Die Leichtlehmsteine

Themenbereich

Lehmmörtel für Leichtlehmsteine selbst anmischen

Hallo Zusammen, ich habe mir in Mexiko ein Lehmhaus gebaut. Leider bin ich mit der Mischung des Mörtel nicht ganz zufrieden. Ich bräuchte bitte eure Hilfe für die Mischung eines Lehmmörtel um die Steine zu fixieren. Dies soll dem nächsten Haus dienen. Vorhanden: Grubenlehm, Sand, Kalk, Stroh ... Danke

weiter lesen ..

Innendämmung unter Lehmputz - Holzfaserplatten, Leichtlehmsteine oder Hanf?

Hallo in die Runde, seit längerem melde ich mich mal wieder mit einer Frage. Inzwischen habe ich viel über mein Häuschen im Goldenen Grund gelernt - ursrprünglich wohl ein 2-Zonen-Haus, zweistöckig. Grundfläche einstmals wohl gut 35 m^2. Meine Frage bezieht sich auf den Ausbau des 1. OG. Dort habe ich

weiter lesen ..

Fassadendämmung

Hallo Ich würde gerne meine Fassade (keine Wetterseite) mit Holzfaser dämmen. Die Gefache sind mit Leichtlehmsteinen ausgemauert. Ich hatte daran gedacht eine Lattung zu machen und dazwischen eine 40mm Holzfaserdämmung.Darauf dann eine Winddichtungs- und Regenfolie die diffusionsoffen ist, darauf eine 24mm

weiter lesen ..

Diverse Fragen zum Fachwerk und deren Ausfachung

Moin zusammen, ich bin gerade dabei eine Innenwand vom Zementputz zu befreien (Teilweise lose und Hohlräume). Nun habe ich den Putz soweit runter und bin auf Lehm gestoßen. Die obere Lehmschicht, habe ich abgetragen, darunter befindet sich eine weitere Lehmschicht (Grob), welcher direkt auf Staken "geschmissen"

weiter lesen ..

Hallo, ich möchte eine Wand, keine massive tragende, sondern eine eher Raumteiler verwendete Wand ersetzen. Derzeit besteht sie aus Rigips, ist relativ alt, hat ne Tür. Ich überlege, ob ich Yton nehme oder Leichtlehmsteine. Yton ist einfacher, kostengünstiger, aber hat den Nachteil, viel Wasser aufzunehmen,

weiter lesen ..

Ausfachung ersetzen mit Lehmleichtbausteinen Problem vorhandene Holzlattung außen

Guten Tag, die Ausfachungen in unserem Fachwerkhaus müssen ausgetauscht werden, da der Mörtel nicht mehr zusammenhält und beim abklopfen des Innenputzes die Ausmauerung stark bröckelt. Der Kalkmörtel ist wohl noch orginal von 1870, und inzwischen sandförmig, Mauersteine sind Backstein. So weit könnte man die

weiter lesen ..

Was ist besser?

Ich muß meine Wand Dämmen. Fachwerk mit Lehmausfachung darauf ein Lehmputz. Alles schon sehr alt ca. 1900. Man hat mir Leichtlehmsteine (die sehen ehr aus wie Platten) empfohlen. Eine Lattung darauf die Lehmsteine anschrauben und die Hohlräume mit Hanffaser auffüllen. Oder Holzfaserplatten und darauf Lehmputz.

weiter lesen ..

Holzweichfaserplatten oder Leichtlehmsteine ?

Guten Nabend Ich sitze schon seit mehreren Tagen da und überlege welche Dämmung von innen am besten für eine Fachwerkwand ( Baujahr 1854) ist,habe mich auch schon im Forum belesen und sämtliche Internet Seiten besucht von einigen Herstellern, und mein Favorit wäre eine Holzweichfaserplatte in lehm verlegt

weiter lesen ..

Lehmsteine vor Fachwerk

Hallo, Da wir nach einem Wasserschaden nun eh ziemlich viel neumachen (müssen), haben wir die prima Dämmung vom Vorbestizer (Styropor-Gipskartonplatten) auch gleich rausgeschmissen. Den alten Putz (wahrscheinlich Gips) werden wir auch noch wegmeisseln, dahinter kommt dann Fachwerk mit Ziegelausfachung. Da

weiter lesen ..

Komplette Heizungsanlage nötig.Sind meine Vorstellungen möglich?

Hallo liebe Fachwerk Gemeinde, da es meinerseits möglich ist ein Fachwerkhaus zu erben und ich dies auch bewohnen möchte kommen mir in Punkto Umbau und Modernisierung jetzt ne Menge Fragen auf. Bei der jetzigen Handelt es sich um die Frage des richtigen Heizsystems. Dafür ein paar Eckdaten des Hauses: -220qm

weiter lesen ..

Mal wieder....

die Innendämmung. Nachdem ich in diesem Jahr das Fachwerk unseres Hauses (ca. 1750) an zwei Außenwänden im Erdgeschoß erneurt habe, besteht der (zwangsläufige) Plan im nächsten Sommer den Raum von innen zu dämmen. Momentan ist es nämlich A....kalt in diesem Raum. Die derzeitige Situation ist folgende: 18´er

weiter lesen ..

Innendämmung mit Leichtlehmsteinen - Aufbau der Konstruktion

Hallo, bei einem Fachwerkhaus aus dem Jahre 1821 (Denkmalschutz auf die Außenfassade)stehe ich vor dem Problem eine geeignete Wärmedämmung zu realisieren. Dabei dachte ich an eine Innenschale aus Leichtlehmsteinen und eine 2 bis 6 cm dicke Schicht aus Leichtlehm-Mauermörtel zwischen diese Lehmwand und die

weiter lesen ..

Wo bekomme ich Leichtlehmsteine günstig her?

Hallo hier ist Torsten, ich saniere gerade mein Fachwerkhaus von 1831 und bin auf der Suche nach einem günstigen Hersteller von Lehmsteinen zum auskleben der Fachwerkbalken. Womit klebt man diese eigentlich? Vielen Dank schon mal für die Antworten. freundliche Grüße aus Sachsen

weiter lesen ..

Bautrocknung - Innenwanddämmung mit Leichtlehmsteinen

Hallo, wir sanieren jetzt seit 3 Monaten unser kürzlich erworbenes Fachwerkhaus aus dem Jahre 1838. Nach den Anregungen, die ich in diesem Forum erhalten haben, bleiben wir jetzt doch beim Baustoff Lehm und errichten gerade die Innenwanddämmung aus Leichtlehmsteinen. Den Zwischenraum zwischen Außen und Leichtlehmsteinwand

weiter lesen ..

Innendämmung mit Leichtlehmsteinen

Wir müssen unser Fachwerk noch dämmen, geplant war mit Leichtlehmsteinen, dann bekamen wir einen Hinweis, dass das absolute Probleme geben soll mit dem Anbringen von Regalen, Pendeluhren, größeren Bildern etc. Stimmt das? Welche Lösungen gibt es? Was sind die Kosten für 60 qm? Petra und Olaf

weiter lesen ..

Gefache wie sanieren/ersetzen?

Hallo, allerseits! Wir wollen ein Fachwerkhaus sanieren; die Gefache sollen in ihrem Zustand erhalten werden oder, falls nicht möglich, neu ausgefacht werden. Bislang ist eine Mischung aus Tuffstein (neuerer Anbau) bzw. Stakung mit Lehmbewurf vorhanden. Als für das Haus in Frage kommend habe ich folgende Varianten

weiter lesen ..

Querverweise

Leichtlehmsteine