Der Kalkzementmörtel

Themenbereich

Wienerberger Poroton T10

Hallo liebe Fachwerker. Ein Arbeitskollege von mir ist gerade daran sein Fachwerkhaus zu sanieren. Nun bin ich mir höchst unschlüssig, was seine Methode anbelangt. Er setzt inne eine Wand Wienerberger Poroton T10, lässt 5cm Luft und setzt die Gefache mit selbigen aus. Abgesehen davon, dass ich ihm schon

weiter lesen ..

Schornsteinisolierung gegen Versottungsflecken mit Kuhdung

Liebe Gemeinde, nachdem ich darüber, auch hier, schon gelegentlich gelesen und von Maurern gehört hatte, habe ich nun meine Schornsteine zu isolieren versucht, indem ich eine Schlämme aus Kuhdung und Kalkhydrat aufgetragen habe. Es funktioniert aber nicht, die braunen Flecken schlagen wieder durch. Vielleicht

weiter lesen ..

Neue Fenster einputzen - mit WEDI-Platten, Putzmörtel oder Kalziumsilikatplatten?

Hallo Zusammen, unsere neuen Holzfenster sind vom Fensterbauer (endlich) eingabaut worden. Die Fenster wurden vestopft (mit Hanf bzw. hanfähnliche Fasern) und auch mit Kompriband abgedichtet. Zusätzlich wurden sie von innen ein Fensterband (Fenstertape) von Förch abgedichtet. Nun müssen die Innen- sowie Außenseite

weiter lesen ..

Kaufberatung Fachwerkhaus v 1999 ... Wandaufbau

Hallo, wir beabsichtigen ein Fachwerkhaus zu kaufen das 1999 neu errichtet wurde. Da ich hier und da gelesen habe welche Probleme ein falscher Wandaufbau mit sich bringen kann (Feuchtigkeit) habe ich hierzu versucht in Erfahrung zu bringen was über das Haus bekannt ist. Ich hoffe damit könnt ihr mir eine

weiter lesen ..

Bad im Dachgeschoß, Innenisolierung?

Hallo liebe Community bin neu hier und das ist mein erste Beitrag. Ich habe zwar kein Fachwerkhaus aber ein ähnliche Situation. Gegeben ist: Haus im Waldviertel im Niederösterreich mit teils sehr Strengen Winter. Dachgeschoß mit Tramdecke, Krüppelwalmdach, Dachstuhl mit zweifach stehendem Stuhl, Aussenwand

weiter lesen ..

Mörtel schaumig geschlagen

Ich habe beim Renovieren im Betonmischer Kalkzementmörtel angemischt, um damit einen Fenstersturz einzumauern. Während ich den ersten Teil verarbeitet habe, lief der Mischer weiter und hat den restlichen Teil schaumig geschlagen. Hatte die Konsistens von dicker Schlagsahne. Ich wollte fertig werden und habe einfach

weiter lesen ..

Fundament unter Schwelle neu Verfugen

Hallo zusammen, da ich mich langsam mal mit dem Thema Fachwerkssanierung auseinandersetzen sollte, ist hier meine erste Frage hier im Forum. Es Handelt sich um ein Bauernhaus das ich früher oder später Sanieren möchte. Der Fachwerkteil des Hauses wurde 1845 errichtet und wurde lange Zeit nicht gepflegt. Ich

weiter lesen ..

Guten Tag, ich bin grade dabei ein Fachwerkhaus zu erwerben und bin sehr beunruhigt durch die Baubeschreibung des Vorbesitzers betreffend der Aussenwände. Das 200 Jahre alte Fachwerkhaus wurde Mitte der Siebziger Jahre vom Vorbesitzer saniert. Dabei wurden das Eichenfachwerk gereinigt und mit Xylamon gestrichen.

weiter lesen ..

Identifikation von Baustoffen

Es handelt sich um ein Haus mit dem Baujahr 1677, welches dennoch mit 3 m Deckenhöhe und Aussenwänden von ca 50-60 cm glänzen kann. Ich möchte zunächst in Eigenregie bestimmte Arbeiten durchführen und habe ein paar Fragen - Grundlagen betreffend :) Im Haus wurden über die Jahre alle nur erdenklichen Baustoffe

weiter lesen ..

Kalkzementmörtel oder Zementmörtel zum Mauern verwenden?

Hallo liebe Forumsler, ich führe gerade in Brandenburg Maurerarbeiten an einer alten Scheune aus (Privatperson, kein Profi). Das Gebäude stammt von 1850 oder älter. Leider wurde damals Kalkmörtel zum Mauern verwendet, das bereitet mir viel Arbeit und auch Kosten;-) Denn der Kalkmörtel ist an vielen Stellen

weiter lesen ..

Aussenputz auf feuchtem Mauerwerk

Liebes Forum! Ich habe gerade einen ca. 100 Jahre alten Vierkanthof erworben und möchte den Innenhof neu verputzen. Die Mauern sind teils Feldsteinmauern, teils Vollziegelmauern, teils Hohlziegel. Es dürfte sich um aufsteigende Feuchtigkeit handeln, ca. 50 cm von unten fällt der Putz runter bzw. ist porös

weiter lesen ..

Reihenfolge...Putz...Estrich...

Hallo Leute, ich plane ja gedanklich schon auf meiner Baustelle weiter. Ist-Zustand Rohbau (Altbau), Rohboden Beton... Der normale Ablauf wäre ja Putz und anschließend Estrich. Wenn man nun aber den Estrich eher machen möchte, aus welchen Gründen auch immer...kann man dann einen Sockelbereich von

weiter lesen ..

Ziegelfußboden

Gruezi! Es geht zwar um einen Steinbau, aber schöne alte Ziegel sollen der Fußboden werden, deshalb hier meine Frage. Vorhanden ist eine Betondecke. Darauf sollen Mauerziegel, deren Lagerflächen als Oberfläche, und zwar etwa drei cm stark, weil aufgetrennt. Es ist ein Badezimmer. Vorhandener Aufbau jetzt:

weiter lesen ..

Ein Fachwerk-Experimentalhaus

Servus Gemeinde, ich möchte gern mal mein Projekt kurz vorstellen und hören, was ihr dazu sagt. Ich habe ein zum Abbruch freigegebenes Fachwerkhaus erworben. Es hatte noch Plumpsklos und war bis auf den Nordwestgiebel, der komplett vermodert war, noch recht in Ordnung. Inzwischen ist der von mir abgerissen

weiter lesen ..

Mauerfugen bröselig

Hallo Ich habe mal den Sockel vom Haus freigelegt.Das sieht nicht gut aus. Ich brauch da mal eine Meinung von einem der sich damit auskennt. Ich möchte die Fugen neu ausfugen mit Kalkmörtel oder Kalkzementmörtel, was soll ich dafür nehmen? Das Haus ist Bj.1927

weiter lesen ..

Mauerbau zum Hochwasserschutz

Hallo Fachwerkfreunde, um eine älteres Wohnhaus inklusive angrenzender Scheune vor Hochwasser (alle 5 Jahre) zu schützen wollte ich ein Schutzmauer errichten. Diese sollte, um ins Landschaftsbild zu passen, aus Naturkalksteinen bestehen und anschließend nur verfugt werden. Die Länge beträgt ca. 6m, zu erreichende

weiter lesen ..

Fachwerk aussen im Giebel

Hallo Leute, vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen: wir haben vor ein paar jahren ein schönes altes, aber auch sehr zerfallenes bauernhaus in mecklenburg gekauft, das wir uns so nach und nach wieder instandsetzen. Im Zuge der Dacherneuerung haben wir beschlossen, die Giebelwand im Dachgeschoss

weiter lesen ..

alte Mauersteine aus ehemaliger Tierscheune neu vermauern

Hallo, ich bin neu hier und würde mich über ein paar Erfahrungen und Tipps zur Vermauerung von alten Mauerziegeln aus einem ehemaligen Tierstall freuen. Wir bauen ein neues Haus, wollen dies aber gern mit alten Handstrich-Mauerziegeln verblenden. Folgende Fragen hätte diesbezüglich: - die alten Mauerziegel

weiter lesen ..

Tünchen

Hallo Fachleute Ich möchte aus meinem Keller den Modergeruch entfernen. Reicht es aus den Kellerraum mit Kalk zu tünchen ? Mein Haus ist BJ.1914 und teilunterkellert,richt moderig aber die Wände sind nicht naß.Nur Farbe abgeblättert und etwas aufgeschmierten Putz lose. Wenn tünchen o.k. ist wo bekomme ich

weiter lesen ..

Klinker aussen verputzen

Hallo,ich bin hier neu und hätte da mal eine Frage.Ich habe zwar kein Fachwerkhaus aber auch ein altes Haus von 1954.Es ist aussen mit Klinker gebaut wurden und ist zweischalig, also Aussenklinker 6cm luft und innen nochmal ein fester stein und dann verputzt.Da der Aussenklinker nicht mehr schön aussieht und

weiter lesen ..

Sichtmauerwerk mit Kalkmörtel (Tipps und Tricks)

Hallo an die Maurerprofis! Ich möchte mich an das Mauern mit Kalkmörtel heranwagen, da ich eine Ladung alte dunkle, schwere Backsteine aus einem Abbruchhaus bekommen habe (keine Klinker). Entstehen soll der Sockel und die Seitenwände für einen Lehmofen. Habe selbst bislang nur mit Vormauermörtel auf Zementbasis

weiter lesen ..

kalkputz auf holz? kalkputz auf lehmbauplatten?

wir sanieren zur zeit mein elternhaus (baujahr 1905) und haben bereits den kompletten altputz, türzargen, sonstige altlasten (gipse, zement) und die komplette haustechnik entfernt. wir werden die wände vom keller bis zum dach selbst verputzen und haben uns für kalkputze entschieden, da ja lehm nur mechanisch

weiter lesen ..

Kalk Zusammenfassung.

Hallo, ich bin Kalk-Anfänger und wollte meine bisher gesammelten Kenntnisse mal posten, damit ihr die evtl. verbessern könnt. Kalziumoxid (Calciumoxid) ist = gebrannter Kalk, Branntkalk, Brandkalk, ungelöschter Kalk, Ätzkalk wenn man wasser dazugibt (löschen) entsteht unter starker Wärmeentwicklung 95°c Kalziumhydroxid

weiter lesen ..

Tonfliesen / Ziegelfliesen in Dickbett aus Trasskalk- oder Kalkmörtel

Hallo, wir sind am Ende des 3. Sanierungsjahres an gekommen und wollen bald mit dem Herstellen unseres Ziegelsteinfussbodens beginnen. Folgender Aufbau ist geplant: 1. Bodenplatte (bereits fertig) 2. Isolation und Zementestrich (bereits fertig) 3. Ziegelstein in Dickbett aus ??? Hier stellen sich jetz

weiter lesen ..

Ziegelvorsatzschale vor Fachwerkgiebel?

Unser Haus, Baujahr 1960, 24er Ziegelsteinmauerwerk, hat einen Giebel aus Fachwerk. Der ist mit Bims, ca. 11cm dick ausgemauert und war mit Nut-und Federbrettern verkleidet. Wir haben nun seitlich einen Anbau mit 36er Ziegel gemacht und vor das alte Mauerwerk eine Vorsatzschale aus 11,5cm Ziegel gemacht um ebenfalls

weiter lesen ..

Steinverbund locker

Hallo zusammen, beim Verlegen von Elektroleitungen mußte ich die Tage auf unseren (nicht genutzten und schwer zugänglichen) Speicher. Dort habe ich mit Erschrecken festgestellt, dass an einer unverputzten Wand mit Feldbrandsteinen der ganze Steinverbund gelockert hat. Der Kalkmörtel hält die Steine wohl nicht

weiter lesen ..

Neubau Fachwerkhaus!

Moin Moin zusammen! Ich bin derzeit dabei ein neues Fachwerkhaus zu bauen. Wie im Norden üblich sollen die Gefache mit Ziegeln ( Rotstein ) ausgemauert werden. Die fertige Ausfachung wollte ich von hinten mit Lehm verstreichen. Normalerweise wurden die Gefache mit Kalkzementmörtel ausgemauert. Nach längerer Überlegung

weiter lesen ..