altes Friesenhaus samt neuer Bewohner braucht Hilfe

05.01.2007



Moin moin, wir haben uns ein altes (1900) Friesenhaus(Rotklinker) zugelegt. Gibt es hier im Forum jemanden aus dem Raum WHV,FRI,WTM der uns vor Ort mit Rat zur Hilfe steht. Wir werden u.a. mit Lehmputz arbeiten, eine Pflanzenkläranlage installieren,beheitzt wird alles mittels Wärmepumpe.Die Dämmung erfolgt auf Basis NawaRo. Vielen Dank



Unterstützung



Wege sind heute nicht mehr unbedingt das Thema, wenn das Ergebnis stimmt.
Wir könnten uns Ihrer Anforderungen annehmen, auch daß wir mit Pflanzenkläranlagen, Lehmputzen udgl. klar kommen und dies beherrschen.
Ermöglichen Sie uns eine kongrete Kontaktaufnahme, um präzisere Details mit Ihnen abklären zu können.

Grüße nach WHV,FRI,WTM, wo's auch sein möge
Udo Mühle



Gruß in die Nachbarschaft



Moin Jan!
Unser Hof ist zwar nicht weit von euch entfernt (Wesermarsch, direkt am Jadebusen), aber ich fürchte, wir werden Euch nicht recht weiterbringen können:
- wir putzen und mauern mit Kalk,
- haben eine normale (biologische) Kläranlage
- heizen mit Öl (davon reichlich) und
- gedämmt ist hier gar nichts...

Schön zu wissen, daß es auch hier Leute gibt, die sorgsam mit ihren alten Schätzchen umgehen. Die Hofeigentümer, die wir hier sonst kennen, "modernisieren" bevorzugt mit Zement, Rigips und Bauschaum. Nicht wirklich "erbaulich"...

Liebe Grüße nach nebenan

Ralph