Holzofen Nachrüsten.... für Dummies oder die Bitte um Suchhilfe....

27.01.2009 Mannebk



...da die Fromunssuche und Google mich auch net wirklich weiter gebracht haten. Vermutlich habe ich mal wieder mit den falschen Worten gesucht ;-)

Zur Frage:

Ich hab hier im Haus nen einzugigen Schornstein, Einzugig, 16cm lichte Weite, ca 8m hoch ab Rauchgaseinleitung im UG.

Aktuell ist EINE Öl-Zentralheizung mit 20kw angeschlossten, Abgastemp ca 190°C.

Ich möchte gerne Anschließen:

1 Ölzentreilheizung (die alte)
1 Holzzentralofen (steht neben den Öl-Zentralheizung)
(und im laufe dieses Jahres soll folgen:)
1 Kamin im EG (aus Platzgründen wird es wohl auf son OBI Kamin mit Glastüre rauslaufen)

Fakt, alle 3 Geräte haben ebenfalls ein Rauchgasausgang von 16cm.

Die Frage:

1. Wie sieht die Einleitung im UG in den Schornstein aus (der hat ja nur ein Eingang und es sollen 2 Öfen einleiten können) wird da einfach ein Y-Stück in das Blechrauchgasrohr eingesetzt oder wie funktioniert das?

2.Wie wird der EG Kamin angeschlossen (mir is klar das ich für den EG Anschluss nen Fachman brauche und dort ein Loch in den schornstein kommt das entsprechend ausgeführt sein sollte). Aber ich muss mit dem Abgasrohr vom Ofen hoch dann 90° durch ne tragende wannd dann 90° den Flur entlang und durch ne weitere wand, und dann noch von der anderen seite in den kamin, da auf der seite woher ich mit dem Rohr komme die beiden frischluftkanäle liegen.... viel rohrweg ca 5m waagerecht....

3. Was muss ich aus rechtlicher Sicht beachten? (klar feuerschutz bei den wanddurchführungen und vor dem kaminofen, meine frage zielte eher richtung, wie müssen die beiden öfen gegeneinader geschaltet sein, die aussagen ob beide gleichzeitig laufen dürfen gehn sehr auseinander (ja/Nein/aufkeinen fall/ kein problem) usw.

Das Öl und Holz gemeinsam (in einem Schornstein) geht weiß ich, aber unter welchen vorraussetzungen?

4. Bei einem Bekannten von mir ist sein Kaminholzofen (auch son OBI Teil mit Glasscheibe) paralel zum Ölzentralbrenner angeschlossen, ohne weitere maßnahmen. Stimmt das so?

Besten Dank für Eure Antworten

Fragen über Fragen, ich weiß auch der BFM is Gott, naja nicht mehr ganz, aber fast..... trozdem würde ich mich über anregungen freuen.

Gruß Manfred



Holzofen Nachrüsten.... für Dummies oder die Bitte um Suchhilfe....



Hallo,

Bei diesem Vorhaben musst Du erstmal den schwarzen Mann mit Zylinder(Kaminfeger)fragen, weil der Dir sonst einen Strich durch die Rechnung macht.

Grüsse Thomas





Hallo Mannebk
Bin zwar kein Fachmann, hatte aber letztens ein Gespräch mit meinem Schorni zwecks Kaminofenanschluß. Wenn ich alles richtig verstanden habe, würde ich sagen das Öl und Holz nicht an den gleichen Zug angeschloßen werden dürfen. Die 5m wagerechtes Rohr quer durch die Bude funktionieren nicht, weil die Rauchgase nicht waagerecht wandern. Bei mir soll die Option sein später nochmal einen 2 Kaminofen im OG anzuschliesen, deswegen soll ich gleich einen 180 Ausenkamin verbauen. Deswegen bei 3 Öfen scheint mir der 160er zu eng. Aber wie gesagt, bin kein Fachmann. Ohne BFM geht garnichts.
Gruß René



Meines Wissens



nach dürfen Schornsteinzüge für Heizungsanlagen nicht mehrfach belegt werden. Auch dürfen unterschiedliche Brennstoffe nicht an ein und demselben Schornsteinzug angeschlossen werden.
Für Einzelfeuerstätten richtet sich der Querschnitt nach der Heizleistung der Feuerstätten.
Das erfordert Berechnungen, die vom Bezirksschornsteinfeger durchgeführt werden können. Da dieser dann auch die Abnahme und Freigabe durchführt, ist es empfehlenswert, diesen gleich bei der Planung ins Boot zu holen.
MfG
dasMaurer





Du musst eh den Schorni holen wenn du ne neue Anlage installierst und der wird dir sagen was abgeht, zu Not nen Edelstahl Aussenkamin , so doof das auch aussieht,aber ist die günstigste Lösung . Und nen Baumarktofen ? Kauf dir was gescheites und gib ein paar Euro mehr ,aus sonst verheizt du 20 Ster und das Haus wird nicht warm .
Gruß Ebby



Ja-nein-iss schon klar !?



Eine Ölzentralheizung ist normalerweise mit einem Gebläsebrenner ausgestattet. Dieser erzeugt einen Überdruck im Schornstein (im Vergleich zum Luftdruck im Haus).

Ein Kaminofen funktioniert (meistens) ohne Gebläse, nur durch die Schwerkraft, dabei herrscht im Schornstein Unterdruck (auch wieder im Vergleich zum Luftdruck im Haus).

Der geneigte Mitleser weiß schon was jetzt kommt: Was hatterdennjetztderSchornsteinhatterjetztÜber-oderUnterdruck oderMitteldruckoderwasweissichfürndruck???

Deshalb kam ein weiser Gestzgeber auf die Idee: An einen mit Gebläsebrenner (und um so Einen handelt es sich hier offenbar) belegten Schornstein, ist sonst nix mehr anzuschliessen. Das hat den Vorteil, dass die Abgase schön ins Freie strömen, und nicht über den Kaminofen in ein im Haus befindliches Wohnzimmer, iss doch eschd praggdisch, orrer?





JFBartmann
Hi!,Hi! Hste richtig geil erklärt
Gruß Ebby



schön erklärt.....



ja, nur hab ich auf meinem messprotokoll vom schornie einen unterdruck im kamin zum heizraum von ca 19 mbar.... TROTZ gebläse am Ölbrenner (klar das is ja dazu da um die luft im Brennraum schön zu verwirbeln damit das öl möglichst sauber verbrennt!!!)

der Kamin zieht von allein bei den abgastemperaturen! Macht mal im Winter (also jetzt) nach dem Duschen im Bad das Fenster (so ihr denn eines habt) auf und seht euch die aussen seite an. die beschlägt auf der oberen hälfte ruck zuck mit wasser weil die warme, freuchte luft dran vorbeistreicht und unten bleibt se klar, weil die kalte luft von drausen an der genausokalten scheibe natürlich nix kondensieren kann.

wenn also schon nen fenster und ca 20°C für nen guten "zug" reichen, dann langen 8m rohr und 180°C ganz sicher für nen guten zug!

gruß manne, der inzwischen den Kessel (Sieger FBU28 380kg schwer) im Keller hat, beide Installationsanleitung en vorliegen hat (Sieger FBU28 und Heimax Sparheizkessel HSK27) und jetzt die rohre anschließen wird un sich dann nen schornie sucht, der ihm das abnimmt.



Das Gesetz schreibt aber vor...



... dass das so nicht funktioniern darf.
He, he - da wären wir jetzt beim Unterschied zwischen Theorie und Praxis.
"Draußen" in der richtigen Welt funktionieren die Dinger meistens, es gibt auch noch etlich Altanlagen an denen sich die Schornsteifeger die Haare raufen.
Tatsache ist aber, dass die Kombi Gebläsebrenner und Kaminofen zu dem oben beschriebenen Effekt führen kann, und deshalb schlichtweg nicht erlaubt, weil gefährlich ist. Wenn du Glück hast, spielt der Schornsteinfeger mit und drückt beide Augen zu, in einem unverfänglichen Gespräch kann man das abklären. Im Winter wenns kalt ist, ist das alles unspektakulär. Spannend isses aber bei warmen Außentemperaturen, kaltem Schornstein, dichten Fenstern, etc. ungünstigen Bedingungen halt, aber es steht ja auch jedem frei ohne Sicherheitsgurt Auto zu fahren...viel Glück.



Drum is nich.....



was nich sein darf *g*

Mein Schornie hat mir schon die rote karte gezeigt, aber laut Berechnungsprogramm funktioniert die Kombination einwandfrei.

Un nen anderen Schornie der das genemigt hab ich seit heut auch.

Es lebe die freie Schornie wahl *g*

Aber der alte hat auch nach 25 Jahren betrieb (der Schornie hat da bei uns als neuling das 1. mal geprüft) bemängelt, das die mit Steinwolle isolierten Warmwasser zirkulation und Vorlauf mit nur 13cm am ca 180°C heißen abgasrohr vorbei gehn.... es könnte Brennen.

Steinwolle, Brennen, ja nee is klar....

Ich hab dann den 1500° C Azetylengasbrenner von neben an geholt und mal draufgehalten, das hat ihn überzeugt das der ölbrenner das net entzünden kann *g* dafür is jetzt die Verkleidung schön verschmort, darf er jedes mal bewundern wenn wer wieder da is zum prüfen, naja jetzt wohl net mehr ;-)

und ich heiz nur im winter mit holz, im sommer hab ich Strom für warm wasser.

gruß manne



Vorsicht...



Manne, ich will dich ja nicht ärgern, aber ich hab mal so zum Spasssss deinen FBU 28 mit einem Kaminofen (6 KW) an einem 16er Schornstein durchgerechnet: Hol dir einen Fachmann vor Ort!!!



hups eben erst gelesen...



... 5 Meter Rohr, 2 Bögen, beim Kaminofen, Fasching naht offenbar, und ich bin in eine Büttnerede getolpert. Helau



stümmt.....



......... da müsst ne 5m verlängerung oder so auf den schornstein, un das sieht nun mal richtig kacke aus *g*

apropos fasching, ja mer kann ja mal fragen, aber der geht selbst ohne das rohr net an dem schornstein....

also keinen kamin im wohnzimmer, davon bin sogar ich zu überzeugen.

der fbu28 mit nem hsk35 mit 27kw leistung geht aber grade eben so. -1mbar zugüberschuss *fg*! un mit 45° T-Stücken und alles ausgekitzelt was geht is es sogar noch was besser

für den kamin im wohnzimmer hätt ich eh quer durch schlafzimmer, flur und kizi das rauchrohr legen müssen. das hätt ich zwar gern,aber geht halt net.... :-(

gruß manne



Kachelgrundofen die Alternative -Holzofen Nachrüsten??



Schauen Sie unter www.erdbacher.de +Wärmetauscher +Infrarotwärmestrahlung.
Im Zuge der hohen Nachfrage ,suchen wir bundesweit Vertriebspartner.der minmale zeitaufwand bzw.Aufbau vor Ort ist innerhalb v.ca.3 Stunden realisiert.
Mit freundlichen Grüßen
Bohn