Die Zellulose

Themenbereich

Ständerwerk aufdoppeln, Zellulosedämmung. Innerer Beplankung diffusionsoffen oder dicht?

Bild / Foto: Ständerwerk aufdoppeln, Zellulosedämmung. Innerer Beplankung diffusionsoffen oder dicht?

Hallo Experten, wir renovieren gerade das Fertighaus (Holzständer-Bauweise) von 1974 des verstorbenen Schwiegervaters zur Eigennutzung. Da die äußere Fassade noch völlig intakt ist und innen ohnehin alle Böden etc. entfernt wurden, haben wir uns für eine Innendämmung entschieden. Wandaufbau bisher von

weiter lesen ..

Zellulose einblasen oder Holzweichfaserplatte für Wandaußendämmung

Hallo, wie die Überschrift schon vermittelt, würde ich gern die Vor- und Nachteile von Holzweichfaserplatten (z.B. Steico flex) und einer hinter einer Schalung eingeblasenen Zellulosedämmung diskutieren. Bei der eingeblasenen Dämmug habe ich an der Wand die Befürchtung, dass sich diese über die Jahre setzt

weiter lesen ..

Innendämmung der Aussenwand mit Zelluloseflocken. Mit oder ohne Dampfbremse

Bild / Foto: Innendämmung der Aussenwand mit Zelluloseflocken. Mit oder ohne Dampfbremse

Guten Morgen Wir sind derzeit daran, ein altes Haus mit Baujahr vermutlich 1700 kern zu sanieren. EG und 1. OG sind Bruchstein, 2. OG ist Fachwerk. Dabei kommt auch eine Innendämmung drauf. Wir wollen dazu innen eine mit Gipsfaserplatten und einer Wandheizung versehene Vorwand mit Zellulose Dämmschüttung

weiter lesen ..

Lehmfarbe mit Zellulose oder mit Casein?

Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin ganz frisch angemeldet und muß dringend eine Frage loswerden. Die Wände in meinem alten Haus habe ich jetzt fast ausschließlich mit Lehm verputzt, die Decken hat ein Maler mit Gips geputzt/gespachtelt. "Lehmfarbe" klingt gut, aber wenn man recherchiert, dann gibt es so

weiter lesen ..

Dachdämmung - Erfahrung mit Zellulosedämmung

Bild / Foto: Dachdämmung - Erfahrung mit Zellulosedämmung

Anbei die Innenseite meines Dachgiebels. Sorry für die schlechte Bildqualität, aber da ich nicht schwindelfrei bin, habe ich Probleme beim fotografieren. Ich weiß, dass meine Frage vielleicht besonders blöd ist: Da ich leider nicht in der Lage bin, zu schauen, was unter den Brettern ist (extremer Schwindel)

weiter lesen ..

Dämmung einer alten Lehmwand

Bild / Foto: Dämmung einer alten Lehmwand

Hallo, könnt Ihre Zelluloseflocken oder ähnliche schüttbare Dämmungen für eine Fachwerkdämmung empfehlen? Wir haben ein altes, krummes Fachwerkhaus aus dem 18Jh gekauft, bei dem rechte Winkel und ebene Gefache nicht mehr so ganz ausgeprägt sind. Noch sind die Gefache generell in keinem perfekten Zustand,

weiter lesen ..

Umstrittener ökologischer Fußbodenaufbau mit EPDM/Zellulose

Bild / Foto: Umstrittener ökologischer Fußbodenaufbau mit EPDM/Zellulose

Liebe Fachwerk-Community, für die Planung der Sanierung eines 1727 erbauten Gebäudes bezahle ich eine erfahrene Baumeister/in, die/der Teil dieser Community ist. Selbstverständlich werde ich die Person nicht namentlich nennen und würde auch alle erfahrenen Forenteilnehmer eindringlich bitten keinen persönlichen

weiter lesen ..

innendämmung Pavaroom

Hallo, ich wollte mal fragen ob es hier Erfahrungen gibt mit der neuen Ausbauplatte Pavaroom. Von der Außendämmung sind wir weg und ich möchte jetzt Pavaroom statt GK und einblasdämmung auf zellulosebasis! da Brauch ich wohl noch Osb oder besser naturbretter wegen der blasdämmung! hat jemand Erfahrung damit

weiter lesen ..

Kalk u. Leim

Warum kann Leim (Methylzellulose) nicht mit Kalk (Sumpfkalk) gemischt werden? Hab's probiert u. ist verklumpt. Aber warum? Funktioniert ein kleiner Leim-Zusatz in reiner Kalkfarbe? Danke!

weiter lesen ..

Gewicht von Zellulose

Bild / Foto: Gewicht von Zellulose

Guten Tag, ich finde leider keine angaben zum realgewicht, von aufgeblasener Zellulose. Mir geht es darum das wenn ich unter dem Dach die Zellulose aufblase, auf ca.13 cm wieviel Gewicht kommt dann dort zusammen, pro m2? Oder wieviel m2 kann ich mit einem Sack (14kg) abdecken? Ich habe jetzt schon lange danach

weiter lesen ..

Zellulose Dachdaemmung in Asien

Hallo, ich lebe mittlerweile in Indonesien, und wuerde gerne mein Dach gegen Waerme isolieren. Ich wuerde sehr gerne Zelluslose Daemmung verwenden, allerdings weiss ich nicht wie gut das ist bei so hoher Luftfeuchtigkeit (70%+). Habe ich dann eher Probleme mit Schimmel oder geht das super weil ja auch die

weiter lesen ..

Zellulose zusammen mit mineralwolle

Hallo, ich habe bei meinem alten Haus vom dachboden aus die Sparren mit Isofloc ausblasen lassen. jetzt wollte ich meinen Dachboden noch dämmen. Kann ich von der Zelluloseflockendämmung in eine Mineralwolledämmung übergehen oder muss ich hierbei was beachten? Grüße Norbert

weiter lesen ..

Nach dem Abriß ist vor dem Neubeginn: Dachbodenausbau

Bild / Foto: Nach dem Abriß ist vor dem Neubeginn: Dachbodenausbau

Hallo Gemeinde, wir sind gerade dabei unseren Dachboden zu entkernen. Bisher wurden etliche qm alte Dämmung und Spanplatten ausgebaut. Nun beschäftige ich mich zunehmend mit der Frage, was danach kommt. Die Fläche soll neu aufgeteilt werden und es sollen drei Zimmer sowie ein kleine Bad entstehen. Beim Abriß

weiter lesen ..

Dämmung Zellulose oder Holzfaser?

Hallo Zusammen Kann mir jemand erklären, was bei einer Innendämmung eines Fachwerkhauses besser ist und weshalb: Holzfasserdämmung oder Zellulosedämmung im Spritzverfahren? Bis jetzt habe ich nur rausgefunden, dass der Sommer-Wärme-Schutz bei Holzfaser besser sein soll. Dagegen soll die Zellulosedämmung

weiter lesen ..

Dämmen mit Zellulose

Hallo, ich möchte die oberste Geschossdecke dämmen. Der jetzige Aufbau ist von oben: Dielen, Luft, Lehm mit Stroh, Trennlage aus Holz, Luft Pliesterdecke. Geplant, umgekehrte Reihenfolge: Pliesterdecke, ca. 1cm Zellulose um eine glatte Fläche zu bekommen, Dampfbremse Pro Clima Intello +, 10cm Zellulose, jetzt

weiter lesen ..

Steicozell manuell verarbeiten

Hallo... Ich stolpere immer mal wieder über Zellulose und Holzfaser als Einblasdämmung. Bei der Zellulose kann man oft lesen, dass diese sich auch von Hand verarbeiten läßt. Warum geht das beispielsweise bei Steicozell nicht? Wenn ich eine begehbare Decke habe, könnte ich doch Steicozell genauso von Hand zerlegen

weiter lesen ..

EInblasraum abschirmen

Hallo.... über meinem zukünftigen Wohnzimmer habe ich ein Kaltdach - die Geschoßdecke soll gedämmt werden. Da der Raum darüber nicht begehbar ist, wollte ich die Decke vor dem kompletten Verschalen dämmen...wahrscheinlich ausblasen. Für das Ausblasen müßte ich den zu dämmenden Raum ja noch oben hin abschließen.

weiter lesen ..

Dachdämmung mit Zellulose oder Stroh?

Bild / Foto: Dachdämmung mit Zellulose oder Stroh?

Hallo, wir wollen einen Teil unseres Hauses dämmen. Es ist ein Satteldach/hinterlüftetes Kaltdach aus Holz, ca. 25-30 Quadratmeter. Die Dämmung soll auf die oberste Geschossdecke (Holzbalkendecke mit Fehlboden und 40-50 mm Lehmfüllung) - dazu möchten wir einfach ein paar 20 cm hohe Hölzer aufschrauben und

weiter lesen ..

Abdichtung unter Dielung / Unterbau allgemein

Hallo... ich mache mir seit geraumer Zeit Gedanken, wie ich unter meiner zukünftigen Dielung die Feuchtigkeitssperre ausführe. Muß dies zwingend eine Bitumenbahn sein? Wenn ja, welche? Es gibt ja eventuell auch die Möglichkeit, eine mineralische Dichtschlämme aufzutragen, oder mit Knauf Katja Sprint bzw. der

weiter lesen ..

Dachdämmung: Pavatex/Zellulose/xxx ???

Bild / Foto: Dachdämmung: Pavatex/Zellulose/xxx ???

Hallo, ich habe ein Bauernhaus, der Dachstuhl ist ungedämmt, d.h. unter den Dachziegeln sind so eine Art ölgetränkte Hartfaserplatten (anstelle von Unterspannbahn). Jetzt soll dort ein bewohnbares Zimmer entstehen, es muss also gedämmt werden. Derzeit überlege ich , ob ich die Balkenfächer mit Zellulose

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Spitzboden

Liebe Forumsteilnehmer/-innen, und dann habe ich noch ein Problem: Wir haben die Wandheizung im OG mit Lehm einputzen lassen und entsprechend viel Feuchtigkeit ins Haus bekommen. Die Wände sind aber inzwischen trocken. Im DG habe ich Boden, Wände und Kehlbalkenlage mit OSB ausgekleidet und mit Zellulose ausblasen

weiter lesen ..

Zellulosedämmung ohne Dampfbremse...

Hallo ihr lieben Handwerksleut, bin stolzer Besitzer eines alten Fachwerkhauses und gerade dabei die Geschossdecke (Boden im Dachboden zu Dämmen) wir haben auch nicht später vor weiter auszubauen... Bisheriger Aufbau von unten (beheiztes Zimmer) nach oben zum Dachboden )Kaltdach ist folgender: weisse Farbe Rauhfasertapete Holzfaserplatten

weiter lesen ..

Dachschräge ohne Unterspannbahn und ohne Bremse mit isofloc verfüllen

Hallo Mein Aufbau = verschmierte Pfannen ohne Unterspannbahn , Luft , verputze Schilfrohrmatten . Darf ich nun alles kompl mit isofloc ausblasen ? mir ist da nicht ganz wohl bei . also ohne hinterlüftung oder bremse . würde mich über eine antwort freuen . Gruss Maik

weiter lesen ..

Dachdämmung mit Hanf / Zellulose bei nicht diffusionsoffener Unterspannbahn

Liebe Forumsmitglieder, vielleicht könnt Ihr uns weiterhelfen. Wir wollen das Dach unseres 1948 erbauten Hauses mit Hanf oder Zellulose dämmen. Leider haben die Vorbesitzer bei der Sanierung des Daches bereits eine nicht diffusionsoffene Unterspannbahn verlegt (Delta Fol SPF). Wie müsste nun der weitere

weiter lesen ..

Dämmung oberste Geschoßdecke

Liebes Forum! Ich habe vor kurzem einen Vierkanthof Baujahr ca. 1900 erstanden. Als eine der ersten Maßnahmen möchte ich die oberste Geschoßdecke dämmen. Es sind einerseits Holzbalkendecken (Tramdecken) andererseits Dübbelbaumdecken vorhanden. Das Holz ist nicht mehr in einwandfreiem Zustand (Holzwurm) habe

weiter lesen ..

Wandaufbau Fachwerk

Spricht etwas dagegen in eine Fachwerkkonstruktion (Pfosten aussen sichtbar)mit einer Holz-Ausfachung (Nut + Feder) einfach einen 10-er Ytongstein mit einer Luftschicht zur Fassade einzubauen? Hätte ich da nicht das Feuchteproblem (Taupunkt) + Wärmedämmung gelöst? Danke für Info, Jo

weiter lesen ..

Dämmung mit Zellulose möglich?

Geschätztes Forum, ich plane zurzeit mein Dach mit Zellulose (Isofloc) zu isolieren. Der Dachaufbau ist wie folgt: Dachpfannen Lattung ca. 25mm Konterlattung ca. 28mm besandete Dachpappe ca. 2mm (nicht verschweißt) Holzplatten (Richtung Süden fein, Richtung Norden grob) ca. 18mm Sparren 130mm, Die Sparren

weiter lesen ..

Außenwand-Dämmung: Mit Vorhangfassade besser als ohne ?

Hallo, ich weiß, dass hier Fachleute sind, die sich mit Dämm-Angelegenheiten auskennen. Deswegen meine Anfrage in diesem Forum auch wenn ich kein Fachwerkhaus habe, sondern „nur“ eine DHH aus dem Jahre 1956 in der Hoffnung, dass mir jemand bei der Beantwortung zumindest einiger meiner Fragen weiter helfen

weiter lesen ..

Dach-Dämmung mit Zellulose - Aufbau?

Hallo, das Dach meines Fachwerkhauses möchte ich mit Zellulose dämmen. Bei der Beschäftigung mit dem Thema bin ich auf verschiedene Varianten des Dachaufbaues gestoßen. Nun weiß ich nicht, welche die vorteilhafteste ist. Variante 1: (Von außen nach innen) *Ziegel *Lattung *Konterlattung *Unterspannbahn

weiter lesen ..

Das Dach wird neu

und zwar mit einer Aufsparrendämmung: So eine Investition kann man ja nicht so einfach durchwinken. Daher wäre ich froher wenn alles schon 1a abgeschlossen wäre. Also der Aufbau ist so angedacht: Sparren, alte Schalung, connect 2,3m, (nicht 10?) Steico-Träger (lohnt der Mehrpreis in Relation zur geringen

weiter lesen ..

Zwischensparrendämmung und Dampfsperre?

Bild / Foto: Zwischensparrendämmung und Dampfsperre?

Hallo, ich will mein dach Dämmen. die spitze soll ungedämmt bleiben. Sparren sind 160 mm und abstand ist 800 mm. Jetzt stellt sich die Frage was ich für material nehme und ob ich eine dampfsperre benutze. das dach ist 10 jahre alt,die dachlatten sind nochmal auf konterlatten geschraubt. folie ist auch drauf(von

weiter lesen ..

Sprühverfahren Zellulose Bruchsteinhaus 1880

Wir haben vor Jahren ein Bruchsteinhaus gekauft und dieses komplett entkernt. hierbei wurde deutlich das keine Sperrschicht eingebaut wurde. Die wände haben eine Stärke von ca. 45 cm wir beabsichtigen eine Zellulose Aufsprühdämmung kompieniert mit einer Wandheizung innen anzubringen. Der Sockel wurde von ausen

weiter lesen ..

Zwischendeckendämmung - Hilfe Produktauswahl

Ich beschäftige mich derzeit mit dem Dämmung der Dachbodendecke. Die Etage darunter ist bewohnt und geheizt, der Dachboden ist später nur als Abstellraum vorgesehen. Nun stehen für die Dämmung mehrere Produkte zur Auswahl, zwischen denen es zu entscheiden gilt. Dazu möchte ich hier um eine Meinung bitten. Möglichkeit

weiter lesen ..

Zellulose(platten) selber machen?! [Dämmung]

Da ich mit einem Minimalbudget ein Fachwerkhaus retten muss, bin ich stetig auf der Suche nach Ideen wie ich das realisieren kann. Jetzt kam mir die Idee - kann man Dämmung nicht eigentlich auch selber aus Zellulose machen? Zelluloseflocken selber machen stelle ich mir schwierig vor, aber evtl. Platten. Sowas

weiter lesen ..

Wärmedämmung in geschlossener Holzbalkendecke, Dippelbaumdecke

Liebe Community, ich bin gerade dabei ein ca. 100Jahre altes Landhaus umzubauen und möchte der obersten Geschossdecke eine Dämmschicht verpassen. Der größte Bereich ist mit unten verputzten, geschlossenen Holzbalkendecken versehen und ein Teil mit Dippelbaumdecke (im ältesten Bereich des Gebäudes). Aufbau

weiter lesen ..

Kalkstreichputz

Hallöchen zusammen, ich habe letztes Jahr einige Zimmer mit dem Kalkstrichputz von Haga renoviert, leider ist der Putz sehr teuer, besonders wenn man mehre Lagen machen will. Nun möchte ich einen solchen Streich oder besser gesagt Rollputz selber herstellen. Ich habe mir besorgt: - Sumpfkalk - Marmormehl

weiter lesen ..

Woher Kreide bekommen?

Hallo, ich will mir selbst eine Wandfarbe anmixen aus Quark, Soda und Kreide. Soda hoffe ich noch in der Drogerie zu bekommen, reine Kreide scheint schwierig zu sein. Hab nur das bei Bösner gefunden: http://www.boesner.com/boesner/servlet/frontend/articleDetail.html;jsessionid=C96FA8946EC5A38BA412B1B07919B298.cl1_1?btUid=bt_Article&iDf_id=ac1153d:be9f72:1004acbfbaa:-7baf aber

weiter lesen ..

Fehlboden Empfehlung für Schüttung

Ich habe bereits gelesen, dass das Thema schon oft behandelt wurde, bin mir aber trotz aller Beiträge noch unsicher welche Schüttung nun empfehlenswert wäre. zum Allgemeinen: ich habe vor 3 Wochen ein fränkischen Bauernhof (Bruchstein+innen Fachwerk) erworben. Im Geschoß zum Dachboden hin sind die Fehlböden

weiter lesen ..

Kellerdecke: Weichholzfaser, Kork, Zellulose oder Hanf?

Hallo, ich habe nun einige Zeit hier und auf anderen Seiten verbracht, um das für mein Haus beste Dämm-Material für die Kellerdecke zu finden. Das Haus ist von 1927, Holzständerbauweise und die Decken sind die typischen Holzbalkendecken mit Fehlboden und "Dreckfüllung". Nachdem das Haus eine Drainage erhalten

weiter lesen ..

Fensteranschluss dämmen

Hallo, ich habe eine kleine Frage an euch, auf die ich nach langer Suche im Netz leider nichts gefunden habe.. Ich habe heute meine Holzfenster in meinem Fachwerkhaus eingebaut. Nun hatte ich vor den Zwischenraum zwischen Fensterrahmen und Holzbalken mit Hanf zu dämmen. Da ich nun aber Zellulosedämmung

weiter lesen ..

Anschlüsse verlängern Dämmebene

Hallo, bei uns wird gerade die Fassade gedämmt, Ständerkonstruktion aus KVH, dann Heraklith-Platte und Putz bzw. Holzfaserplatte und Thermoholz. Wie würdet ihr die vorhandenen Anschlüsse für Schalter, Steckdosen und Lampen verlängern? Ich dachte an Hohlwanddosen und entsprechende Putzausgleichsringe, die

weiter lesen ..

Wärmebrücke zwischen KG und EG - Kelleraußenwand dämmen

Hallo zusammen, hier im Forum ist schon viel über Abdichtung und Dämmung von Kellerwänden geschrieben worden. Ich habe etliche Beiträge gelesen und muss nun für mein Haus eine Entscheidung treffen. Dazu erhoffe ich mir Hilfe. Die Situation: Altes Bauernhaus, Fachwerk mit Lehmausfachung, teilweise durch

weiter lesen ..

Zelluloseschüttung zwischen Lagerhölzern der Dielen

Hallo, im Erdgeschoss haben wir zw. die Lagerhölzer der Dielung Blähton eingebracht. Da dies recht teuer ist, wollte ich im OG mit Zelluloseschüttung von Unifloc arbeiten. Die Decke zw. EG und OG besteht aus Stahlbetonträgern mit hohlen Füllkörpern sowie eine übergossenen Betonschicht, Stärke insgesamt

weiter lesen ..

Dämmung der obersten Geschossdecke bei altem BH

Ein nettes Hallo an alle aus dem kühlen Wald4tel im schönen Ösiland. Habe ein ca. 130 J altes Bauernhaus (Steinhaus) und bin gerade dabei die Decke zum nicht ausgebauten Dachboden ein wenig zu isolieren. Deckenkonstrution ist eine Holzbalkendecke. Das Problem ist, dass ich die Bodenbretter am Dachboden

weiter lesen ..

Zellulosedämmung

Hallo an alle, nach langem hin und her hab ich mir überlegt, eine Außenwand mit Zellulose Einblasdämmung zu dämmen. Dazu hab ich aber noch ein paar Fragen. Der Wandaufbau ist so geplant ( von außen nach innen). 1 Halbsteinige Ziegelwand als Brandschutz da Grenzbebauung (ist bereits so vorhanden). 2. Fachwerkwand

weiter lesen ..

Aufbau für Dielenboden im Altbau

Hallo, ich habe schon viel über den Fußbodenaufbau bei Dielen gelesen, habe aber trotzdem noch ein paar Fragen. Die Dielen kommen bei uns auf 100x100mm KVH Hölzer oder auf 45x95mm KVH Hölzer. Es sind 4m raumlange Dielen von der sibirischen Lärche. Die Lagerhölzer wollte ich komplett von unten und an den Stirnseiten

weiter lesen ..

Dachdämmung mit eingeblasener Zellulosedämmung?

Hallo, wir planen, unser Steildach (47° Dachneigung, Sparrenstärke 18 cm, Sparrenabstand ca. 60cm) auszubauen und haben eine Zellulosedämmung empfohlen bekommen (mit eingeblasenen Zelluloseflocken, z.b. Isofloc). Bei einer Firsthöhe von ca. 4,5 m ergibt sich eine Sparren- bzw. Dachlänge von ca. 6 m. Frage:

weiter lesen ..

Decken abhängen bzw. dämmen

Hallo an alle:-) ich hab da mal eine Frage an euch! Ich habe vor in meimen Elternhaus die Obergeschossdecke zum kalten und nicht ausgebautem Dachboden zu dämmen. Mein erst gedanke war erstmal die Decken abzuhängen da wir 2,80 Raumhöhe haben und somit viel Raum heizen den man ja nicht nutzen kann. Worauf

weiter lesen ..

Altbau 1938 Dachschräge Dämmung

Hallo zusammmen, ich habe mir vor kurzem ein Haus aus dem Jahre 1938 gekauft und bin nun am überlegen was ich mit dem Dachgeschoss mache. Das Dachgeschoss ist schon ausgebaut, der Giebel nicht. Ich frage mich nun, ob der Aufbau der Schräge und somit die "Dämmung" korrekt bzw. sinnvoll ist: von Außen nach

weiter lesen ..

Wärmedämmung Holzbalkendecke Dampfsperre

Ich möchte eine Holzbalken-Zwischendecke wärmedämmen. Sie besteht nur aus den Balken und einer darauf liegenden Dielung. Oben entsteht ein (beheizter) Wohnraum, unten ist eine ungeheizte Werkstatt. Als Dämmaterial möchte ich Mineralwolle (14cm) verwenden. Frage: Benötige ich hier eine Dampfsperre und wenn ja,

weiter lesen ..

Dämmung ohne Dampfbremse? Dampfbremse nicht möglich?

Hallo, wir haben ein etwa 250Jahre altes Fachwerkhaus und uns aufgrund von schlechter ungleichmäßiger Dämmung für ein neues Dach entschieden. Geplanter Aufbau, Dampfbremse, ~20cm Zellulose, 6cm Pavatex Holzfaserplatten. Als heute die Firma beim abdecken die Dämmung entfernt hat meinten der Chef sowie der Experte

weiter lesen ..

Dämung, Dachschrägen mit Zellulose ausblasen

Hallo Fachwerker, ich möchte die Dachschrägen Dämmen (lasse), ohne das Dach abzudecken(Dach noch gut in Schuss) und ohne die Innenverkleidung abzunehmen. da Bleibt ja nur die Einblasdämmung und von Zellulose hab ich schon viel gutes gelesen. allerdings meinte Firma A sie würde die Zellulose einfach zwischen

weiter lesen ..

Fachwerkhaus-Außendämmung nach KfW-Richtlinien sinnvoll?

Ich bin im Besitz eines kleines Fachwerkhauses mit relativ dünnen Außenwänden und möchte deshalb eine Wärmedämmung vornehmen. Wg. der geringen Wohnfläche von nur ca. 50 m² kommt eine Innendämmung für mich nicht in Frage, es würde zuviel Fläche verlorengehen. Das Haus ist nicht denkmalgeschützt, in den 70er Jahren

weiter lesen ..

Verfahren zum Aufspritzen von Zellulose

Guten Tag, gibt es ausser Renocell noch weitere Verfahren zum Aufbringen (Auspritzen) von Zellulosedämmung auf einer senkrechten Wand (Lehmfachwerk)? Vielen Dank Norbert Behring

weiter lesen ..

Dachschrägen - Zellulose oder Dämmfilz

Hallo, ich möchte gerade meine Dachschrägen neu dämmen. Dabei werden von innen die verputzten Strohmatten entfernt und der Sparren wird auf mind. 20cm aufgelattet. Leider bin ich mir nach wie vor mit dem Dämmstoff nicht sicher. Am leichtesten und einzubauen im Sommer am sinnvollsten wäre wohl eine Zelluloseeinblasdämmung. Nur

weiter lesen ..

Zellulosedämmung in Holzständerwerk

Hallo Häuslebauer, fange gerade an ein altes Holzhaus zu sanieren. In die Wände (Holzständerbauweise) soll Zellulosedämmung rein. Gestern habe ich ein Loch in die Wand gebohrt und festgestellt, dass die Wände mit Sägespänen gefüllt sind. Muss ich jetzt die Wände komplett aufmachen? um der Fa. das Einblasen

weiter lesen ..

Zellulosedämmung in Holzständerwerk

Hallo Häuslebauer, fange gerade an ein altes Holzhaus zu sanieren. In die Wände (Holzständerbauweise) soll Zellulosedämmung rein. Gestern habe ich ein Loch in die Wand gebohrt und festgestellt, dass die Wände mit Sägespänen gefüllt sind. Muss ich jetzt die Wände komplett aufmachen? um der Fa. das Einblasen

weiter lesen ..

bodenaufbau

Zu meinen Haus in Rumänien haben wir ein Teil der Dielung im Obergeschoss entfernt und diese Konstruktion darunter entdeckt. Wie soll der neue Bodenaufbau erflogen?? Sollen die alten Holzbalken getauscht werden? Ich weiss nicht wie mann eine gerade Fläche erzeugen kann wenn die Dielen so große Höhenunterschieden

weiter lesen ..

Zellulose boratenfrei

Für ein Kunstprojekt bin ich noch auf der Suche nach 'unbehandelter, boratenfreier Zellulose in kleinen Mengen. Kann mir da Jemand weiterhelfen?

weiter lesen ..

Nachträgliche Zwischensparrendämmung

An meinem Fachwerkhaus wurde vor einigen Jahren eine neue Deckung über einer Aufdachdämmung aufgebracht. Damit ergab sich folgender Dachaufbau: Tondachziegel, Lattung, Konterlattung, 12 cm Styrodur als Aufdachdämmung, Alte Bitumenschindeldeckung auf Bitumenbahnen, Holzschalung, ca. 16 cm Sparren mit Luftzwischenraum,

weiter lesen ..

dämmung der decke zum dachboden

hallo, meine frage bezieht sich auf das dämmen der decke zwischen wohnbereich und dachboden. der dachboden unseres hauses ist nicht ausgebaut und das dach hat keine unterspannbahn.die decke zwischen wonbereich und dachboden ist mit 120er glaswolle mit alukaschierung isoliert und mit gipskarton verkleidet. auf

weiter lesen ..

Dämmung zwischen Dachsparren

Bild / Foto: Dämmung zwischen Dachsparren

Hallo! Dieses Thema wurde sicherlich schon des öfteren diskutiert, aber auf meine spezielle Frage konnte ich keine Antwort finden. Ich habe ein Zweifamilienhaus Baujahr ca. 1935. Die 3. Etage ist von Anfang an ausgebaut gewesen aber nicht oder nur teilweise bewohnt (beheizt). Die Decke zum Spitzboden ist mit

weiter lesen ..

Dämmung mit HWF-Platte, Zellulose: Aufbau?

Hallo liebe Community, wir stehen bei der Dachdämmung unseres 300 Jahre alten Fachwerkhauses vor folgenden Fragen und hoffen auf Eure Hilfe. Wir stellen uns den Aufbau wie folgt vor (von außen nach innen): - Dacheindeckung - Lattung - Holzweichfaserplatte 25 mm (Winddichtung) diffusionsoffen und witterungsunempfindlich -

weiter lesen ..

Hallo, möchte meinen Altbau mit Zellulose isolieren. Kann ich bei folgendem Dachaufbau, von außen nach innen aufgeführt, auf eine Hinterlüftung verzichten? Schiefer, Bitumendachpappe, Bretter, Sparren. Die Sparren sollen auf ca. 24 cm aufgefedert werden. Nach dem Anbringen einer diffusionsoffenen Folie soll dann

weiter lesen ..

Dämmung oberste Geschoßdecke

Hallo, bin jetzt an dem Punkt: 1. Rieselschutzbahn aus Kraftpapier 2. Dämmung entweder mit Liapor-Schüttung oder mit isofloc Zellulosedämmung. Was sollte ich aus Expertensicht bevorzugen?

weiter lesen ..

Dämmung einer Decke unter nicht ausgebautem Dachgeschoss

Hallo, da uns die Heizkosten bei unserem neu erworbenem Altbau die Haare vom Kopf fressen, möchte ich nun verstärkt die Dämmmaßnahmen voran treiben. Hierzu einige Fragen: Z.Zt. liegt über dem EG zum unbeheizten DG nur eine Betonplatte vor. Meine Vorstellung ist nun: 1. Schichtaufbau von innen nach außen: Putz Betonplatte

weiter lesen ..

Feinverputz mit Kleister

Hallo allerseits Bei den amerikanischen Strohballen/Lehmbauern habe ich gesehen, dass dort oft im Innenbereich dem Lehm-Feinputz Mehlkleister zugegeben wird, um die Abriebbeständigkeit zu erhöhen. Sogar nur Sand/Kleister wird an die Wände geschmiert, ohne Lehm, der Kleister ist also alleiniges Bindemittel.

weiter lesen ..

Kombination Einblasdämung und Mineralwölle

Hallo, ich möchte zusätzl. Wohnraum im Dachgeschoss meines Hauses Bj. um 1900 erweitern (Bad+Schlafzimmer) und das Dach entsrechend dämmen. Folgender Aufbau von außen nach Innen: Bitumenschindel, neu 2005 Unterspannbahn, neu 2005 Schalung Balken ca. 100mm, Abstand ca. 1m Schalung verputzte Strohmatten??,

weiter lesen ..

Wie Feuchtigkeit ableiten? (Anschluss an Pfette)

Wir haben uns nun endlich entschieden, dass Dach mit Zellulose zu dämmen. Vom Aufbau sieht es dann von außen so aus: Pfannen, Lattung, Sparren. Zwischen den Sparren Gutex Unterdachplatte mit Abstandslatte (muss die sein bei <50cm Sparrenabstand?), Zellulose, Dampfbremspappe, Profilhölzer. Unser Hauptproblem

weiter lesen ..

Holzfaserdämmplatten als Zwischensparrendämmung + OSB, OK oder Alternativen?

... gutes Forum, das mitlesen macht schon Spass und ist schon aufschlussreich. Ich möchte mein Dach neu wärmedämmen. Haus Baujahr 1980, 215 qm Wohnfläche, zwei Wohneinheiten (Haus A =140 qm, Haus B = 75 qm), vier Dachflächen, Etagen innerhalb des Gebäudes verspringen, Haus A und B innen offene Bauweise,

weiter lesen ..

Spreu als Dämmschicht ?

Hallo Fachleute, wir haben in unserem Fachwerkhaus den Boden im 1. OG geöffnet. dort fanden wir (neben einem Rattenskelett) die Balkenzwischenräume mit Spreu gedämmt. wir wissen noch nicht, wie wir die Zwischenräume dämmen sollen, überlegen uns aber, in wie weit wir die gut erhaltene Spreu wieder einarbeiten

weiter lesen ..

Hallo zusammen, im Rahmen der Sanierung meines 140 Jahre alten Hauses erneuere ich auch die Fußböden. Die Hohlräume der Balkenlage wurden mit Zelluloseflocken gefüllt, darauf OSB-Platte. Hierauf sollen dann Eichendielen. In die Dehnungsfugen der OSB-Platten sowie z.T. vorhandenen kleinen Maueraussparungen habe

weiter lesen ..

Dachbodendämmung - Feuchtigkeit ?

Hallo zusammen ! Wir haben uns im Frühjahr ein Backsteinhaus (Bj. 1912) gekauft und innen renoviert. Nun möchten wir den Dachboden dämmen. Dort ist momentan nichts gedämmt. Da wir den Speicher nicht vorhaben auszubauen, wollen wir nur den Boden dämmen. Dort sind Holzbalken mit Lehm (o.ä) dazwischen. Ich habe

weiter lesen ..

Unsicherheit bei Dachdämmung

Hallo zusammen! Ich habe mir für die Dachdämmung - Zwischensparrendämmung von oben - inklusive Dämmung der Kehlbalkenlage ein paar Angebote eingeholt und bin jetzt bei den zur Auswahl stehenden Möglichkeiten leicht überfordert. Auch wochenlanges Recherchieren verunsichert mich eher mehr als, dass ich jetzt

weiter lesen ..

Dachbodendämmung mit Zellulose

Liebe Forengemeinde, Ich plane in einem Sandsteinbauernhaus die Decke zu dämmen. Dabei befindet sich oberhalb einer abgehängten Decke eine Lehmschüttung (?) zwischen den Balken. Die Schüttung würde ich mit Zellulose auffüllen und daruber OSB-Platten verlegen. Meine Frage: Besteht bei dieser Lösung ein Problem?

weiter lesen ..

Dielung: Hohlraum zwischen Lagerhölzern füllen?

Leute, ich freu mich wie ein Schneekönig, nächste Woche kommen die Eichendielen für dass Dachgeschoss ... der Einzugstermin ist in Sichtweite! Die Dielen verlege ich schwimmend auf Lagerhölzern mit Filzunterlage auf der komplett verrauspundeten und lehmgefüllten Holzbalkendecke. Es besteht keinerlei Wärme-

weiter lesen ..

Neue Holzdeelen im Erdegeschoss verlegen - Problem Isolation

Wir haben im Erdgeschoss die alten Deelen entfernt. Es befinden sich dicke Eichenbalken auf großen Sandsteinblöcken gut 70cm über dem Erdboden. Meine FRAGE: Wie kann ich eine Wärmedämmung vornehmen? Habe Befürchtungen, dass ohne Dämmung die kalte Luft unter den Bodenbrettern durch die warme Raumluft kondensiert,

weiter lesen ..

Hanf oder Zellulose als Dämmung?

Hallo, wir haben uns entschlossen, das Dachgeschoss schon jetzt auszubauen. Ein Teil des Daches (im Bereich des 1. OG)ist bereits gedämmt (mit Mineralwolle *grrr*) und daran läßt sich auch ohne große Rumreißerei leider so schnell nichts mehr ändern (das 1. OG ist von den Vorbesitzern vor 4 Jahren komplett ausgebaut

weiter lesen ..

Dachausbau: Dämmmaterialübersicht? Fenster oder Gaube? Boden...

Hallo, habe bereits viel hier zum Thema gelesen und immer noch ein paar Fragen. Wir wollen das Dach ausbauen mit einer Aufsparrendämmung. Hier meine Fragen: 1. Holzwolleplatten, Mineralwolle, Zellulose...? Wo kann man einen Überblick über Sommer-/Winterwärmeschuzt und Gewicht sowie Preise bekommen? Was eignet

weiter lesen ..

Dachgeschoßdeckendämmung - Holzweichfaser, Zellulose, Alpor

Hallo! Bei meinem einstöckigen Einfamilien-Haus aus den 60ern habe ich neue Fenster und möchte jetzt zumindest die Dachgeschoßdecke dämmen. (Viel mehr geht sich finanziell nicht aus.) Die Frage: Ich habe folgende Systeme in die engere Auswahl gezogen: -Holzweichfaser (wobei ich nicht genau weiß, wie

weiter lesen ..

Hallo, bin neu hier, versuche mich kurz zu fassen. Ich brauche Infos zur 1. Dachisolierung eines 200-jährigen Fachwerkhauses. Isolierung ist nur von innen möglich, kein Unterdach, keine Dämmung bis jetzt da. Sparrenhöhe nur 14cm. 2. Wie isoliere ich die dünne Giebelwand (von innen)Bis jetzt nur mit Steinen

weiter lesen ..

wärmedämmung über geschossdecke

hallo aus Wien ! ich stelle nocheinmal die gleiche frage hier bei der Wärmedämmung: in der stube des alten Bauernhäuschens gibt es eine holzbalkendecke mit daraufliegender überlappender struzschalung, ganz simpel. oben auf den bretteln liegt einfach ca. 5-8cm schüttung (alter Bauschutt o.Ä.) und die rieselt

weiter lesen ..

Welche Zwischensparrendämmung empfehlt Ihr ??

Hallo, welche zwischensparrendämmung empfhelt Ihr ? Wir werden die Sparren auf 180 mm aufdoppeln. Geplant war eine Klemmrock 180 mm. Gibt es vielleicht dünnere Dämmungen die das gleiche bringen ? Oder gleichdicke Dämmungen die bessere Werte haben? Es soll ein Schlafzimmer in das Dachgeschoss. Von daher wäre

weiter lesen ..

Isofloc oder Liapor im Fußboden?

Hallo allerseits, Ich will auf einer Betondecke über einem nicht allzukalten Keller (mit Fernwärmeleitungen) einen 15cm hohen Fußbodenaufbau errichten (darauf dann OSB+Parkett oder Dielen). Um den Niedrigenergiehausstandard 60 zu erreichen, brauche ich ein Lambda von weniger als 0,13. Ich denke an Isofloc Zellulose

weiter lesen ..

Alpor oder Zellulosedämmung

Alpor oder Zellulosedämmung Möchte im Frühjahr mein Dachgeschoss ausbauen kann mich jedoch noch nicht für die Dämmung entscheiden. Ich schwanke zwischen Alpor Keildämmung und der Zelluloseeinblasdämmung von Thermofloc.Beide Varianten haben ihre Vorteile weiß jemand etwas über die Nachteile? beim K.wert sind

weiter lesen ..

Dachboden dämmen bei Altbau von 1903

Hallo, wir sind Besitzer eines Backsteinhauses von 1903, welches wir vor einem Jahr gekauft und saniert haben. Im 1.OG befindet sich über dem Kniestock ca 2,50m Dachschräge. Diese Schräge haben wir vor einem Jahr nach dem Standard Prinzip (Mineralwolle + Dampfbremse) gedämmt. Nun steht der darüber befindliche

weiter lesen ..

Wärmedämmung eines Bauernhauses mit Zellulose

Hallo Forum-Miltglieder, nach mehrtägigem Lesen in diesem Forum bleiben für mich noch einige Fragen unbeantwortet. Kurze Einführung in unser Problem: Bauernhaus Bj 1900 soll unter Erhalt der alten Optik mit Innendämmung versehen werden. Es ist ein 24er Mauerwerk aus Vollziegeln. Nach stöbern hier im

weiter lesen ..

Dachbodenausbau & Isolierung - aber wie?

Hallo, wir müssen in nächster Zukunft unseren Dachboden für die Kinder ausbauen. Die Isolierung sollte entweder mit Hanf oder mit Mineralwolle erfolgen (Sparren sollten für ca.20cm Dämmung aufgedoppelt werden), gefolgt von einer Dampfsperre, Verlattung und Rigipsplatten und dem Einbau einiger Fenster. Das

weiter lesen ..

Dachausbau mit darunterliegendem Bad und Küche

Hallo zusammen, bin derzeit nach einer Dachsanierung dabei den Ausbau vorzubereiten. Auf ca. 55qm mit Holzbalkendecke haben wir Dämmung der Zwischenräume mit Rockwool geplant, der Boden ist bereits ausgeglichen und darauf sollen nun 25mm OSB, Trittschall etc. aufgebracht werden. Was nicht berücksichtigt

weiter lesen ..

Dachdämmung Aufsparrendämmung mit Linitherm oder Vollsparrendämmung mit Hanf

Guten Tag, ich stehe vor einer schweren Entscheidung. Mein Dach soll gedeckt werden und in einem Abwasch auch eine Dämmung aufgebracht werden. Meine Vorstellung war eigentlich von innen nach außen Sparren, Dampfbremse, Gutexplatte, Hanfdämmung, Gutexplatte, konterlattung, Lattung und Ziegel. Da aber der Abstand

weiter lesen ..

Gibel dämmen, mit was oder wie

Hi! Ich wollte gerne meinen Giebel dämmen. Nur ist die frage wie und mit was? Bevorzugen würde ich ja eine hinterlüftete Fassade, aber was nehmen um zu dämmen? Dann hab ich noch ein problem, an den Giebel stößt noch ein ein kleines Haus an, oder besser gesagt ist angebaut. Wie dämme oder verkleide ich dort

weiter lesen ..

Hallo, wie Isoliere ich den Dielenboden im Erdgeschoß unseres Hauses von 1911 (35 mm Diele auf Pitch-Pine Balkenlage) am besten von unten im Kriechkeller? Die Höhe im Kriechkeller beträgt ca. 80 cm unter den Dielen und der Boden des Kriechkellers besteht aus einer ca. 5-10 cm dicken Schotterlage. Welches

weiter lesen ..

günstige Trockenschüttung

Hallo Forum, ich benötige für ca. 75 qm eine günstige Trockenschüttung. Gedämmt werden soll der Zwischenboden einer Holzbalkendecke von bewohnten Räumen. Besoders der Schallschutz und die Wärmedämmung steht im Vordergrund, bisher war Schlacke verbaut. Die Schüttung muss nicht belastbar sein, da Dielen

weiter lesen ..

Dachdämmung: Material zum Schütten oder Hineinblasen - Zelluloseflocken???

Hallo; wir möchten unser Spitzdach dämmen, haben aber sehr viel Schräganteil, der 2/3 der Wände darunter bildet, an den wir nicht rankommen. Da wir nur von innen dämmen möchten ( Dach abdecken und von außen dämmen ist zu aufwendig, da die Dachziegel noch gut sind und wir die Dämmung selbst machen wollen ) bräuchten

weiter lesen ..

Zellulosefresser ?

Hallo ! Ich habe auf dem Dachboden seit ein paar Monaten einige Pakete Zellulosedämmstoff liegen. Nun hatte ich offenbar einen Besucher, der Pakete aufgeknabbert hat und einen Teil der, dicht gepressten, Zellulose ausgebuddelt hat. Welche Tiere kommen dafür in Frage, sprich welche (Lebend)Falle stelle ich

weiter lesen ..

kellerwärmedämmung im altbau

wir haben ein haus von 19o1 erworben und modernisieren es nun vollständig. der keller ist lediglich ein sog. kriechkeller mit ca. 120 höhe.und nicht isoliert. die kellerdecke (bzw. erdgeschossboden) besteht aus holzbalken die auf auf steinfundamenten aufliegen. darauf liegt dann die dann die verputze decke auf

weiter lesen ..

Komplett-Sanierung Mehrfamilienhaus mit Anbau

Hallo an alle Interessierte, als Mitglied einer kleinen selbstverwalteten Wohnungsgenossenschaft, recherchiere ich über mögliche Dämmmassnahmen für eines unserer Objekte. Das Haupthaus (1895) zweigeschossig, zweischalig mit Luftschicht (15 cm), Dachboden als Lagerfläche und Keller alles umgedämmt. Wir haben

weiter lesen ..

Dachdämmung

Hallo Fachleute, suche seit längerem fachlichen Rat und Hinweise. Bekomme lt. Sachverständigen bald Ärger mit der Dachdämmung. Vom Unternehmer wie folgt von innen nach außen eingebaut: Gipskarton 9mm, diffusionsoffene Folie Sd 0,15m wasserdicht nach DIN 20811, Mineralwolle 160 mm, 40 mm Hinterlüftung, wiederum

weiter lesen ..

Blindboden Oberste Geschossdecke

Hallo ! Ich möchte demnächst die Dämmung meiner oberen Geschossdecke in Angriff nehmen. Die Sache war eigentlich klar, auf den Balken/Blindboden eine Holz Unterkonstruktion für Laufstege aufbauen und Zellulose aufschütten oder aufblasen und darauf an manchen Stellen Rauhspund. Keine Dampfsperre, Dach ist durchlüftet

weiter lesen ..

Climacell Cellulosedämmung bekannt ?

Hallo liebe Fachwerkgemeinde, hat jemand Erfahrungen mit CLIMACELL Cellulosedämmung. Wir waren heute auf einer Messe und das klang nicht schlecht was uns der freundliche Berater erzählt hat. Wir wollen unser Dach, insgesammt ca. 240 Quadratmeter dämmen und sind gerade auf der Suche nach Möglichkeiten. Wir wollen

weiter lesen ..

Hallo, Ich möchte meine Dachschrägen eventuell mit Zellulose ausblasen lassen? Das Haus ist von 1968,der Aufbau ist wie folgt:dünne Isolierung/10 cm Luft(hier soll zellulose eingeblasen werden/Verlattung/Dachpappe/Dachziegel. Habe gehört,daß dieser 10 cm freiraum für Luftzirkulation gedacht ist??? Würde mich

weiter lesen ..

Schlacke aus Geschossdecke entfernen vor Dämmung mit Zelluloseschüttung ???

Hallo zusammen, ich will meine Geschossdecke zum Dachboden, der nicht ausgebaut und die Schrägen nicht gedämmt sind, mit Zellulose dämmen. Die Holzbalkendecke besteht aus 20cm hohen Balken im 60cm Abstand, die Deckenseite ist verputzt auf Strohmatten, auf die Oberseite zum Dachboden sind nur Blinddielen verlegt

weiter lesen ..

Isolierung eines Schieferdachs

Wie kann ich das Schieferdach unseres Hauses, das trotz seines Alters (Baujahr 1911) in sehr gutem Zustand ist, am besten Isolieren ohne den Schiefer abzunehmen. Das Dach hat z.Z. keinerlei Isolierung sodass man vom Dachboden aus zwischen den Sparren bis auf den Drempel schauen kann. Der Dachaufbau sieht

weiter lesen ..

Hanfzwischensparrendämmung ohne Dampfbremse nur Unterspannbahn + Holzpaneel

Ist es zutreffend, dass man Hanfstopfwolle in einem nicht besonders feuchtbelasteten Dachwohnraum in folgendem Aufbau ,von aussen nach innen,ohne Probleme einsetzen kann :Dachziegel, Unterspannbahn,200 mm Hanfstopfwolle, ca. 15 mm Fichte-Paneelholz von Sparren zu Sparren ???

weiter lesen ..

Wärmedämmung auf Garage

Hallo Wir wollen unsere Garage im Dachgeschoss ausbauen und muessen das Dach dämmen. Nun erhoffe ich mir hier einige gut Ratschläge von erfahrenen Fachmännern. Vorhanden sind 150er Sparren , auf den direkt die Lattung der Pfannen befestigt ist , also es befindet sich keine Folie dazwischen , sodass jederzeit

weiter lesen ..

Holzbalkendecke sanieren

Hallo wir möchten unser Holzbalken decke sanieren. (Spannweite 4 m zu 6,85 m) Wesentliches Augenmerk liegt auf dem Schallschutz und das verringern der Durchfederung. Welche Schüttung zwischen den Balken empfiehlt sich) Momentan Schlacke, kommt aber raus. Die Holzbalken wollte ich seitlich jeweils mit neuen

weiter lesen ..

Vermodertes Holz härten wie kann ich vermodertes Holz (Jahre im Sazwasser gelegen) härten, dass es nicht bricht?

weiter lesen ..

Schüttung Geschoßdecken, lohnt sich das ?

Hallo ! Ich werde in den nächsten Wochen meine neuen Dielen im OG verlegen, sollen wieder direkt auf die Balken geschraubt werden. Nach unten sind Spalierlatten mit Lehm verbaut. Im Zwischenraum findet sich der Staub der letzten 100 Jahre und hier und da etwas "Bauschutt". Ich möchte keine zusätzliche Schalung

weiter lesen ..

Wanddämmung mit Perlite

Ich überlege mir, ob es nicht möglich wäre meine Wände ebenfalls mit Perlite zu dämmen.Dabei denke ich an Lattenkonstruktion und Gipskartonplatten.Den entstehnden Hohltaum dann einfach mit Perlite füllen.Ich habe sehr ungleichmässige Wände und Perlite würde sich allen unebenheiten perfekt anpassen.Hat das schon

weiter lesen ..

Welche Farbe?

Bevor mich nun die Gemeinde hier steinigt erst mal sorry für das falsche Baumaterial! Es handelt sich um mit Dekomur Super Haftspachtel glatt gespachtelte Wände. Da diese Baustoff Kunststoffvergütet ist nun meine Frage: Kann man diese Flächen mit einer Kalkfarbe überstreichen bzw. welche baubiologisch gute Farbe

weiter lesen ..

Isofloc ohne Folie ?? Isofloc direkt an Sparren und Dachpfannen ??

Hallo, wir haben ein altes Häuschen, Baujahr 1955. Das Dach soll nun endlich mal gedämmt werden. Wir haben folgendes Problem: In die Dachschräge kann nachträglich keine Folie eingezogen werden. Nun soll dort Isofloc eingeblasen werden. Aller- dings ohne Folie, also mit direktem Kontakt an die Sparren

weiter lesen ..

Trockenschüttung oder Zelluloseflocken für Tonnengewölbe

Hallo, ich möchte den Fußboden in meinem Wohnzimmer neu machen und dabei isolieren. Das Haus ist von 1910. Der Fußboden ist ein Tonnengewölbe wobei darunter ein nicht beheizter Keller liegt, darum soll dieser eben auch isoliert werden. Ich beabsichtige eine Trockenschüttung einzubringen (Schüttungshöhe zwischen

weiter lesen ..

Lehmwände und Hummeln

Hallo nun kommt er wieder, der Frühling. Und schon sind die Wespen Bienen und Hummeln aktiv. Besonders bei mir im Fachwerk und in den Lehmzwischenschichten sind die Hummeln sehr aktiv und bohren Löcher in denen sie dann rein- und raus-fliegen. Ich mag Hummeln, wie auch alle anderen Tiere, nur was machen die

weiter lesen ..

Dämmmaterial?

Hallo Freunde, ich möchte in ca.2 Mon. mein altes Dach neu eindecken lassen. Ich hatte drei versch. Dachdeckerfirmen da, und alle haben mir für die Dämmung (die Schrägen Wände im 1OG die ins Dach reingehen) MiWo empfohlen. Da ich zuviel negatives über MiWo gelesen habe neige ich davon ab, und würde was

weiter lesen ..

Dachdämmung Hanf oder Isoflok?

Hallo, wir haben ein ca, 200 Jahre altes Haus. Nun wollen wir die Dachschräge im 2. OG. und die Decke zur Bühne(Speicher), welche ungedämmt ist(und auch bleiben soll),dämmen.(Zwichensparrendämmung) Wir sind uns nun über den Dämmstoff, welchen wir einsetzen wollen, noch nicht sicher. Isoflok oder Hanf? Was

weiter lesen ..

T.Fünfsinn

Hallo ! Ich habe ein Haus Baujahr 1905 und im ersten Stock sehr viele Dachschrägen. Diese Dachschrägen sind folgendermaße aufgebaut: (von Innen) - dünne Schicht Putz, -Heraklittplatte, -Sparren (10x10), -Bretter, Dachpappe,-Schiefer. Also von Dämmung keine Spur! Da ich die Dachschrägen sowohl Innen als auch

weiter lesen ..

Zellulosedämmung

Hallo, unser Altbau bekommt einen neuen Dachstuhl mit anschließeder Schieferdeckkung. Aus statischen Gründen muß auf die Sparren aussen einen OSB-Platte oder ähnliches. Wir wollen Zellulosedämmung machen. Jetzt diskutieren die Handwerker, ob diese Hinterlüftet werden muß (auf die OSB-Platte ein konterlattung,

weiter lesen ..

Isofloc vs. Emfacell

Hallo, später als geplant rückt nun der Termin zur Dämmung meines Daches via Einblasen heran. (Dach 130m², aussen eine Unterdachplatte von Egger, innen proClima DB+, Sparrenstärke 18cm). Das ist soweit vorbereitet - hat ja lange genug gedauert. Ich schwanke nun noch zwischen Zellulose und Holzfaser. Die

weiter lesen ..

Dämmung von oben einlegen mögliche? Was ist dann mit Dampfbremse?

Hallo. Mein Bungalow (Bj. 1980) ist im Dachgeschoss nicht ausgebaut. Die Decke zwischen EG und Dachboden besteht aus Holzbalken. Diese sind von unten sichtbar mit Fermacell verkleidet und darauf wurde ein Strukturputz aufgebracht. So sehen jetzt die ganzen Decken im Hause aus! Die Dachschrägen im Dachgeschoss

weiter lesen ..

Dachdämmung und Einblastechnik mit Zellulose

Hallo, liebe Häuslebauer und -freunde, ich habe 2002 das Walmdach unseres Hauses mit Isofloc, Einblastechnik, isolieren lassen. Dabei wurde das Material ohne die vorherige Auskleidung mit einer Weichholzplatte zwischen die Sparren und unter die diffusionsoffene Folie eingeblasen. Unser Dach ist mit Dachziegeln

weiter lesen ..

wer macht einblasetechnik zellulose/perlite

suche im münsterland ein firma für: 1. einblasetechnik zellulose dachdämmung bzw spitzboden 2. einblasetechnik für kerndämmung mauerwerk wer kann weiterhelfen

weiter lesen ..

Alternativhersteller zu Homatherm Zellulosedämmplatten

Hallo kennt jemand einen Alternativhersteller zu den doch sehr kostenintensiven Homatherm Zellulosedämmplatten. Einblasen geht bei mir nicht, es müssen Dämmplatten und Zellilose sein

weiter lesen ..

Kellerdecke Dämmen; im EG liegen Dielen

Hallo, ich will in meinem Haus (1924) den Fußboden im Erdgeschoß komplett mit Lärche Dielen erneuern. Der alte Dielenboden ist durch 2 Renovierungsversuche zerstört worden (Nägel und Ausgleichsmasse). Die Dielen sind auf 6 x 6 cm Kanthölzern befestigt. Diese liegen quer zu den Stahlträgern der Betondecke. Unter

weiter lesen ..

Nachträgliche Dämmung von Mansarddach

Unser Haus hat ein Mansarddach mit folgendem Aufbau, dass nachträglich gedämmt werden soll.Von innen nach außen: Kalk- Sand Putz 2cm, Stroh-Lehmschlag auf Lehmwickel(waagerecht an den Sparren befestigt) , Luftschicht, ca. 20mm starke Holzverbretterung auf den fast senkrechten Sparren, Teerpappe, Zementfaserplatten.

weiter lesen ..

Einblasverfahren des Mauerwerks

Wer kann mir einen Ratschlag geben, wie ich effektiv und kostengünstig das Mauerwerk meines Einfamilienhauses abdämmen kann? Ich hörte schon mal etwas von dem Steinwollgranulat-Einblasverfahren. Gerne würde ich mich über weitere Möglichkeiten und Preise erkundigen.

weiter lesen ..

Aufs Dach gestiegen

Es wird langsam ernst: Aus dem Wagenhäuschen soll ein richtiges Haus werden. Seit Wochen zerbreche ich mir den Kopf über die richtige Dachdämmung. Die eigentlich angedachte Füllung der Sparrenzwischenräume mit Leichtlehm scheitert an statischen Problemen (Gewicht): Etwas Leichtes muss es sein. Wer kann mir Tipps

weiter lesen ..

Giebeldämmung....???

Muss nochmal fragen-die Aussendämmung am Giebel ist nun beschlossen. Aber, wieso Mineral-statt Glaswolle? ISt das beim Altbau überhaupt gut, ist es egal, ob Natur (Holzweichfaser) oder diese Chemiewolle????

weiter lesen ..

nachträgliche Dachisolierung mit Einblastechnik

Hallo, wir haben und ein Haus von 1904 zugelegt. Vor 14 Jahren wurde das Dach komplett neu gedeckt und eine Dampfsperre installiert. Das Dach ist somit noch in gutem Zustand, leider wurde aber keine weitere Dachisolierung angebracht. Da es sich um eine 1,5 geschossige Bauweise handelt, sind in der ersten Etage

weiter lesen ..

Massivholzdielen in Neubau

Wir planen in einem EFH-Neubau Massivholzdielen zu verlegen. Dabei sollte der Aufbau auf der Betondecke 12cm nicht wesentlich überschreiten, um eine Deckenhöhe von 250cm zu gewährleisten. Die Architektin rät uns zu einer Konstruktion direkt auf die Rohdecke, also ohne Estrich: PE-Folie, 60mm Holzweichfaserstreifen,

weiter lesen ..