Ameisen knabbern am Holz...

21.02.2005



Hallo allerseits,

die letzten 2 Jahre hatten wir in unserem 100 Jahre alten Haus leider schon Hochzeitsflüge von Ameisen. Jegliche Versuche das Nest zu lokalisieren und/oder mit Ködern dagegen vorzugehen blieben ohne Erfolg.

Jetzt im Umbau haben wir mehrere Feuchte Holzbalken entdeckt, wo sich die Ameisen dran gelabt hatten. Wo im Haus findet man das Nest? Bauen die Ameisen ihr Nest im Holz oder in Mauernischen... oder? Muss das feuchte Holz unbedingt raus (hat keine tragende Funktion mehr), oder kann man das lasieren mit Borsalz o.ä. das die Ameisen davon ablassen? Hat jemand änhliches erlebt? Würde mich über Rückmeldung freuen (gerne auch per Mail)!

Gruß

airborne



Ameisen



Hallo Airborne (Bist du wirklich in einem Flugzeug geboren ?)

Also, feuchtes Holz unbedingt rausnehmen. Die Ameisen können aber auch durchaus auch in gesundes Holz weiter vordringen. Daher im Zweifelsfall imprägnieren !

Gruß

Lutz



Wirklich im Haus???



Hallo , wir hatten letztes Jahr ein ähnliches Problem. Das ganze Zimmer hat gelebt, Sie kammen rgendwo unter der Dielung vur, in der 2. Etage, in einem ungenutzten Zimmer. Wir hatten nirgendwo anders Ameisen, und in diesem Zimmer nur zu Hochzeitsflug!!! Ich dachte auch, das Sie in der Dielung hausen, aber woher nahmen Sie die Nahrung????

Meine Frau hat es dann endeckt, Sie hatten Ihr Nest, ausserhalb vom Haus. Auch ernährten Sie sich aus dem Garten. Nur zum Hochzeitsflug sind Sie fast unerkennbar durch eine Ritze im Bruchsteinfundament, irgendwie durch die 80cm Lehmwand der ersten Etage, kamen sie dann unter der Dielung in der 2.Etage raus!!! So als ob sie sich nur eine günstige und höchsmögliche Abflugposition gesucht hätten. Ich war kurz vor dem rausreissen der Dielung.

So hat ein Gipsbecher voll Zementmörtel das Problem gelöst.
Loch zu zwischen den Bruchsteinen, und Ende!



Fehler



So ein Mist, alles voller Fehler, kann man hier im Forum editieren?



Gäste



Ich habe den Beitrag so verstanden, dass die Ameisen nicht zeitweise Gast sind, sondern sich in den Hölzern bereits stellenweise breit gemacht haben.

Also es gibt Ameisen,
+ die bauen sich in mehr oder weniger geschädigten Hölzern ihre Nistplätze (Holzameisen lasius spec., Roßameisen camponotus spec. etc.)
+ die bauen sich in Dämmungen und Hohlräumen ihre Nistplätze
+ die kommen nur zeitweise in bewohnte Räume (Hochzeitsflug, Nahrungsquelle)

Vielleicht könnt ihr die Art bestimmen, dass hilft schon ein wenig weiter

Gruß

Lutz



Wirklich im Haus...



Hallo,

nun, leider waren die Ameisen zumindest sehr rege im Hause tätig. Wir finden im Laufe der Sanierung immer mehr angefressenes Holz, was durch einen mittlerweile behobenen Feuchtigkeitsschaden der Fassade angegriffen war. Es handelt sich wohl um Lasius Niger, das Nest ist unauffindbar, wenn überhaupt im Haus... das kann einen zum Wahnsinn treiben. Jetzt sollen wir lt. Auskunft eines "Experten" alles sanieren, das alte Holz entfernen, mit Borsalz arbeiten usw. und dann würde sich das Problem von alleine lösen.. ich habe da so meine Zweifel, da es immer noch irgendwo Schwachstellen geben könnte in einem 100 Jahre alten Haus mit viel Holz... Was meint Ihr?

Gruß

Airborne



Ameisenplage auch bei uns



Hallo ihr,

die kleinen Plagegeister ärgern die Bewohner dieses Fachwerkhauses bereits seit Jahren.
Unsere Ameisen hier sind Pechschwarz, glänzend. Nach Erzählungen von Bekannten heist es, dass die Ameisen versuchen irgendwie eine alte Ameisenstraße zu finden. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sie gar unter unserer Dielung wohnen.
Hat von euch jemand eine Ahnung, wie man diese Kleinen Krabbler ohne viel Chemie los werden kann?



Hallo...!!



Ich habe auch ein Ameisenproblem in meinem über 100 Jahre alten Haus. Als Kind wußte ich noch das meine Oma immer Backpulver gesteut hat um sie zu verjagen. Das funkioniert auch teilweise bis sie eine andere Stelle gefunden haben um zum Flug rein- bzw. rauszukommen. Als ich jetzt in einem Raum mit meinem Sohn Laminat legen wollte, sahen wir, das ein großes Loch im Boden war und rote Ameisen aus den zerfressenen Balken kamen. Vor lauter Panik habe ich erst mal versucht das Loch zu stopfen und mir jetzt Rat einzuholen. Im Moment traben sie munter in einem Zug durchs Haus. In meiner Spülmaschine endet dann meistens erst mal ihr Weg.