Abdichtung von historischen Außentüren und Sandsteingewänden




Hallo miteinander!
Wir Restaurieren gerade ein altes denkmalgeschütztes Fachwerkhaus bei dem unter Anderem die Eingangstür in ein Sandsteingewände schließt. Das allerdings mehr schlecht als recht. Kann uns jemand einen Tipp geben, wie man die bereits halbwegs aufgearbeitete, recht gut erhaltene Tür dicht bekommt. Gibt es Möglichkeiten oder Materialien mit denen man die Unebenheiten des Sandsteins so hinbekommt, daß die Tür halbwegs dicht schließt und die Optik so gut es geht erhalten bleibt?



Tür in Sandstein



mach doch Bilder davon sonst kann sich das keiner genau vorstellen

Andreas Teich



Eine...



...im Sandsteingewände angeschlagene Tür kann ich mir sehr gut vorstellen. Ich sehe das jeden Tag.

Eine dauerhafte Abdichtung gibt es dafür nicht. Allerlei Klebebänder mit kurzem Verfallsdatum gäbe es für den seitlichen/oberen Anschluß. Ebensowenig überzeugend ist nachträglich eingebrachtes oder angeschraubtes Dichtwerk für unten.

Ich finde es dennoch schön, daß Sie die alte Tür erhalten. Die beste Lösung ist eine zweite Tür, als innerer oder äußerer Windfang.

Grüße

Thomas



Zweiter Windfang



Hallo,

Wir haben uns auch für den zweiten Windfang entschieden.
Ansonsten mit Dichtband wobei die halten eben nicht ewig.
Alternativ würde es sich ggf. Anbieten genau zu prüfen wo es reinzieht. Bei uns geht die wenigste Kälte durch die Anschläge am Sandstein. Das meiste kommt durch ausgehärteten Fensterkitt und unter der Tür durch.
Also Fensterkitt ersetzten und einen Zugluftstopper hinmachen.



Haustür abdichten



zur Beurteilung wo die Fugen sind, wie große Unebenheiten vorliegen etc bitte Foto einstellen.

Dann läßt sich viel genauer etwas zur Lösung beitragen


Andeas Teich