nichts wesentlich anderes, außer dass es neben den eigentlichen Bürozeiten auch noch uneigentliche gibt. Möglicherweise ist die Formulierung von Andreas Vollack demnach doch günstiger, da sie auf diesen Umstand nicht so deutlich hinweißt. *hust.

Vielleicht sollte man das einfach ganz weglassen. Einfach die Bürozeiten nennen und fertig?

Sich über einen AB-Text in einem öffentlichen Forum den Kopf zu zerbrechen, ist aber irgendwie erheiternd.

Gruß