Alte Delfter Kacheln mit Kalkmörtel auf Lehm kleben




Hallo,

ich möchte gerne alte Delfter Kacheln auf Lehmoberputz an der Wand Verlegen (nicht im Nassbereich).
Dabei würde ich die Kacheln gerne so anbringen/kleben, das man diese irgendwann wieder abbauen und den Kleber (Kalkmörtel) wieder entfernen kann. Die früher so verlegten Kacheln lassen sich heute gut mit einer Drahtbürste von den Rückständen entfernen.
Es wäre nett, wenn mir diesbezüglich jemand einen Tipp geben könnte!

Gruß

Bernd



Kritisch



Ich arbeite als Lehmbaufachmann auch sehr viel in Bädern und Küchen.
Lasse auch Befliesungen auf Lehmgrundputze anlegen und da aber eben auch nicht in Extremnassbereichen.
Ihre Lösung sehe ich eher kritisch an.
Lehmgrundputz mit einer verdünnten Lösung Farbenwasserglas mehrfach Streichen (es darf kein Glanz entstehen!!) und dann mit einem guten Flexkleber ansetzen.
Nachher gegen den Fliesenspiegel mit einem Lehmoberputz oder -feinhputz heranarbeiten.



Fliesen mit Kalk



Hallo Bernd,

Du könntest es mit Kalkhaftputz HP 14 von Hessler versuchen. Musst aber wenn Du z.B. einen Fliesenspiegel machen willst erst eine Holzleiste von unten anbringen, da Du keinen Fliesenkleber verwenden möchtest rutschen Dir die Kacheln ansonsten nach unten bevor der Mörtel fest ist. Wenn Du dies auf der Wand machen möchtest dann von unten anfangen und in den Zwischenlagen auf die Fliesenkreuze o.ä. setzten.
Den Kalkhaftputz kannst Du direkt auf den Lehm(wenn er fest ist) auftragen musst vorher aber richtig gut vornässen.
Sag dann Bescheid ob es geklappt hat.


VG Hüpenbecker



Kacheln kleben



Vielen Dank für die Antworten.
Werde es mit Kalkhaftputz versuchen.
Fliesenkreuze brauche ich wahrscheinlich nicht, da die alten Fliesen konisch geschnitten sind und deshalb fast keine Fuge aufweisen.