Die Innenisolierung

Themenbereich

Dampfsperre bei Innenisolierung

Als "Neuer" im Forum habe ich folgendes Projekt. Ich möchte eine bestehende Halle innen isolieren (innen, weil außen Fassade nicht angefasst werden kann - fehlender Dachüberstand etc.) Dachkonstruktion Bestand: 1)Kautschukdachhaut 2)60mm XPS 3)tragfähiges Trapezblechprofil Planung Dach rauminnenseitig:

weiter lesen ..

Bad im Dachgeschoß, Innenisolierung?

Hallo liebe Community bin neu hier und das ist mein erste Beitrag. Ich habe zwar kein Fachwerkhaus aber ein ähnliche Situation. Gegeben ist: Haus im Waldviertel im Niederösterreich mit teils sehr Strengen Winter. Dachgeschoß mit Tramdecke, Krüppelwalmdach, Dachstuhl mit zweifach stehendem Stuhl, Aussenwand

weiter lesen ..

Fachwerk Innenisolierung im Trockenbauverfahren: Holzfaserdämmung

Hallo liebe Fachwerkgemeinde, nach meinen Recherchen wird eine fachlich korrekte Innenisolierung am Fachwerkhaus wie folgt ausgeführt: - bestehende Wand mit Lehm begradigen - Holzfaserdämmplatten mit Lehm ohne Hohlräume ankleben - Diffusionsoffene Schichten zum Raum hin Da ich Landwirt bin und lediglich

weiter lesen ..

Mangelhafte Innenisolierung Fachwerk ?

Unsere Mieter haben eigenmächtig eine Innendämmung mit Holzlattung und Styropor (4-8 cm) vorgenommen "Dampfsperre" ist eine blaue Baumarktfolie, lose angetackert, und mit Rigips verkleidet. Wir haben Bedenken, dass das Fachwerk Schaden durch anfallendes Kondenswasser nimmt. Gibt es Richtlinien, DIN Normen oder

weiter lesen ..

Innenisolierung mit Mineraldämmplatten YTONG --Unterputz für Ausgleich von Wandunebenheiten

Hallo zusammen, in den nächsten Tagen werde ich mit dem weiteren Ausbau eines Nebenraumes (ca. 20 m² Wohnfläche) in meinem Fachwerkhaus beginnen. Fachwerk mit Vollziegelsteinen ausgemauert. Die größeren Wandöffnungen (übergroße Fenster u. Türen von ehemaligen Zimmermannsgeschäft) werde ich mit YTONG Steinen

weiter lesen ..

Innenisolierung mit Styropor und Rigips im Fachwerkhaus

Hallo zusammen, ich bin neu hier in diesem Forum und bräuchte Erfahrungswerte zum Thema Innenisolierung im Fachwerkhaus. Vorgeschichte: Ich besitze zusammen mit meinem Bruder ein Fachwerkhaus, welches wir von unserer Mutter 1995 überschrieben bekommen hatten. Das Haus stammt von meinem Opa der ein Zimmermanngeschäft

weiter lesen ..

innenisolierung mit styropor?

mein vermieter klebt höchstpersönlich styroporplatten von 3cm dicke in die flächen zwischen den fachwerkbalken.danach verputzt er sie. abgesehen davon, daß man keinen nagel mehr in die wand schlagen kann- besteht nicht auch schimmelgefahr?und wie wirksam sind 3 cm? und wie kann ich das häuschen vor schlimmerem

weiter lesen ..

Innenisolierung, Dach, Heizung, Fussboden - 120 Jahre altes Fachwerk

Hallo zusammen, ich habe hier schon viel gelesen, und teilweise schon recht gute Hinweise bekommen. Wir haben ein 120 Jahre altes "Stöckli" in der Schweiz gekauft. Das Erdgeschoss steht zur Hälfte (ca) über einem alten Gewölbekeller und ist (vermutlich Bruchstein) gemauert (Dicke ca. 30-40 cm). Auf den Aussenwänden

weiter lesen ..

Innenisolierung auf Taubenscheisse...

Liebe Fachwerkgemeinde es steht mal wieder eine Innenisolierung mit HWL Platten (oder alternativ Schilfrohr ,das ist noch nicht zu Ende diskutiert...)und Lehmputz an .Schwierigkeiten bereitet diesmal der Putzgrund . Es handelt sich um ein ZiegelGemäuer aus dem 17. Jahrhundert ( !!! ) , in dem die letzten 30

weiter lesen ..

Innenisolierungen

Hi ich hätte mal eine frage zu Innenisolierungen Es handelt sich um ein 1775 erbautes Haus im 1 Stock und im Speicher Fachwerkaufbau im Erdgeschoss Mauerwerk hab mir schon einiges Durchgelesen und ich finde die Isolierung mit 5cm Schilfrohrplatten und dann Lehmputz hort sich am besten an die Dämmwirkung

weiter lesen ..

Innendaemmung im Fachwerkhaus

Wir haben ein Fachwerkhaus gekauft, das 1992 saniert wurde, bei dem die Gefache 24 cm stark mit Ytong ausgemauert sind. Da wir noch nicht in dem Haus wohnen koennen wir die Isolierfaehigkeit dieser Konstruktion noch nicht durch eigenes erfahren beurteilen, denken jedoch ueber eine Innenisolierung mit Calciumsilikatplatten

weiter lesen ..

Innenisolierung

Ok, ich weiss, das Thema ist bereits ausgenudelt bis zum Gehtnichtmehr. Habe hier MASSIG Meinungen dazu durchgelesen. Nur leider bin ich jetzt eher verwirrter als vorher, denn jeder "Fachmann" weiss was anderes dazu. Aber erstmal die Fakten: ich habe ein altes Bauern-Reihenendhaus. Nicht denkmalgeschützt, keine

weiter lesen ..

Innenisolierung ehem. Backhaus mit Erdkeller

Hallo Leute, ich habe ein altes Backhaus mit angegleidertem Erdkeller (Massivbau aus 1881). Dieses Gebäude möchte ein Gästehaus werden. Für den Ausbau fehlen mir noch die richtigen Ideen für die Innendämmung. Hierfür eine kurze Beschreibung des Gebäudes: Die Wände sind zweischalig gemauert und außen bis zur

weiter lesen ..

Neuer Dielenboden, welcher (oder nicht?) Abstand zur Innenisolierung

Es sollen direkt auf die Balken (wie vorher auch) neue Dielen genagelt werden. Sollen die Dielen bis an den Rand der Aussenwand gehen und dann darauf die Innenisolierung (Hanfleichtlehmschüttung gestampft) gestellt werden. Nachteil wäre hier wenn ich die Dielen aus irgendeinem Grund später mal wieder aufnehmen

weiter lesen ..

Gibt es Alternativen zum Aufbringen von Lehm-Innenisolierung mit Hand und Spachtel?

Wir haben ein Fachwerkhaus von 1890 gekauft, in dem in einigen Zimmern die Innenisolierung zu machen ist. Ich denke, wir wurden gut beraten: uns wurde empfohlen, auf die nakten Fachwerk-Innenmauern vertikale Holzlatten anzubringen und die Zwischenräume mit Lehm (versetzt mit Tonkügelchen) aufzufüllen. Darauf

weiter lesen ..

vertragen Muschelkalkstein-Gefache eine Innenisolierung?

Mein Fachwerkhaus ist mit Natursteinen ausgefacht. Es handelt sich dabei um Muschelkalksteine. Stimmt die Aussage, daß Muschelkalk nicht diffusionsoffen ist? Anläßlich des beabsichtigten Einbaus einer Innenwärmedämmung, stellt sich mir die Frage, ob die Fachwerkwände hinreichend diffusionsoffen sind? Wenn die

weiter lesen ..

Innenisolierung bzw. Begradigung von Innnewänden

Hallo! Ich habe gerade ein Fachwerkhaus (Bj. ca 16xx) geerbt. Da mir dieses Haus gut gefällt, möchte ich dieses auch gerne übernehmen. In diesem Haus sind allerdings EINIGE Dinge neu zu machen bzw. auszubessern. Aus finanziellen Gründen muss ich jedoch sehr viel selbst machen, auch wenn ich kein gelernter

weiter lesen ..

Dachinnenisolierung

Sehr geehrter Herr Flender, So ganz große Probleme habe ich eigentlich garnicht, nur wollte ich mich vorab genau informieren, was es für Möglichkeiten gibt, mein Dach abzuisolieren. Habe aber leider noch nicht die richtige Antwort bekommen, die ich hören will, wahrscheinlich. Vorweg: Ich bin absoluter Laie. Meine

weiter lesen ..

Dachinnenisolierung

Wer kann mir genau beschreiben, wie ich einen Dach von innen isoliere? Was wird als erstes zwischen die Sparren, direkt an die Ziegel gebaut? Eine Folie, die Dampfbremse oder direkt die Dämmstoffplatten. Ich benötige eine Aufbauskizze (oder Beschreibung!). Schöne Grüße aus Ostfriesland

weiter lesen ..

Nachtraegliche Berechnung einer gewagte Innenisolierung

Hallo erstmal, wir stehen kurz vor dem Kauf unseres Traumhauses, welches, aus unserer Sicht, (bis jetzt) nur eine Schwachstelle hat, der "modernisierte" Wandaufbau. So wurde Ende der 80ziger eine Innenisolierung wie folgt von Aussen nach Innen aufgebaut: 1.) Ausssenwand sichtbares Fachwerk, mit Ziegel ausgemauert 2.)

weiter lesen ..

Innenisolierung eines Fachwerkhauses aus Ytongsteinen

Hallo, wir haben ein Neubaufachwerkhaus aus Ytong im Raum Köln erworben. Nach eingehender Information haben wir nun unterschiedlichste Meinungen dazu gehört. Wir sind sehr daran interessiert, die für ein Fachwerkhaus ideale Innendämmung zu bekommen. Wer kann uns weiterhelfen. Vielen Dank

weiter lesen ..

Verputztes Fachwerkhaus von innen isolieren, wer kann helfen ?

Hallo, ich habe ein Altstadthaus gekauft, BJ ca. 1850. Es handelt sich um eine Riegelkonstruktion, die mit Bruchsteinen ausgemauert ist. Das Haus ist schon immer von aussen verputzt und innen mit "Holztäfer" verkleidet. Dieser Täfer ist vor ca. 40 Jahren mit Pressspanplatten verkeidet und verputzt worden. Die

weiter lesen ..

Innenisolierung im Dachgeschoß

Wir besitzen ein 170 Jahre altes Fachwerkhaus und möchten unser Dachgeschoß ausbauen. Es handelt sich um ein Pfettendach mit sehr schönen Kopfbändern. Das Dach wurde neu eingedeckt. Unter den Pfannen liegt eine diffusionsoffene Folie. Inzwischen habe ich ein Minerallwoll-Dämmung und Verlattung aufgebracht. Nun

weiter lesen ..