alte Dielen neu verlegen



alte Dielen neu verlegen

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich bekomme aus einem Abrisshaus alte Dielen. Diese möchte ich in meinem Haus (gebaut ca 1920), im EG Lehmboden neu verlegen. Nun habe ich verschiedene Fragen. Ich hatte Hr Konrad Fischer als Berater und war sehr zufrieden. Er hat mir vorgeschlagen, auf den Lehmboden Splitt zu machen, dann eine Lattung und dann Parkett.

Kann mir vielleicht jemand nochmal einen Tipp geben, wie ich auf dem Splitt aufbauen soll? Eine Lattung und darauf direkt die Dielen? Sollte ich noch irgendwie den Zwischen raum dämmen? Folie wollte ich keine reinlegen.

Wichtig wäre für mich zu wissen, ob ich die Dielen nageln bzw schrauben kann oder eben wie ich richtig vorgehe? Oder muss ich sie schwimmend verlegen?

Die Dielen werde ich in eine Schreinerei bringen, die würden dann entweder Nut und Feder oder beidseitig Nut einfräsen.

Anbei ein Bild von den alten Dielen und von meinem EG, wo die Dielen eingebaut werden sollen.

Vielen Dank schon vorab

Astrid



Hallo Astrid



sie schreiben, dass sie Konrad Fischer als Berater hatten und sehr zufrieden sind.

Warum brauchen sie dann neuen Rat ????????

Wenn ihnen etwas unklar ist, sollten sie den Berater fragen, der ihnen bereits das Konzept vorgeschlagen hat.

Herr Fischer hat seine eigenen Vorstellungen. Wenn sie hier einen neuen Rat bekommen, wird er genau entgegengesetzt ausfallen.

Und dann???



Alte Dielen neu verlegen



Hallo,

Hr Fischer hat mich zum Thema Salpeter beraten.

Nun habe ich aber eine sehr spezielle technische Frage zu alten Holzdielen. Naemlich wie ich diese genau verlege und hoffe auf Rat in diesem Forum.

Dies hat nichts mit dem Konzept bzgl Salpeter zu tun!





Ohne Abdichtung wird es eh ein Biotop. Da solltest du die einfachste, für dich mögliche Verlegeart wählen, die einen schnellen Austausch ermöglicht.



Hallo Astrit



Bei dir lese ich aber:

Ich hatte Hr Konrad Fischer als Berater und war sehr zufrieden. Er hat mir vorgeschlagen, auf den Lehmboden Splitt zu machen, dann eine Lattung und dann Parkett.

Ist das keine Beratung zum Fußbodenaufbau????



Alte Dielen neu verlegen



Also nochmal:

Das Thema Bodenaufbau wurde am Rande mit einem Satz erwaehnt donst wuerde ich mich nicht an dieses Forum wenden und um Ratschlaege von erfshrenen Bauherren bitten!

Ich moechte eine Info, wie ich am besten die alten Dielen auf Lehmboden verlege und wie der Bodenaufbau aussehen sollte. Ob verschraubt, genagelt, mit Nut auf beiden Seiten oder mit Nut und Feder.

Bin fuer jeden Tipp dankbar.



Kritisch



Unsere heutigen Ansprüche haben sich komplett von denen unserer Altvorderen entfernt und auch die Analysen, warum halt erdberührte Holzböden vergammelt sind, ebenfalls!
Wenn man einmal konstatiert, haben alte Holzböden mindestens 80 - 90 Jahre nutzbar in den Häusern gelegen.
Dann waren sie ganz einfach hin!!
Aus meiner Sicht völlig okay und auch top!
Heute bekomme ich aber weder diese Holzqualität, noch habe ich diesen einfachen und ungezwungenen Anspruch an diese Böden, wie unsere Vorgänger.
Dazu kommt dann auch noch komplett verändertes Nutzungsverhalten.

Wenn sie ohne Folien etc. arbeiten möchten, dann würde ich entkoppelt und belüftet aufgebaute Traghölzer Verlegen und darauf dann den Holzboden.
Die Zwischenräume rein mineralisch (Liaverschüttung z.B.) auffüllen und ein Vlies darüber spannen.
Die Traghölzer mit einem Kokosfaserstreifen gegen die Erdberührung versehen.
Sie können die Hölzer auch auf Foamglasstreifen legen.
Das wäre dann die etwas höhere Kunst der verarbeitung.
Kontakt zu diesem Material könnte ich ihnen herstellen.



Fußbodenaufbau



Ich weiß, ist zwar etwas mehr zum Lesen aber könnte Ihnen helfen:

http://ingenieurbüro-böttcher-asl.de/fussboeden.html



Info



Weil Sie gern nur die eine Info hätten: Nut und Feder Fräsen lassen ( weil Sie mit 2 Nuten noch eine extra Feder brauchen) und Dielen verschrauben (offen oder verdeckt in die Feder mit schmalköpfigen Schrauben). Sichtbar verschraubte Dielen lassen sich besser auswechseln später mal. Dann evtl noch Schleifen und je nach Wunsch ölen, wachsen oder lackieren.



Alte Dielen neu verlegen



Vielen Dank an alle fuer die guten Tipps!