Alte Tonrohr-Drainage erneuern?

13.03.2019



Hallo Community,
in meinem Häuschen aus 1954 hat sich der Kellerboden aufgewölbt (Scheint schon länger so zu sein, also kein neuer Schaden). Nachdem ich den Boden geöffnet hatte, fand ich alte Tonrohre lose aneinandergelegt. (siehe Bilder). Mein Nachbar meinte, dass wäre die damals übliche Drainage.
Laut den Berichten der Alten die hier wohnen, hat im Frühjahr immer „das Wasser gedrückt“. Die Häuser wurden auf Feuchtwiesen erbaut. Und im Frühjahr hat das Wasser des Flüsschens Ruhr in die Keller gedrückt. Vor etwa 15 Jahren wurde ein Rückhaltebecken gebaut. Seitdem, und auch seit wir hier wohnen, gab es nie Probleme mit Wasser im Keller. Sogar die Wände sind im Sockelbereich trocken. Einzig der Lehmboden, der sich in meiner Baugrube zeigt, ist leicht feucht.

Jetzt zu meiner Frage:
Muss so eine alte Tonrohrdrainage durch moderne Drainagerohre ersetzt werden? Oder kann man die Tonrohre getrost entfernen und einfach einen neuen Kellerboden einbauen?

Ich bedanke mich schon mal im voraus!
Gruß
Andreas



Tonrohre



Das sind die Tonrohre die ich bereits herausgenommen habe.



Tonrohre



Hier sieht man die lose Aneinandereihung der Rohre.



Drainagerohre



Hallo,
ich würde die Drainagerohre nicht ersatzlos entfernen. Die Drainage hatte einen Grund. Oftmals wegen Schichtenwasser, welches unregelmäßig autreten kann. Ein ersatzloser Rückbau kann zu erheblichen Folgeschaden führen.
Mfg
Jens Zinke
Zinke Bausanierungs-und Bau GmbH



Tonrohr ersetzen?



Hallo Herr Zinke,

vielen Dank für Ihre Anmerkung! Wie könnte ein Ersatz der alten Drainage aussehen? Kann ich einfach gelbe Drainagerohre mit Gefälle einbringen und diese am tiefsten Punkt zusammenführen, vielleicht in einem Pumpensumpf? Die Kanalisation darf meines Wissens bei uns nicht zu Drainagezwecken "missbraucht" werden.
Vielleicht wäre es am einfachsten, die Tonrohre wieder einzusetzen und das Ganze mit Baufolie, Bewehrung und Estrich zu verschließen?

Gruß
Andreas



Moin,



du kannst natürlich die gelben Drainrohre verwenden, aber ich verstehe nicht warum du die Tonrohre nicht mehr nehmen willst die tun doch nichts anderes als die neuen Kunststoffrohre

greetz



Lass es bleiben



Ich empfehle dir das ganze in beide Richtungen zu durchspülen..
Denn bekommst du vielleicht ein wenig Einsicht in Verlauf & eventuelle Verbindung (sammelrohr/brunn) und hoffentlich funktioniert es wieder bestens nach ursprünglichen Sinne..

Auf dies hast du ja kein Einfluss oder Einsicht.

Gruß, Lars



Ich glaube das mache ich!



Nach ein paar Tagen Bedenkzeit, bin ich jetzt auch der Meinung, dass man Altes nicht zwangsläufig ersetzen muss. Also fasse ich zusammen: Die Antwort auf meine Frage, ob eine alte Tonrohrdrainage durch moderne Drainagerohre ersetzt werden muss, lautet: Wenn die Funktion gegeben ist - nein.

Ich werde das ganze auf eben diese überprüfen und bei Erfolg einfach den neuen Boden wieder auf die alten Rohre setzen.

Ich danke für die Denkanstöße!

Gruß
Andreas