Wie Fenster abbrennen?

10.08.2006



In verschiedenen Beiträgen habe ich etwas von "Fenster abbrennen" statt Abschleifen oder Abbeizen gelesen. Wie funktioniert das?



Beschichtung abbrennen



1.Abbrenngerät,Heißluftfön besorgen, 2.einstecken, 3.einschalten!
4.Farbe mit dem Heißluftstrahl vorsichtig erwärmen,
5.erwärmte,aufgeweichte Farbe mit der Abbrennspachtel
abschieben,
6.Reste abschleifen
7.Fertig

aber aufgepasst!!! Der Heißluftfön ist kein Spielzeug! Unsichtbarer Hitzestrahl,600-? Grad heiß! Nicht unbekümmert in irgendeine Richtung auf Personen oder brennbares richten!
Fensterglas kann bei Hitze zerspringen oder zerplatzen,Scheiben beim Abbrennen am besten mit Asbestplatten oder anderen unbrennbaren Material abdecken!
Den Luftstrahl nicht zulange auf einer Holzstelle lassen,das Holz verbrennt ansonsten und es gibt häßliche schwarze Flecken! Mit gering eingestellter Temperatur langsam rantasten bis man den Dreh raus hat! Ist eigentlich kinderleicht!



@Thomas



Asbestplatten???

@Claudia,
es ist wirklich leicht, wenn man sich vorsichtig rantastet. Mittlerweile verbrennt mir nichts mehr. Am besten einen Heißluftfön mit 2 Heizstufen kaufen. Noch besser einen, der auch eine Kaltluftstufe hat, also 3 Stufen. Und mehrere vernünftige, verschieden breite Spachtel kaufen, die nicht allzu dünn sind. Damit man damit besser schaben kann.

Den Schleifer und 40er Schleifpapier braucht man aber anschließend auch noch, durch das Abbrennen geht nicht alle Farbe ab.

Grüße



@Ulrike



Ungeschickte Wortwahl meinerseits! Zu Lehrlingszeiten sagten wir Asbestplatten dazu,wahrscheinlich handelte es sich aber um Eternitplatten.Da sind aber,wenn ich mich nicht irre, Asbestfasern eingearbeitet gewesen oder?
Ich denke mal, das einfache Platten aus Blech voll ihren Zweck erfüllen, oder man arbeitet vorsichtig und läßt es drauf ankommen.
Gut finde ich Abbrennspachtel, weil diese einen verlängerten Stiel haben, und man nicht so schnell heiße Finger bekommt.



Schneller entlacken



Effektiv, nerven- und holzschonend lässt sich Farbe entfernen mit dem "Speedheater". Das ist ein Infrarotstrahler, dessen Wellenlänge so eingestellt ist, dass sich das Holz von seiner Oberfläche her erwärmt und die Farbe von unten, also vom Holz her erweicht. (Nicht von außen her wie beim Heißluftgerät.) Dadurch kann man alle Farbschichten auf einmal abschaben. Die Arbeitsgeschwindigkeit steigt so um ein Vielfaches.
Das Gerät ist auch besser fürs Holz, da dieses nicht punktuell zu heiß werden kann: Kein Verbrennen, weniger schädliche Dämpfe und keine geplatzten Fensterscheiben mehr! Man kann mit dem Speedheater auch alten Kitt weichmachen und abschaben!
Detailinfos zum Speedheater und zur weiteren Arbeitsweise unter www.leinoelpro.de



---



Schleichwerbung !





Den Speedheater gibts auch beim Community-Mitglied Torsten Selle !
Infos unter www. naturbau- selle. de.