Das Hochwasser

Themenbereich

Aufbau von Fussböden, Schaumglas bei mäßiger Hochwassergefahr

Hallo versiertes Forum, hallo Herr Böttcher! Wir sind bei der Sanierung eines bereits recht stark baulich veränderten Bauernhauses (BJ 1797, OG Fachwerk, EG massiv). Die wichtigsten Bau-Maßnahmen sind: Dämmung obere Geschossdecke, Innendämmung OG + Wandheizung, Erneuerung Fenster und Türen, teilw. Neuaufbau

weiter lesen ..

schwarze flecken auf holzboden nach hochwasser

Sehr geehrtes Expertenteam ich hoffe Sie können mir helfen. Nach dem Hochwasser im Jahr 2013 hat mein kuechenboden viele schwarze Flecken.Sind das wasserflecken oder ist das schimmel und gesundheitsschädlich. Sporen sehe ich keine. Rein optisch stoert es mich nicht aber ich mache mir Sorgen um die Gesundheit

weiter lesen ..

Sinnvoller Fussbodenaufbau im Hochwassergebiet

Hallo :) Wir haben einen (Roh-)Betonboden direkt auf Erdreich (nicht unterkellert), dieser erhält von innnen noch eine Dickbeschichtung gegen Feuchtigkeit. Da hier ein Hochwassergebiet ist und selbst das Grundwasser schon 50 cm hoch im Keller (anderer Hausteil ist unterkellert) stand, würden wir den Fussboden

weiter lesen ..

Sanierung Altbau im Hochwasser-Gebiet

Hallo zusammen, ich habe hier schon eine Menge interessanter Dinge gelesen, die in meine Überlegungen in Bezug auf die anstehenden Sanierungsarbeiten eingeflossen sind. Dennoch habe ich, wie ich meine, einen solchen "Härtefall", dass ich hier auf weitere Hilfe hoffe. Erst einmal ein paar Fakten. Das Haus

weiter lesen ..

Das Hochwasser ist weg, jetzt geht es an die Sanierung

Liebe Community. der Wohnbereich unseres Fachwerkhauses ist wie ein Wunder vom Elbhochwasser verschont geblieben. Wäre die Elbe noch ca. 5-10 cm gestiegen, hätten wir die Bescherung im Haus gehabt. Trotzdem macht uns nun aufsteigende Feuchtigkeit in Boden und Wand zu schaffen. Voranstellen muss ich, dass

weiter lesen ..

Hilfe für Andreas Kapitzke

Liebe Leute, Andreas ist hier als langjähriger Communarde allseits geschätzt - und er ist Opfer einer behördlichen Abrissaktion und des Hochwassers. http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/214489$.cfm Hier an Bord sind ein paar Firmen, die etwas bewegen können. Prüft doch bitte

weiter lesen ..

Es ist vorbei

Wie viele hier vieleicht wissen, ist mein Objekt nach zähen Verhandligen und 6 maliger Überflutung durch Hochwasser in den letzten 10 Jahren am 1.Juli dem Bagger zum Opfer gefallen. Beim Abbruch des Hauses hab ich jetzt die letztenb Beweise gefunden, daß es sich tatsächlich um eine Wassermühle gehandelt hat. ZB

weiter lesen ..

Womit kann ich Porphyr "streichen"?

Habe ein großes Problem. Wir hatten in den letzten beiden Jahren 2x Hochwasser im Haus. Waren mit unserem Lehmputz und dem daraus resultierenden Klima sehr zufrieden. Leider ist der Aufwand nach jedem Hochwasser sehr groß den Lehmputz an alle Wände wieder anzubringen.Auch auf die Gefahr hin, dass nächstes Jahr

weiter lesen ..

Bad sanierung,nach Hochwasser,Feldstein/Naturstein Innenwände ?

Hallo zusammen, wir wohnen seit ca 4 Jahren in einem verputzten Ständerfachwerkhaus und haben uns dieses neben unseren Kindern zur Lebensaufgabe gemacht.Leider wurde unser kleines Hexenhaus vom Hochwasser überflutet und nun überlegen wir,wie wir den Schaden am besten beheben könnten.Überflutet wurde das gesamte

weiter lesen ..

Sandsteingewölbe nach Hochwasser mit Beton verfüllen?

Hallo, wir haben vor einigen Jahren einen kleinen 3 Seitenhof nahe der Elbe in Radebeul übernommen. Nun hat einer unserer Keller massiv unter dem Hochwasser gelitten. Die Sandstein-Haupttonnengewölbe ist nach bisheriger Kenntnis in Ordnung (momentan stehen noch ca.1,5 m Wasser im Keller) Problem nun ist, daß

weiter lesen ..

Keller nach Hochwasser trocken legen

Hallo zusammen, Wie bereits bekannt gibt es derzeit jede Menge Opfer von Hochwasserschäden. Die Grundmauern unseres Kellers besteht aus Sandstein. Derzeit steht noch Wasser drin. Meine Frage bezieht sich auf die Zeit nach dem Hochwasser. Macht es Sinn die Mauern mit Hilfe eines Heißluftgerätes zu trocknen

weiter lesen ..

Altbau 1928 - Feuchte Grundmauern

Hallo zusammen, habe eine Frage an euch bzgl meines Altbaus von 1928. Vorweg, ich habe jetzt schon mit verschiedene Firmen gesprochen aber wies hald so ist 10x gefragt 15 Antworten bekommen. Ich habe mir aus den ganzen Meinungen eine meiner Meinung sinnvolle Lösung zusammengestellt und bin einmal gespannt

weiter lesen ..

Maßnahmen zum Hochwasserschutz

Hallo, wie finde ich eine Fachfirma, die sich mit Hochwasserschutz auskennt? Konkret geht es um ein Haus, das zweimal innerhalb zehn Jahren Hochwasser im Keller hatte. Dabei kommt das Wasser als Oberflächenwasser in den Keller als auch als Grundwasser (sickert bei entsprechendem Grundwasserdruck ins Haus). Nun

weiter lesen ..

Mauerbau zum Hochwasserschutz

Hallo Fachwerkfreunde, um eine älteres Wohnhaus inklusive angrenzender Scheune vor Hochwasser (alle 5 Jahre) zu schützen wollte ich ein Schutzmauer errichten. Diese sollte, um ins Landschaftsbild zu passen, aus Naturkalksteinen bestehen und anschließend nur verfugt werden. Die Länge beträgt ca. 6m, zu erreichende

weiter lesen ..

Hochwasserschutz - Fundamentdurchbruch im Kellerraum abdichten

Hallo Fachwerk-Freunde, die Jahreszeit bringt es mit sich, dass der neben unserem Haus gelegene Bach über seine Ufer tritt. Leider hat dies zur Folge, dass auch eine unserer Hauswände bis zu 10cm im Wasser steht. Diese Wand bildet u.a. den Kellerraum, der in den letzten Hochwasserfällen überflutet wurde. Nach

weiter lesen ..

Hochwasserschaden Gewölbekeller von 1776

Hallo und folgende Fragen: Bei uns ist vor 4 Wochen ein verheerendes Hochwasser durchs Haus geflossen. Einzig über dem Gewölbekeller war noch eine Lehmstampfschicht+kapillarbrechender Aufstreuschicht. Darin eingebettet aber auf Randsteinen der Wände aufliegend, waren Holzbalken 100x120mm und darauf eine 27mm

weiter lesen ..

Hochwasserkatastrophe in Sachsen

Habe soeben mit unserem langjährigem Plattformmitglied Udo Mühle telefoniert. Die Lage vor Ort ist katastrophal. Besonders Jens Janasch, ebenfalls langjähriges Mitglied hier, hat es extrem schwer erwischt. Ein neu aufgebauter Naturbaustoffladen geflutet, Schäden an allen Gebäuden.... Das Gelände stand komplett

weiter lesen ..

Massivholzmauer (MHM)

Hallo, wir haben ein sehr schönes Grundstück an einem Bachlauf erworben; nach der Unteren Wasserbhörde ist es 'Hochwassergebiet 1'. Wir möchten ein EFH mit ca 88 qm erstellen, ohne Keller; kommen mit Fundament aber dennoch entsprechend hoch -bei 1,10 über dem Boden erst die Bodenplatte. Da es in unseren Breiten

weiter lesen ..

Hochwasserzimmer

Hallo, ich beabsichtige ein altes Haus Bj.1890 zu kaufen mit einem Hochwasserzimmer (85cm höher als der Rest des Hauses) und verschiedenen kleineren (5cm) Höhenunterschieden. Habt ihr Gestaltungsideen? Ich wende mich an EUCH, weil ihr scheinbar nicht gleich alles abreißt weil es alt ist ;-))). Übrigens, die

weiter lesen ..

Kellerboden

Hallo, unser Haus (Wassermühle von 1902)ist unterkellert. Der Kellerboden ist mit Estrich oder Beton oder so bedeckt. Erst dachten wir der Keller hätte Lehmboden, dass war dann aber nur festgetretener Dreck auf dem Boden. Der Keller soll Keller bleiben. Die Heizung soll dort stehen und sonst soll de Keller

weiter lesen ..

Putz im Hochwassergebiet

Guten Tag. Bin langsam ratlos geworden. ich wollte im frühlig erdgeschoss verputzen. Problem ist , dass das Haus am Rhein steht und in letzten 20 jahren 3 mal Hochwasser übe rstanden hat. Die ganze Nachbarschaft rät mich zum Ze mentputz, was ich gerade abgeschlagen habe. Die Wände waren mit Kalk-Zement-Putz

weiter lesen ..

Heizstäbe zur Mauertrockenlegung

Hallo Ich hab mal ne Frage. Wer kann mir sagen wo ich Heizstäbe für die Mauertrockenlegung herbekomm oder kann mir einer Hersteller davon nennen finde dazu nix im Netz. MfG andre

weiter lesen ..

Dämmung zwischen Balkenlage im EG?

Hallo zusammen. In der nächsten Zeit steht das Verlegen der neuen Fußböden an, und wie immer ergeben sich manche Fragen. Zur Situation: unser Haus ist im August 2007 von Hochwasser heimgesucht worden. bevor das Wasser lang durch das Haus gelaufen ist, konnte ich in mehreren Räumen sehen, daß durch den enorm

weiter lesen ..

Fußbodenheizung im Altbau im Hochwassergebiet

Wir haben ein schönes Ziegelfachwerhaus (Fachwerk beginnt ab erster Etage)Baujahr ca. 1847 (Denkmalschutz) gekauft.Die Außenwände sind aus 40 cm Ziegeln gemauert.Der Fußboden ist eine sogenannte Preußische Kappe. Das Haus steht zur Hälfte in einem Teich, es ist also kein Keller vorhanden. In den letzten 20 Jahren

weiter lesen ..

Rößiger

Hallo ich würde gern eure Meinung zum leidlich oft diskutierten Thema Trockenlegen hören. In bezug auf Meine Situation: Ich besitze ein ca. 120 Jahre altes Haus, welches nur gering unterkellert ist. Da es sich um eine leicht Hanglage handelt war vom Wasserdruck hinten bis zum Durchfluss von Regenwasser alles

weiter lesen ..

Fußbodenaufbau

Noch mal guten Abend, nun eine Frage zum Fußbodenaufbau. Im Erdgeschoß unseres Fachwerkhauses brauchen wir in fünf Räumen neue Fußböden. Raum eins wird mein "Schmutzschleusenbadezimmer", günstige Fliesen rein und fertig. Raum zwei wird Abstellkammer, günstige Fliesen rein und fertig. In die anderen drei

weiter lesen ..

Wärmedämmung in/an Bruchsteinhaus (Hochwasser)

Liebe Fachwerker, habe ein kleines Bruchsteinhaus gekauft in einem hübschen alten Ort. Es liegt allerdings in einem Hochwassergebiet und ist nicht unterkellert. Es wurde entkernt und dabei feuchte und bewurmte Balken entdeckt, die ausgetauscht werden müssen. Die Beheizung soll mit Holzofen im EG und Natursteinheizung(Strom)

weiter lesen ..

Hochwasserschäden

Hallo, ich habe Fragen an die "Hygroskopen" unter Euch. Damit Ihr die Sachlage einschätzen könnt, muß ich eingangs eine ausführliche Darstellung der Verhältnisse und des Geschehens liefern. Wir haben in vier Räumen im Erdgeschoß unseres Fachwerkhauses von 1870 die alten Fußböden entfernen müssen. Da das Haus

weiter lesen ..

Hochwassergebiet

Plane in Kürze an meinem Haus einen weiteren Raum anzubauen. Möchte dies gerne in Holzständerbauweise machen. Da das Haus jedoch im Hochwassergebiet steht (in der Vergangenheit etwa einmal Hochwasser in 50 Jahren ca 30 cm hoch im Erdgeschoss) möchte ich gerne wissen, ob man das Holzständerwerk effektiv vor

weiter lesen ..

Bilder Hochwasser Elbe

Siehe www.Lorentzkirch.de Ich wünsche allen Betroffenen viel Glück nicht den Mut verlieren ihr seit nicht allein!!!! Mfg Torsten Selle

weiter lesen ..

Was machen wir mit dem Bereich ...

Hochwasserhilfe. Ich würde diesen Bereich gern im Bereich Community verankern und aus dem Hauptmenü oben entfernen. Die mit dieser Aktion vertrauten Mitglieder mögen mir bitte sagen, ob das OK ist, oder wie es damit weitergeht. Wie gesagt, ich will das nicht löschen, sondern lediglich verschieben. Einwände? V

weiter lesen ..

Hochwasser-Brücke weg

Hallo, Wir waren auch vom Hochwasser betroffen. Ich suche jetzt krampfhaft nach einer gunstigen neuen Brücke. 8 m lang,3,5 m breit für 12 t, da unsere einzige Zufahrt weggerissen wurde. Für hilfe bin ich sehr dankbar. Tschüß hoffentlich bis bald Simone Holz

weiter lesen ..

Treffen "Hochwasserhilfe" in Weesenstein 28.09.02

Liebe Mitglieder der Fachwerk.de Community, hier nun die Detail bzgl. der Hochwasserhilfe in Weesenstein: Wie bereits in der letzten Mail erwähnt, wurde das Projekt durch die Spendenaktion von Frau Henning (http://www.spendenaufruf.de.tt) angeregt. Diese konkrete Aktion, der Familie Jahn beim Wiederaufbau

weiter lesen ..

Holz und Hochwasser

Nach ersten örtlichen Hausbesichtigungen in Grimma und Dresden kann ich den betroffenen Geschädigten des "Jahrhundert-Hochwassers" nur allen Mut zusprechen die nächste Zeit erfolgreich zu meistern und meinen Respekt zollen vor den bereits geleisteten Aufbau- und Sanierungsmaßnahmen! Für alle die zu weit weg

weiter lesen ..

Hilfe für Hochwassergeschädigte auf Fachwerk.de

Liebe Mitglieder der Fachwerk.de Community und verehrte Besucher, bereits seit den ersten Tagen der Flutwasserkatastophe gibt es Überlegungen, ob und wie Fachwerk.de hier helfen kann. Da ich bereits mehrfach von Community-Mitgliedern darauf angesprochen wurde, möchte ich hier eine kurze Stellungnahme zu

weiter lesen ..