Zimmerdecken mit Paneele ( MDF ) abhängen. Probleme zu erwarten???

23.03.2008



Hallo!
Bald ziehen wir in unser - gemietetes - kleines, Fachwerkhaus. Nun würden wir gern, auch aus optischen Gründen, in 3 kleinen Räumen die Decken von 3 auf ca. 2,50 m abhängen. Wg der einfacheren Verarbeitung mit beschichteten Paneelen. Unser Vermieter will auf dem darüber liegenden - gut belüfteten - Dachboden Mineral- od. Steinwolle ( was ist denn eigentlich besser??) ausrollen. Der beim Abhängen entstehende Hohlraum soll nicht zusätzlich gedämmt werden. Frage: Sind irgendwelche "Probleme" zu erwarten? Es handelt sich NICHT um Feuchträume, sondern um 1 Arbeits- und 2 Schlafräume. Vielen Dank für Infos! Heike L.



Ertappt!



Ihre (die Eigentümer) Lösung wird leider eher nach hinten losgehen, als daß es positiven Aspekt hat.
Ein bloßes Ausrollen von "Wolleprodukten" wird bauphysikalisch sich eher nachteilig auswirken, weil gerade die Räume Schlafzimmer mit erhöhtem Feuchtigkeitsanfall sich auszeichnen.
Und der Luftraum zwischen Ihren MDF-Paneelen wird zu einer Wärmebrücke, die an der Unterseite der ausgelegten MiWo zu kondensieren beginnt.

Lassen Sie prüfen, ob die Deckenkonstruktion Hohlräume besitzt und wenn ja, dann lassen Sie diese ausblasen (Zellulose z.B.).

Nachdenklicher Ostergruß

Udo Mühle