Abzocke beim Schlüsseldienst - so können Sie sich schützen!

Tipps für den Schlüsseldienst


(via www.betrugstest.com)

Im gleichen Moment, in dem hinter Ihnen die Tür ins Schloss fällt, durchzieht Sie ein leichter Adrenalinstoß - Schlüssel vergessen! Was tun, wenn der Nachbar keinen Ersatzschlüssel zu Ihrer Wohnung hat? Ein Dienstleister, der Ihnen die Tür fachmännisch öffnet, ist nun Ihre einzige Lösung. Doch woran erkennen Sie die Abzocker unter den Schlüsseldiensten? Wir verraten es Ihnen.

Schneller passiert, als gedacht

Sie möchten nur kurz zum Briefkasten oder zu Ihrem Nachbarn, ein paar Löffel Zucker borgen. Und schon ist es passiert. Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss. Nun stehen Sie im Treppenhaus und niemand in der Nähe hat einen Ersatzschlüssel zu Ihrer Wohnung. Schlimmer noch, wenn elektrische Geräte eingeschaltet sind, die zu einer ernsten Gefahr werden könnten. Schnell könnte es passieren, dass man in der Hektik den falschen Anbieter beauftragt und der Dienstleister nach getaner Arbeit mit einer Rechnung winkt, die Hunderte Euro hoch ist. Sie sind an einen Abzocker geraten.

3 wichtige Dinge, die Sie bereits vorab beachten sollten

Wenn Sie Glück haben, ist einem Ihrer Nachbarn schon einmal das gleiche Missgeschick passiert und er kann mit der Telefonnummer eines seriösen Schlüsseldienstes helfen. Doch erfahrungsgemäß ist das selten der Fall. Also bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als selbst nach einem vertrauenswürdigen Dienstleister zu suchen. Doch wie erkennt man die Betrüger?

  • 1. Achten Sie darauf, dass die Telefonnummer des Schlüsseldienstes nicht mit einer teuren 0900-Notfall-Nummer beginnt. Ein seriöser Schlüsseldienst in Ihrer Umgebung bietet eine normale Festnetznummer mit der passenden Vorwahl des Ortes an und möglicherweise sogar eine Mobilfunknummer für Notfälle.

  • 2. Ist ein Dienstleister mit Buchstabenfolgen wie AAA oder Nullen vor dem Firmennamen im Branchenbuch eingetragen, ist dies eine Masche, um im Branchenverzeichnis möglichst weit oben zu stehen und somit schnell gefunden zu werden. Wir raten Ihnen, Finger weg und weiter suchen.

  • 3. Haben Sie einen vermeintlich seriösen Anbieter gefunden, fragen Sie am Telefon nach dem Festpreis inklusive Anfahrt für den Einsatz. Wenn Sie beschreiben, was passiert ist, sollte der Schlüsseldienst Ihnen bereits vorab einen Festpreis nennen können.

Tipp: Sollten Sie verunsichert sein, können Sie bei der Handwerkskammer oder sogar der örtlichen Polizeidienststelle (nicht Notrufnummer 110) nach einem seriösen Schlüsseldienst fragen.

Was darf denn nun ein Schlüsseldienst kosten?

Wenn Sie einen passenden Schlüsseldienst in Ihrer Nähe gefunden haben und dieser Ihnen einen verbindlichen Festpreis nennt, ist schon einmal ein großer Schritt in Richtung Auftragsvergabe getan. Doch was darf so ein Einsatz eigentlich kosten? Ein seriöser Schlüsseldienst aus Ihrer Umgebung nimmt für die Öffnung Ihrer Tür in der Regel nicht mehr als 60 - 70 Euro für den Einsatz. Dabei benutzt er professionelles Werkzeug, welches Ihr Schloss nicht unnötig beschädigt.

Tipp: Bevor der Monteur mit der Türöffnung beginnt, lassen Sie sich von diesem noch einmal den am Telefon festgelegten Preis bestätigen. Ideal ist es, wenn Sie einen Zeugen zur Seite haben, der diese Aussage später im Notfall bestätigen kann.

Um in der akuten Notsituation einen kühlen Kopf zu bewahren, sind Sie gut beraten, sich schon jetzt über einen seriösen Schlüsseldienst in Ihrer Nähe zu informieren.



© Fachwerk.de