alte Balken innen sandstrahlen, schleifen, bürsten?

22.10.2016



Hallo,
die Fachwerkbalken innen waren mit Stroh abgedeckt das mit Nägeln und Schnüren befestigt war, die Balken haben jetzt eine ziemlich rauhe Oberfläche mit vielen abstehenden Holzsplittern, auch teilweise noch Farbreste.
Ein Bauunternehmer will sie sandstrahlen, aber dadurch werden sie nur "sauber", aber nicht glatt.
Ich hätte sie aber gerne glatt so dass man mit der Hand darüberstreichen kann ohne sich einen Holzsplitter einzufangen.
Also schleifen, aber womit und wie aufwendig ist das?
Bürsten??
Gibt es hier Erfahrungen ??
Grüße Chris



Balkenoberfläche



Das geht letztlich nur per Hand, anfangs durch Mithilfe von Teller- und Schwingschleifern. Der letzte Schliff ist reine Handarbeit.
Von nix kommt nix.



Balken schleifen



also nicht sandstrahlen oder bürsten, sondern schleifen. Gut.
Wie lange bräuchte ein Fachmann denn ungefähr für 1 m schleifen vor Ort, 10 Minuten? mit einem Schwingschleifer,
wie schnell geht sowas? Hätten Sie da eine Vorstellung?
Es sind ca. 100m Balken, geht jetzt um eine Kalkulation.
Danke und Grüsse !
Chris



...auch abbeilen gänge!



Ein guter versierter Zimmermann könnte sie auch neu bebeilen.
Nachher grob schleifen noder auch trocken strahlen.
Der ihrige Anspruch eröffnet die Lösung.
Ehemalige Einschläge des Historischen kann man ja auch sichtbar lassen.

FG Udo



viele Wege führen nach Rom



ebenso zum glatten Balken. Mit dem Schwingschleifer wirds eine Zeit- und Materialschlacht. Ich habe es mit Bandschleifer Korn 40, dann 80 gemacht, dort wo er nichtkam mit einem guten Rotationsschleifer, dann alles mit Rota-Schleifer 120. Mit viel Geschick und sanfter Hand geht auch ein Topfschleifer auf der Flex fürs grobe.



...dann fast wie geleckt!



...mab darf doch gern die Vorgeschichte auch zeigen?



Balken bürsten?



Danke für die Beiträge, es läuft also auf das Schleifen hinaus,also weder sandstrahlen noch bürsten, obwohl mich genau das noch interessieren würde, denn eine Stahlbürste nutzt sich ja kaum ab, man könnte also das gröbste damit machen, oder nicht?
Mit einer Topfbürste kann man Backsteine gut abschleifen, wieso also nicht auch Holz?? Ich meine jetzt anstatt gleich mit einem Beil da ranzugehen..
gibts hierzu vielleicht noch Erfahrung??
Grüße Chris



Topfschleifer



mit Topfschleifer meine ich sowas in der Art:
https://toolineo.de/forum-diamant-schleiftopf-125mm-doppelreihig-belegt-p!100000000033113.html?h=0000020&gclid=CJjYua2i8c8CFQ88GwodqtgO8A



Balken Schleifen oder Bürsten?



warum nicht beides?
mit einer Satiniermaschine mit Verschiedenen Aufsätzen und Staubabzughaube dürfte das recht Chic werden. und in die Ecken wo man nicht drankommt halt ne Drahtbürste nehmen..

Eibenstock hat da ne ganz gute Auswahl...

Greets Flakes..



Satiniermaschine



jaa das klingt gut, war auf der website von Eibenstock, die schleift alles von grob bis hochglanz, auch Holz... sowas in der Art hab ich mir vorgestellt!
Ich glaub fast, das ist es !!
Nicht sich mit Schleifpapier wechseln plagen, das scheint ein dicker Schleifstein zu sein.
viell. berichte ich wieder und schicke dann Fotos ...
tschüss Chris



Satiniermaschine



Das sind meines wissens nach so aneinander genähte Vlieslappen mit Schleifkornbesatz
es gibt aber auch schleifpapierwalzen zum aufpumpen etc.. ich würde mal mit so nem Starterset beginnen und kucken was es ausrichtet..
und immer schön in Holzmaserungsrichtung arbeiten...
gutes gelingen wünscht Flakes..



Balkenoberfläche



Ich denke Sie wollten eine glatte Oberfläche auf der sich man keine Splitter einreißt und auf der man auch mal den Staub abwischen kann?
Warum haben Sie so eine panische Angst davor ein Schleifpad oder einen Schwamm mit Schleifpapier darum zu nehmen und über die Balken zu gehen?
Nach dem Schleifgang mit einem feuchten Schwamm abwischen und nach dem Trocknen nochmal mit feinerem Papier darüber gehen.
Ich nehme dafür gröbere und feinere Stahlwolle.

Das Holz muß nicht millimetertief heruntergeschliffen werden, die Oberfläche von aufstehenden Fasern befreien reicht.
Mit einer Drahtbürste erreichen Sie das Gegenteil.





Grobreinigungsscheibe (=CSD) i.V.m. einer drehzahlgeregelten langsam laufenden Flex (ca. 1000-2500U/min). Aber Vorsicht wenn sie zuviel schleifen legen sie die Holzwurmgänge frei die sich im Splint unter der Oberfläche befinden.



Einfacher Deltaschleifer



tuts auch!



Ich würde



nur mit einem 80er Schleifpapier drüber und danach ölen.
Nach dem Ölen nochmal mit einer Polierscheibe auf der Flex drüber und das wars.


Wenn man da jetzt mehrere mm vom Balken nimmt dann wäre das wirklich sehr Schade drum



Wer hat Erfahrung mit der Satiniermaschine?



Danke nochmal für die letzten Antworten!
Es handelt sich um 120m Balken, also eine erhebliche Menge, die zum Teil sehr rauh sind mit grösseren abstehenden Holzspreißeln, und die wirklich glatt, fast wie poliert sein sollen. Ich denke das geht nur mit so einem Metallbürster oder ähnlichem. Schleifpapier evtl. am Schluss zum Nachpolieren. Die Balkenn sind auch sehr dick, deshalb sind ein paar Millimeter Verlust nicht so dramatisch.
Grüße Chris



Hackkerben



...diesen Flächen zu einer "glatten" Gesamtoberfläche zu verhelfen ist aus meiner langjährigen Sicht eher nur durch bebeilen oder durch einen Schrupphobel machbar.
Doch warum ist ihr Anspruch so auf glatte perfekte Oberfläche geeicht?
Es ist Altholz und das mit einer Patina seiner Vorbehandlung und seines funktionellen Daseins im Haus.



Schau mal



unter Satiniermaschine.com die haben da ne Auflistung welche Bürsten oder Aufsätze sich eignen.
und auch Bilder.

und Ja , wenn ich keine Erfahrung damit Hätte würde ich es nicht Empfehlen,so eine Maschine nimmt bestückt mit einer Nylonbürste eigentlich gar nichts vom Holz weg und macht im Prinzip nur Sauber..

bestückt mit Schleifpapier nimmt sie Natürlich was Ab, und als Letzten Arbeitsgang würde ich eh dann die Nylonbürste nehmen denke ich,das hinterlässt dann so ne Speckige dem Holzverlauf folgende Oberfläche ,ausprobieren halt,,

hm ja 120 m Balken sind halt Arbeit:) aber ich hab malgehört von nix kommt nix..

gutes Gelingen wünscht Flakes..



Schleifroller ist gleich Satiniermaschine?



Bei Obi gibts keine Satiniermaschinen, aber sog. Schleifroller, ich nehme an das ist dasselbe. z.B. von Bosch.
Ein Tischler macht das jetzt, benutzt normalerweise einen Winkelschleifer, fände aber den Schleifroller auch interessant weil die Aufsätze breiter sind.
Er meinte auch, er bekommt die Balken schön glatt.
Damit sie einen starken Kontrast zu den weissen Wänden bilden werden sie dunkel lasiert und wie die Dielen gewachst - nehme dazu einen Bienenwachsbalsam von Auro - gefällt mir besser als die Balken natur zu lassen, verstärkt die Wirkung von Fachwerk.
..schicke Fotos
bis dann! Chris