Alter der Fachwerkinschrift




Hallo Gemeinde, hab schon viele kluge Sachen gelesen und hoffe irgendjemand kann mir weiterhelfen. Ich hab eine Inschrift im Haus und hoffe über das Alter der Schrift auf das Baujahr des Hauses zu stoßen.
Hier die Inschrift. O GOTT VATER MEIN; LAS DIR DISS HAUS BEFOHLN SEIN; AUCH STETS UNDT IMMERFOHRT; BEHUT ES FUR FEUR UNDT WASSERSNOHT.
Ich hab schon alte Bücher gewälzt, aber kein sicheres Ergebnis.
Vielleicht weiß jemand von euch was entscheidentes.
Danke für euer Bemühen.
Anna-Teresa





Hallo Anna-Theresa,

ein halbwegs sicheres Ergebnis wirst Du ausschließlich über Karten, Register, Kirchenbücher o.ä. erhalten.
Bilder von Haus und Hof sowie der genaue Standort könnten vielleicht zur Datierung mehr beitragen als die Inschrift.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Alter der Fachwerkinschrift



Hallo,

da können Sie mal suchen:
- Kataster-Uraufnahme von 1821 (meistens)in Ihrem Vermessungsamt, das dient zur Einkreisung
- Stadtarchiv
- beim Kreisdenkmalpfleger.

Der Spruch ist alleine nicht so aussagend, weil auch diese Sprüche tradiert wurden.

Grüße vom Niederrhein



Man müsste



mit einer Kernbohrung in einen alten Balken(wo man es nicht sieht)die Jahreszahl herausbekommen in der der Baum geschlagen wurde.
Ich habe allerdings keine Ahnung wer sowas macht. Vielleicht mal im Forstamt nachfragen.

Gruß Marko



dendrochronologische untersuchung



an der universität hohenheim:
Jahrringlabor Hofmann
Waldhäuser Str. 12
72622 Nürtingen
Tel.+Fax +49 / (0)7022 / 5 55 98
sehr gut, schnell und bezahlbar.
gruß, carmen
p.s. stellen auch auf wunsch einen kernbohrer zur verfügung.