Abstand Bäume und Sträucher zum Fachwerkhaus

05.06.2012



Hallo,

mich würde mal dringend interessieren wieviel Abstand immergrüne Kirschlorbeerbäume und etliche andere dichte Sträucher zu einer Fachwerkhausfassade haben müssen, damit die Luft zirkulieren kann und die Wand nicht beschädigt wird. Mein Nachbar lässt fast 6 meter hohe Kirschlorbeerbäume mit einem Abstand von nur 1,5 meter von meiner Hauswand emporwachsen. Davon abgesehen das die Fassade immer im Schatten ist, und somit auch meine Fenster, kann ich mir nicht vorstellen, das das dem Fachwerk nix aus macht.

Vielen Dank für Eure Beiträge.



Ich denke...



...das hängt zunächst einmal von der Exposition der betreffenden Wand ab. Wetterseite oder nicht? Regenbelastung ja oder nein? Ich bin mir nicht sicher, aber eine Faustformel könnte es möglicherweise dafür nicht geben. Das hängt tatsächlich ganz entscheidend von den örtlichen Bedingungen ab.

Ich habe selbst gerade letzte Woche einen Strauch entfernt, der direkten Kontakt mit der Wand hatte. Sonnenseite. Entfernt habe ich ihn weil das Geäst an den Ausfachungen kratzte. Feuchteschäden aber keine, obwohl natürlich das Fachwerk dadurch beschattet wurde.

Schon mal mit dem Nachbarn gesprochen? Ich denke eher, es geht dir um mehr Licht in der Wohnung, oder?

Grüße
Martin



für



Abstand von Bäumen gilt vorrangig das Nachbarschaftsrecht des jeweiligen Bundeslandes - alles andere müsst ihr mit dem Nachbar verhandeln. Es gibt aber sicher genug Beispiele von FW-Häusern in Baumgruppen.

kleine Sammlung: http://www.panoramio.com/group/28221



Abstand..



speziell für Kirschlorbeer zu jedwedem bewohnten Haus meiner Ansicht nach nie weit genug - oder doch vielleicht 1 Kontinent dazwischen
8:)
Jürgen Kube
FensterEcke Brüggemann + Kube ZiMMEREi
www.fensterecke-minden.de