alte Hausmauer als Gartenmauer




S.g. Forumsteilnehmer!

Wir werden demnächst ein altes Haus aus Bruchsteinmauerwerk - Sandstein (unter den Fenstern Ziegel) abreissen. Die Gemeinde möchte, dass wir als Gartenmauer zur Straße wieder eine 1,8m hohe Mauer errichten. Genau dort wo das alte Haus stand. (Das neue Haus wird weiter hinten sein.)

Jetzt überlegen wir, ob es nicht möglich ist, die alte Hausmauer in einer Höhe von 1,8m abzutragen und als Gartenmauer stehen zu lassen.
Die Mauer ist derzeit außen verputzt und mit Eternitfassade geschützt. Der Eternit muss natürlich weg.
Innen normal verputzt.
Jetzt ist unsere Frage
- kann man daraus ein Sichtmauerwerk machen
- oder kann man den alten Putz erneuern. muss ich dann den alten Putz komplett abschlagen, oder kann ma darüber putzen?

Irgendwie täte es uns leid, die alte Mauer wegzureissen um dann an der gleichen Stelle eine neue zu errichen. Allein schon aus ökologischen Gründen..

Vielen Dank für Tipps.



Gartenmauer



Das ist grundsätzlich möglich wenn einige Regeln eingehalten werden:
Gestalterisch die Fensteröffnungen nicht schließen sondern durch zurückgesetzte Ausmauerung optisch belassen,
Wand entweder durch vorhandene Querwandflügel oder neue Pfeilervorlagen aussteifen,
Spritzwasserbereich innen durch ein Putzsystem sichern,
Mauer oben mit einer nach innen wasserableitenden Abdeckung versehen.