Abdichtung Sickerwasser Bruchstein

07.04.2016 Michael Rabl


Abdichtung Sickerwasser Bruchstein

Hallo Forumsgemeinde,

ich habe jetzt angefangen meine Aussenabdichtung anzugehen. Aktuell ist es leider so, dass der Estrich im Eg Feucht ist und auch die Außenwende im Eg in Bodennähe Feuchtigkeit aufweisen. Mein Plan ist nun den Bereich Aussen freizulegen was ich jetzt begonnen habe. Siehe Bilder. Wie man sieht, ist es Ziegel Bruchstein Mauerwerk, welches sehungleichmäßig ist. Der Aushub ist ein Lehmgemisch mit teilweise auch Schiefersteinen innenliegend:-( Sehr mühsam das Zeug raus zu bekommen. Kann ich um eine ebene Fläche zu bekommen den Bereich mit Zementmörtel glattziehen und dann mit Deitermann abdichten? Davor sollten Styrodur Platten gestellt werden. Habe jetzt 30 cm unter das Bodenniveu des Erdgeschosses gegraben. Um einen Ratschlag wäre ich sehr froh.



Bild nr. 2


Bild nr. 2

Hier das 2. Bild der Maßnahme



Wegen was graben Sie denn da auf?



Wenn innen am Putz und auch die Wände feucht sind hat dies doch nichts damit zu tun!
Wer hat Ihnen denn dazu geraten?



Antwort



Ein befreundeter tiefbauer. Die feuchtigkeit kommt doch von aussen durch die bruchsteine rein. Die nachbarin hat Beton vorgeschalt und keine feuchtigkeit





Das bodenniveu innen endet ja erst quasi 10 cm unter dem bitumenvoranatrich den man sieht



Ähnlich...



..http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/248859$.cfm#249009