Mehr Ambiente in den Garten zaubern - Baukultur von Fachwerkshäusern mit dem Garten verbinden

Tipps zur Verschönerung des Gartens

Die Architektur von Fachwerkshäusern geht mit einer langen Tradition und einem unverwechselbaren Charme einher. Wer sich heutzutage dafür entscheidet in einem Fachwerkhaus zu wohnen, tut dies vor allem wegen dem einzigartigen Ambiente. Denn Fachwerkhäuser gelten in seiner Baukunst als sehr romantisch und sehr detailverliebt. So sollte auch das Stückchen Grün hinter einem Fachwerkhaus nicht vernachlässigt und an den Stil des Fachwerkhauses angelehnt werden.

Der perfekte Garten hinter einem Fachwerkhaus ist sicherlich Geschmackssache. Doch gibt es ein paar entscheidende Dinge, die man unbedingt bei der Gestaltung eines Gartens hinter einem Fachwerkhaus beachten sollte. Denn, um die grüne Oase hinter einem Fachwerk stilecht zu verschönern, gilt es auf eine professionelle Planung und Vorbereitung zu setzen. So haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber mit fünf Tipps zur Verschönerung des Gartens an einem Fachwerkhaus zusammengestellt. Auf diese Weise gelingt es den Garten mehr Ambiente zu verleihen, ohne auf die Arbeit eines Landschaftsgärtners setzen zu müssen.

Tipp 1: Auf den richtigen Zaun kommt es an

Gartenhäuser Staketenzaun

Ein schöner Garten benötigt selbstverständlich auch einen schönen Zaun. Gerade bei Fachwerkhäusern empfiehlt es sich auf klassische Designelemente eines Zauns zu setzen. Doch gibt der Markt für Zäune viel her, so dass es nicht ganz so leicht sein kann einen passenden Zaun zu finden. Neben dem Baumarkt und speziellen Fachgeschäften, kann es sich auch lohnen einen Blick ins Internet zu werfen. Hier ergibt sich eine eindrucksvolle Auswahl verschiedener Zäune, die sich in das Gesamtbild eines Fachwerkshaus schmiegen. Hier sollten vor allem Holzzäune die Nase vorn haben, um das stilvolle Bild eines Fachwerks zu unterstützen.

Tipp 2: Immergrüne Pflanzen für wunderschöne Beete in jeder Jahreszeit

Immergrün Immergrün

Wer nicht mit einem grünen Daumen gesegnet ist und sich trotzdem zu jeder Jahreszeit einen blühenden Garten wünscht, sollte sich für pflegeleichte Blumen entscheiden. So gibt es eine Reihe von immergrünen Pflanzen, die dem Garten das ganze Jahr über ein schönes Ambiente verleihen.

Tipp 3: Pflanzentöpfe in stilechten Design wählen

Gartenblumen Gartenblumen

Auch mit Pflanzentöpfen kann es gelingen einen Garten hinter einem Fachwerkhaus zu verschönern. Hier sollten eher rustikale und klassische Designs bei den Pflanzentöpfen gewählt werden, um den Charme eines Fachwerkhauses zu unterstreichen.

Tipp 4: Dekorationen dürfen nicht fehlen

Gartenbrunnen Glaskugel im Garten

Natürlich dürfen verschiedene Dekorationen im Garten nicht fehlen, um dem Garten mehr Charakter einzuhauchen. Hierbei gilt es auf moderne Dekorationen gänzlich zu verzichten und auf Deko-Elemente eines klassischen Landhauses zu setzen. Schön verzierte Dekorationen und eine sanfte Beleuchtung im Garten sollten auch ihren Platz finden. Dennoch gilt: Weniger ist mehr! Zu viel Dekorationen überladen den Garten schnell, so dass verschiedene Dekoelemente mit Bedacht ausgewählt werden.

Tipp 5: Einen Hingucker in den Garten platzieren

Gartenbrunnen Brunnen im Garten

Jeder Garten braucht einen echten Eyecatcher. Für einen Garten hinter einem Fachwerkhaus eignen sich besonders gut klassische Stilelemente wie ein Brunnen oder eine traditionelle Gartenlaterne. So schafft man es den Garten besonders gut in Szene zu setzen und dem romantischen Ambiente eines Fachwerkhauses zu schmeicheln. Umso kreativer der individuelle Blickfang ist, desto besser!



© Fachwerk.de