ähnlich, Mäuseautobahn, Holzbalkendecken, historischen, gedämmt

07.09.2006 barr



Hallo,
unsere Decke wurde teilweise mit Weizen! und ein paar Zeitungsschnipsel gedämmt. Habe dies nur in einem Zimmer gefunden sonst auch Schlacke oder Stoh/Lehm gemisch..
War diese Art von Dämmung üblich (BJ.1910) und ist Sie eher für Trittschall oder Wärme?

Kann dies ohne Probleme so belassen werden?

Vorteil den ich sehe, sie ist sehr leicht..

gruß
Ralf



so ähnlich bekannt



Hallo Ralf,

so ähnlich war bei uns die Decke zum Dachboden hin "gedämmt". (Baujahr 1750)
Wenn Du ein wenig darin herum stocherst findest Du bestimmt noch den ein oder anderen Mäuseschädel.
Und Unmengen von diesen kleinen schwarzen Hinterlassenschaften.
Wo ich die ersten Überbleibsel ausgebuddelt hatte, habe ich beschlossen alles rauszureisen.
Denn wo einmal eine Maus drin war kommt sie auch wieder rein.
Und das ist mir gar nichts, denn ich finde diese Tiere haben in meinem Haus nix zu suchen!
Kannst ja mal schreiben ob Du auch noch fündig geworden bist!
P.S.
Suchen kann sich auch lohnen, denn neben den erwähnten Funden habe ich auch zwei 1 Pfennigstücke entdeckt.
das eine von 1939 und das andere von 1874

Gruß

Stephan



Sie haben eine Mäuseautobahn in historischen Holzbalkendecken



weil die Bauern im DG-Speicher früher tonnenweise Getreide gelagert haben.



ach , das..



..geht doch nochmal ;-)
Haben gerade die ähnliche Mischung in Balkenlage gefunden - nur mit ca. 50 % Köttelanteil , puuh 8-(
( gottseidings in bauseitiger Leistung entfernt )
Gruß Jürgen Kube
Achso , raus damit ! ( und vielleicht Zellulose rein ? )