Alte Balkontüre anschleifen und mit Leinöl Vollfett Farbe streichen.


Alte Balkontüre anschleifen und mit Leinöl Vollfett Farbe streichen.

Hallo liebe Fachleute!

Warum sollte man bei einer Außentüre/hundert Jahre alt/ Denkmal keine Acrylfuge benutzen um den Spalt zwischen Türrahmen und Türfüllung zu füllen? ( Das Abschleifen geht klar, ist ja uralte Leinölfarbe drauf das ist nicht die Frage ;) )
Stimmt diese Aussage überhaupt?
Viele würden nämlich auf solch eine Acrylfuge schwören. Ich persönlich wiederum gar nicht. Ich mag es nicht wenn Acryl in jeglicher Form auf hundertjähriges Holz und auch noch im Außenbereich trifft. Finde aber kein Argument dagegen, das mein männliches Gegenüber ( Acryl-Liebhaber ) überzeugen könnte. Vielleicht bin ich ja doch falsch mit meiner Überzeugung.
Ich fürchte halt dass dies dann eine potentielle Stelle ist wo dann doch wieder Risse entstehen wenn das Holz bzw die Holzfüllung arbeitet. Weiter sollte man wohl das Acryl vor dem Überstreichen mind. 1 Woche aushärten lassen, was ja auch kein Handwerker macht....dauert zu lange. Weiter befürchte ich eine Beschädigung des hundertjährigen noch gesunden Holzes durch schwitzen unter dem Acryl, was Schimmel machen kann und das Verrotten des Holzes beschleunigt. Es macht also nichts besser sondern eher schlechter....Vielleicht hab ich ja unrecht? Bitte schreibt mir doch Eure Meinung! Speziell die erfahrenen Denkmalschützer unter Euch! PS Und wenn schon Fuge ausfüllen, mit was? Holzspachtel außen? Es geht hier auch um´s Verfahrensprinzip, denn klar, die Türe ist uralt und sowieso keine Schönheit mehr. Herzlichen Dank für´s Zuhören!



Argumente



als erstes würde mir einfallen, dass wahrscheinlich Ölfarbe auf Acryl garnicht hält. Zum Verkitten von Spalten und Rissen benutze ich Leinölkitt, die Scheiben müßten eh neu eingekittet werden, daher sollte die Wartezeit kein Problem darstellen.
Willst du selbst Hand anlegen oder es machen lassen?



Ich sehe da...



...keinen Spalt. Nur rechts eine zusammegetrocknete Füllung. Es scheint so, als ob lediglich ungestrichenes Holz aus der Nut im Zuge der Trocknung gezogen wird.

In jedem Fall ist Silikon zu vermeiden, da hält nichts drauf. Acryl wird nix helfen, weil es im Trockenprozess wechselseitig rechts wie links der Brüstung wegreissen wird.

Ich modelliere mir da am ehesten etwas aus Ponal Duo. Klebt excellent und bleibt elastisch. Braucht aber 24h Trockenzeit und muss gut vermischt werden. Abkleben hilft beim sauberen Arbeiten.

Grüße

Thomas



Ach ja,



die Herausforderung bei jeglichem Kitt ist es, das Arbeiten der Füllung nicht zu verhindern. Klebt sie beidseitig fest in der Nut, kann sie in besonders trocknen Situationen mittig reissen.




Acryl-Webinar Auszug


Zu den Webinaren