Kläranlage - Kleinkläranlage was geht?

12.05.2010



Hallo,
unser Dorf ist nicht an die öffentliche Abwasserentsorgung angeschlossen. In der Vergangenheit wurde das Problem mit Sickergruben, Einleitung in Gewässer oder sonstwie gelöst.
Die Umweltverordnung schreibt Kleinkläranlagen vor.
Wir haben schon vor 5 Jahren eine vollbiologische Anlage mit Pflanzenbeet gebaut, war teuer aber okay. Gab auch ein paar Kröten an Fördermitteln.
Manche Nachbarn können sich die Anlage aber trotzdem nicht leisten. Deshalb frage ich.
Man könnte evtl. auch eine abflusslose Grube anlegen, die Fäkalien werden dann regelmäßig ausgepumpt.
Hat jemand damit Erfahrung? Kann man die vorhandenen alten Sickergruben entsprechend umbauen und abdichten?
Freue mich auf fachkundige Antworten.



ein



abflusslose Grube bauen undregelmäßig abpumpen geht schon. Auf eigenem Grundstück versprühen nur mit Genehmigung der unteren Wasserbehörde - meist nur bei Landwirtschaftsbetrieben mit entsprechenden Flächen;
abholen lassen vom Entsorger - dort nachfragen. Vorher alles im landratsamt absprechen. Dort fallen die Entscheidungen zu Befreihung oder Anschlußzwang.