Alte Dielen verschrauben vs. neue OSB Platten?




Hallo,

ja, mal wieder der Klassiker Fehlboden. Ich habe das Problem, dass beim bisher sanierten Raum (alte 22mm Dielen raus, 22mm OSB auf die Holzbalken geschraubt inkl. Abstand zu den Wänden, Kork schwimmend darauf verlegt) der Boden beim darüber Gehen nun ziemlich schwingt/federt, aber erst seitdem die Küche eingebaut ist. Daher überlege ich, im nächsten Raum nur die alten Dielen (aktuell genagelt) an die Holzbalken zu schrauben und darauf den Korkbelag zu verlegen.

Folgende Fragen stellen sich mir: Werde ich durch das Verschrauben, das aktuelle Gequietsche der Nägel los? Warum federt/schwingt mein OSB-Unterboden in der Küche so stark? Hat mein Handwerker gepfuscht? Zu wenig Schrauben verwendet bzw. keine zusätzlichen Balken eingezogen (Balkenabstand ca. 80cm) und daher zu wenig Auflage >> "Durchhängen" der OSB-Platten ("kurze" OSB-Stücke durchgehende Dielen)? Holzleim wurde auch nicht benutzt, d.h. es schwingt/federt und Nut/Feder quietscht, es ist meiner Meinung nach im Gesamtbild sogar schlimmer (federn + quietschen Nut/Feder) als mit den alten Dielen (quietschen der Nägel).



Fußbodenaufbau



Was sich alles so Handwerker nennt...
War das eine Firma mit Auftrag und Rechnung?
Was ist noch gemacht worden- Stichwort Füllung?