Schimmel/Pilz



Schimmel/Pilz

Guten Abend!

Schön, dass es so ein Forum gibt. Wir sind gerade Besitzer eines Altbaus geworden und haben den Abriss von Decken, Wänden, etc. hinter uns gebracht. Das Haus steht schon ein Weilchen leer und das Dach ist undicht (ist als nächstes dran).

Beim Abriss hat sich ein morscher Balken gezeigt, das Wasser scheint direkt aus einer undichten Dachstelle zu kommen. Vor dem Abriss hat Putz und Stroh das Wasser wohl zudem noch woanders hin geleitet, jetzt ist gerade eine Stelle ziemlich nass. Und nun hat sich hier auch noch ein Pilz angesiedelt, siehe Bild 1: Was könnte das sein? Direkt nach dem Abriss war noch nichts da, erst nach einiger Zeit hat sich das ganze ausgebreitet.

An anderer Stelle (Bild 2) sind diese Stränge zu Tage getretet. Sie sind weich und dünn und vereinzelt. Auch hier wieder: Direkt nach dem Abriss sind mir nur zwei Stellen aufgefallen - jetzt wo es frei an der Luft liegt, scheint es sich ausgebreitet zu haben.

Um eine vorab Einschätzung würde ich mich freuen, meine eigentliche Frage ist aber noch nach einer Empfehlung für einen Sachverständigen der sich Pilzbefall und Holzschutz auskennt - in Berlin (Haus steht im Süden Berlins). Gerade jetzt wo alles frei liegt, würden wir gerne noch einmal den Sanierungsaufwand einschätzen wollen.

Beste Grüße,
F Zimmermann

P.S. Diese Frage wurde eben von mir bereits erstellt, erschien aber unter Benutzernamen Baufrei - den ich nicht kenne, daher habe ich den Benutzer informiert und die Frage erneut eingestellt.



Zweites Bild


Zweites Bild

Und hier BIld 2





Auf den Fotos kann man ja gar nix erkennen. Ich sehe da nur ein paar weisse Fäden (vielleicht).

Verbrenne mal etwas von dem Pilz (so es einer ist) und schnupper an dem Rauch. Wenn das wie verbrannte Haare riecht, ist das Hausschwamm.

Achte aber darauf, dass Du den Balken nicht abfackelst.





Danke für den Tipp. Keine Sorge, der Balken brennt nicht, ist ja nass ;-) Hatte die Riechprobe sogar schon einmal ausprobiert - riecht eben verbrannt, aber nicht unbedingt nach verbrannten Haaren.

Wenn man das Bild durch Anklicken groß darstellt, sollte eigentlich ausreichend zu sehen sein. Dass dort überwiegend vereinzelt Fäden sind, liegt vielleicht daran, dass der Rest mit dem Putz mit runtergekommen ist. Wenn ich mit der Taschenlampe hinter die Bretter leuchte, sieht es ähnlich aus (eventuell schlimmer, bin mir aber nicht sicher)Und dahinter kommt schon das Dach.

Viel schlauer bin ich nun immer noch nicht, daher ja auch meine Frage nach einem Experten in Berlin. Kann natürlich auch selbst einen finden, aber für eine Empfehlung wäre ich dankbar.