Pflanzenkläranlage

20.07.2012 Herr herbius



Hallo
Ich muß mir ein Kleinkläranlage zulegen,Auflage.Ich würde gern eine Pflanzenkläranlage von Mutek oder so mit Kompostierung bauen.Da ich so viel wie möglich selber machen will,könnte ich den einen oder anderen Rat gut gebrauchen.
Hat von Euch schon jemand so ein Projekt verwirklicht?
Da ich neu hier bin erstmal Hallo an alle und bin gespannt was ich hier so alles erfahren kann :-)

LG
Herbius



Das ist wirklich nicht...



... grad mein Spezialgebiet, aber ich würde gerne wissen, warum Du MUSST...

Ja klar, kein Kanal... und Sickergrube ist nicht mehr so ohne weiteres...

Aber warum gleich Kläranlage? und warum MUSS?...

Interressenhalber einfach... zur Sache kann ich wenig beitragen, leider...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner





Hi
Es gibt seit 2004 ein neues Gesetz das das einleiten von Schmutzwasser in Seen oder Flüssen,bei mir ist es ein Graben der dann nach ca 2Km in den Fluss mündet verbietet.Da ich außerhalb wohne und keine Möglichkeit besteht an einen Kanal angeschlossen zu werden,muss ich nun mein Abwasser klären. Bisher hatten wir eine 6m³ Klärgrube,der Ablauf ging in den Graben.Ich bin also ein Direkteinleiter mit Wasserrechten dies zu tun. Ich steh nun vor der Aufgabe mein Abwasser zu reinigen und kann es dann wieder einleiten.
Da es 100derte von Anlagen gibt bin ich etwas überfordert!!
Ich will es so billig wie möglich und so wenig Arbeit wie nötig!! Was nicht immer zusammen passt,wie jeder weis.
Eine Pflanzenanlage wäre schon gut und wenn ich mir dann auch noch das abpumpen des Klärschlammms sparen kann,warum nicht. Wäre gut mal mit den einen oder anderen >Erfahrungen auszutauschen.
Hoffe ich war ausführlich und verständlich,falls du noch Fragen hast....
LG
Herbius



Als



Alternative bleibt noch eine abflußlose Grube. Die sind weiterhin zulässig !!





Hallo
Ja das ist richtig,aber das ist auch mit die teuerste Lösung.Ich habe rund 160m³Wasseranfall und wenn ich die transportieren will,das sind ca 200 Tonnen.Ein LKW kann 22 Tonnen transportieren also 10 Fahrten und für die Entsorgung in eine Kläranlage muß ich pro m³ 22€ zahlen!!!!Nee das ist uninteressant für mich.



Alternativen prüfen



Hallo,

ich stand vor der gleichen Entscheidung und habe mich gegen eine Pflanzenkläranlage entschieden.
Gründe:
1. Eine 3 Kammergrube vor der Pflanzenkläranlage ist notwendig (Meine alte Grube hätte saniert werden müssen)
2. Auch eine Pflanzenkläranlage ist nicht wartungsfrei. Es müssen z.B. die jährlichen Proben zum Nachweis der Funktionsfähigkeit gemacht werden. Zudem muss unter Umständen mal das Schilf ausgelichtet werden, die Rohre können zuwachsen und es kann nach 10 Jahren auf Grund der Verdichtung sogar ein Neuaufbau (bei Entsorgung der alten Kiesel) notwendig werden.
3. Pumpen notwendig, also wieder Technik die Strom verbraucht und kaputt gehen kann.

Für eine Pflanzenkläranlage hätte ich mich entschieden bei folgenden Vorraussetzungen:
1. Dreikammergrube in sehr gutem Zustand.
2. Grundstück mit Gefälle (dadurch unter Umständen Verzicht auf Pumpen)
3. Guter Zugang zu notwendiger Tiefbautechnik (auch in der Zukunft, falls ein Neuaufbau notwendig wird)

Es ist zu beachten, dass die Untere Wasserbehörde vermutlich eine Errichterbescheinigung fordert, man also trotz Eigenleistung nicht ganz an einer Firma vorbeikommt.

Alternativen wären:
1. Abflusslose Sammelgrube (kann die günstigste Lösung sein, wenn alte Drekammergrube ohne Sanierung verwendet werden kann und eine Abrechnung nach abgeholter Abwassermenge erfolgt)
2. SBR-Anlage zum Nachrüsten in alte Dreikammergrube einsetzen.

Viel Erfolg.
Kalle

Ergänzung:
22€ ist natürlich heftig, aber man hat halt keine Investitionskosten und keine Folgekosten (Technik, Strom, Wartung). Und nicht alle 160m³ des Wasserverbrauchs landen in der Grube (es gibt aber Abwasserverbände, die nehmen den Trinkwasserverbrauch als Berechnungsgrundlage).





Hallo Kalle
Danke für die Antwort.
Ich habe ja noch keine Pflanzenkläranlage. Die Bauarbeiten sind kein Problem,wir haben einen Bagger. Ich denke auch über SBR Anlagen nach,über die Variante die ohne Pumpen laufen.Da wird alles mit Luft gemacht.In der Grube ist keine Elektrik.Ist trotzdem alles nicht so einfach bei dem Angebot.Zur Zeit sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht.Ich brauche Information um mich entscheiden zu können.
Ja bei und ist das so was auf der Wasseruhr steht.....!

LG
Herbert



Zeit lassen



Hallo Herbert,

so eine Entscheidung ist nicht einfach und für viele Jahre bindend. Deshalb sollte man sich auch etwas Zeit nehmen und mehrere Alternativen prüfen, um am Ende eine für Dich richtige entcheidung zu treffen.
Ich kann Dir bei der Entscheidungsfindung helfen, kenne mich aber nicht mit dem Bau von Pflanzenkläranlagen aus.
Wobei ein Kollege von mir seine Pflanzenkläranlage selbst gebaut hat mit ideller Unterstütuzung einer Firma (die auch die Papiere unterschrieben hat).
Du solltest in Deine Entscheidung unbedingt auch mit einbeziehen, wie regelmässig Dein Abwasseranfall ist. Pflanzenkläranlagen benötigen z.B. eine eher kontinuierliche Beschickung.

Ich selbst habe diese Anlage in PE:
http://www.utp-umwelttechnik-poehnl.de/umwelttechnik/klaerofixr-die-individuelle-kleinklaeranlage.html

Gibt es auch als Nachrüstsatz:
http://www.utp-umwelttechnik-poehnl.de/uploads/media/Merkblatt_zur_Nachr%C3%BCstung_bestehender_Kleinkl%C3%A4ranlagen.pdf

Mein Nachbar hat eine andere Ausführung eines anderen Herstllers, bei der ein Schwimmer in die 3-Kammer-Grube eingehängt ist. Möglichkeiten gibt es viele.

Falls Du Lust auf einen Ausflug nach Leipzig hast, dort gibt es ein sehr zu empfehlendes herstellerunabhängiges Bidungs- und Demonstrationszentrum für Kleinkläranlagen:
http://www.bdz-abwasser.de/de/standort-leutzsch

Ansonsten, auf Arbeit habe ich auch weitergehende Fachliteratur zu Kleinkläranlagen, die kann ich ja mal mitbringen und Dir Teile davon bei Bedarf zugänglich machen.

Beste Grüße
Kalle.

Nachtrag:
Das Thema gab es schon einmal. Also auch mal folgenden Thread lesen:
http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/106198$.cfm
Da geht es im übrigen auch um das Mutec-System mit Kompostierung.




Schon gelesen?

Ich bin dan mal weg,