Der Wasserstand

Themenbereich

alten Brunnen reaktivieren

Hallo erstmal, meine Frau und ich haben uns in Tschechien in der Naehe von Plzen im ehemaligen Sudetenland einen alten ( ca 130 Jahre) kleinen Bauenhof als Wochenendhaus gekauft. Das Haus ist noch in einem ziemlich Urspruenglichen Zustand. Also keine Sickergrube, kein Wasser etc. Jetzt war ich sehr froh im

weiter lesen ..

nun muss ich auch mal die Keller Frage stellen

Das Haus ist teilunterkellert, Sandsteinfundament, Ziegel, alter Betonfußboden. Der Keller ist an sich trocken, Es finden sich aber zwei Stellen, an denen je nach Grundwasserstand eine geringe Menge Wasser durch einen Riss austtrit (2-3 l / Tag). Andere Quellen kommen m.E. nicht in Frage: ggw. gibt's keinen

weiter lesen ..

An alle (vor allem in Anhalt), die Grundwasser im Keller haben.

Der Gewölbekeller unseres zu modernisierenden Lehm-Fachwerkhauses steht seit 2010 unter Wasser. Mitte Januar, bevor wir uns wieder auf den Weg in unseren Wohnort machten war der Wasserstand von 25cm auf 30cm gestiegen. Soweit wir es erfragen konnten, liegt der Wasserstand in allen Kellern (gleiche/s Bauweise/Alter)

weiter lesen ..

Bauerhaus bekommt "nass Füsse"!

Hallo wir beabsichtigen einen alten Bauernhof zu kaufen. Leider mussten wir in den letzten Tagen feststellen, dass das Hausfundament dem steigenden Grundwasserspiegel ausgesezt ist. (Feuchteschäden an den Außenmauern sind dann sichtbar nass). Ist so ein Gebäude "trocken" zu bekommen?? Welche Maßnahmen sind

weiter lesen ..

Grundwasser im Keller

Hallo zusammen, mein Freund und ich sind gerade kurz davor ein altes Häuschen zu kaufen (kein Fachwerk). Es wurde in den 60ern neu aufgebaut die Erstbebauung ist aber viel länger her. Das Haus hat nur einen sehr niedrigen Keller in dem außer einer Pumpe gegen Hochwasser nichts befindet und es liegt in der

weiter lesen ..