Frage zur Abdichtung Duschkabine

28.03.2013



Hallo allerseits....

Bin momentan dabei, mein Altbau-Bad im 1. Stock mit einer Dusche zu komplettieren und habe dazu das Badezimmmer um eine kleine Duschnische 80x80 cm erweitert (Wand=Porenbeton 7,5 cm, Boden=Holzdiele mit aufgeklebter Fliesendämmplatte, Decke=Glas).
Meine Frage betrifft nun das Thema Abdichtung:
Überall wird empfohlen, die nackte Wand vor dem Fliesen abzudichten. Aber: Das Wasser sammelt sich dann hinter der Verfliesung und bleibt...- wo überhaupt (...Schimmel)? Ist eine Hinterfliesenabdichtung deshalb überhaupt nötig/ sinnvoll, gelangt wirklich so viel Wasser durch die Fuge? Gibt es Alternativen, z.B. eine Fugenimprägnierung? Gibt evt. noch andere wichtige Aspekte bei diesem Vorhaben?

Für alle Antworten schonmal besten Dank im voraus!
Gruß Andreas



Abdichtung



Das wird nicht empfohlen, das sind technische Regeln deren Nichtbeachtung als Baumangel gewertet wird, weil er einer ist. Ein wasserspeicherndes Wandmaterial (das sind eigentlich alle) kann eine Menge Wasser aufnehmen, ein paar mm Fliesenkleber nicht. Das ist der Unterschied zwischen Abdichten und nicht Abdichten.
Fugenimprägnierungen vergessen Sie mal. Der Effekt ist das nicht viel weniger Wasser hineingelangt, dafür noch weniger wieder heraus.

Viele Grüße



Abdichtung Duschkabine



Schonmal danke dafür.

Aber nochmal nachgefragt: Wo bleibt das Wasser, das ja dank Abdichtung nun nicht mehr in die Wand, aber zumindest bis hinter die Fliesen bzw. Fuge gelangt. Besteht nicht die Gefahr einer unsichtbaren Schimmelbildung hinter den Fliesen?

Gruß Andreas



Badabdichtung



Wenn Sie die Fliesenoberfläche und damit die Fugen immer schön warm und feucht halten vielleicht. Das heißt z.B. wenig lüften, Heizung fix nach dem Baden runterdrehen usw.Dann schimmelts aber auch auf den Fliesen oder an der Decke oder... Ohne Abdichtung passiert das in der Wand dahinter nicht vielleicht, sondern ganz sicher.
Aber es steht Ihnen selbstverständlich frei, Ihr eigenes Bad so zu gestalten wie Sie es für richtig halten. Meine Zunft will ja auch etwas zu tun haben.

Viele Grüße



Abdichtung Duschkabine



Tja, gar nicht so einfach die Sache....

Am liebsten hätte ich alles so abgedichtet, dass erst gar kein Wasser einsickert (durch die Fuge), aber scheinbar gibt es da keine (mir bekannte) Lösung bzw. auch kein komplett wasserdichtes Fugenmaterial (?).
Immerhin könnte ich zumindest durch Verwendung von großformatigen Fliesen den Fugenanteil, und damit ja auch die eindringende Nässe reduzieren.....

Gruß Andreas



Abdichtung Dusche



Machen Sie es so, wie Georg Böttcher schrieb. Es funktioniert!
Ich mache das seit Jahren so und es gab keinerlei Probleme.
Aber nehmen Sie ein Markenprodukt, z.B. PCI, Sakret o.a.
Viel Erfolg
SG