Altes Holzboden: Stand-WC oder Wand-WC

18.12.2021 Doro


Hallo liebe Mitglieder!

Unser nächster Projekt ist die Toilette. Aktuell ist ein uraltes Stand-WC drin und kein Handwaschbecken. Wir wollten einfach mit Vorwandinstallation ein Waschbecken und eine neue Toilette installieren. Der Boden besteht aus alten Holzdielen, Wand für die Installation aus Stein, Zustand okay.

Welche Toilette ist auf dem Holzboden besser / stabiler?
Stand-WC: Gewicht lastet auf der Auflagefläche oder Wand-WC: Gewicht lastet nur auf den zwei kleinen Seitenfüßen? Vom Putzen her wäre eine Wand-WC natürlich praktischer, ich mache mir nur Gedanken, dass die Standfüße der Wandelement (wo der Schüssel aufgehängt wird) den Holzdielen beschädigen, bzw. der Holz durch den Druck sackt und damit auch die ganze vorgesetzte Wand. (Ich rechne mit 150 kg "Sitzgewicht", hat zwar noch keiner von uns, aber man bekommt ab und zu auch mal Besuch.) Der Stand-WC käme natürlich nicht auf das nackte Holz, wir wollten entweder Klickvinyl oder PVC verlegen.

Was sagen Eure Erfahrungen, was ist die bessere Lösung?

Danke!



Ganz klar: Wand-WC



Naja, wer baut sich denn heute noch ein Stand-WC ein, wenns nicht unbedingt sein muss...... ;-)
Du hast völlig recht, schon allein wegen der Putzerei ist ein Hänge-WC wesentlich komfortabler.
Und, du denkst an schwergewichtigen Besuch, ich denke ans Alter, man kann ein Hänge-WC wesentlich einfacher, bzw. kostengünstiger etwas höher aufhängen, damit man im Alter nicht mehr "so tief runter muss". (Habe gerade erst bei alten Kunden ein Hänge-WC 8 cm höher gehängt)

Was deine Bedenken betrifft: Unter den Füßen eines Montagerahmens könntet ihr z. B. eine U-Schiene legen, die auf 2 Deckenbalken aufliegt. Oder, ein Aussteifungsprofil ausm Trockenbau. An dem ihr auch gleich die Beplankung der Installationsvorwand anschrauben könntet.
Ist die Vorwand nicht breit genug, sodass eine U-Schiene seitlich überstehen würde, könntet ihr zuerst ein breites Flacheisen (z. B. 100 x 5mm) auf die Balken und unter die Fußbodendielen legen, und auf dieses dann das U-Profil in der passenden Breite schrauben.
Die Füße der Geberit-DUOFIX-Spülkastenrahmen passen zwar in die Trockenbauprofile rein, noch cooler sind die Geberit-Systemschienen. In die wird der Rahmen einfach (ohne Werkzeug) rein geklippst : https://www.geberit.de/produkte/installationssysteme/geberit-duofix/

Viel wichtiger ist, dass die Vorwand, sprich der Spülkastenrahmen oben richtig fest an der Wand verankert ist, damit sie/er einem während einer "Sitzung" nicht ins Kreuz kippt..... :-)

Gruß,
KH



Geberit Duofix



Vielen Dank Karl-Heinz!

Ich habe jetzt gezielt nachgucken können und ich glaube wir machen es dann tatsächlich mit Geberit duofix - die Schienen sind einfach genial. Es wird trotzdem nicht ganz einfach sein, weil der WC-Abfluss bleiben muss wo er ist, ist aber etwas schlecht platziert. Außerdem ist der Raum recht klein und so können die Elemente (zusätzlich kommt auch noch ein Waschbecken rein) nicht so einfach hin und hergeschoben werden. Aber es wird schon zurecht gefummelt, wie vieles in einem Altbau . Unser Fachwerk ist teilweise angeblich 400 Jahre alt - kann sich leider keiner mehr erinnern :-) - wir müssen ständig improvisieren.

Danke & frohe Weihnachten!