Der Hausporling

Themenbereich


Webinare zum Thema Hausporling

Exklusive Webinare der Fachwerk.de-Community

Hausfäulepilze - Vorstellung und Bestimmung

Wenn plötzlich Pilze aus dem Fachwerk wachsen, die Kellermauer flauschig wird oder der Schwellbalken in würfelförmige Bruchstücke zerfällt, dann sind vermutlich Hausfäulepilze am Werk. In diesem Webinar wird vermittelt, mit was für Hausfäulepilzen wir es zu tun haben, in welche Arten die Pilze unterteilt werden und welche Konsequenzen sich aus dem Befund ergeben.




Zu den Webinaren

Beiträge aus dem Forum zum Thema Hausporling

Beiträge aus dem Fachwerk.de-Forum

oh je, Pilzbefall im Bad...vielleicht weißer Porenschwamm? Ein Rat gesucht

Hallo, habe seit kurzem ein Kleinstadthaus aus den 1920ern, das ich sehr liebe und im Erdgeschoßbad ist leider ein Pilzbefall an den Dielen aufgetreten. Der Raum war an den Wänden mit Plastikpaneelen verschalt und auf dem Boden lag PVC + Zeitungspapier, darunter Dielen auf kleineren Holzbalken, die einfach auf

weiter lesen ..

Balken morsch, Pilz?

Bild / Foto: Balken morsch, Pilz?

Hallo, ich habe eine Eichenbalkendecke. In einer Ecke, unter der Dusche, gab es wohl mal einen Wasserschaden. Hier ist der Balken morsch, er ließ sich mit einem Eisen komplett "aushöhlen" (Foto, oben). Leider habe ich auch einen Pilzbefall gefunden (Foto, unten: Pilzstücke). Es erscheint mir alles trocken

weiter lesen ..

Welcher Pilz kann das sein?

Hallo, habe Pilz über abgehängter Rigipsdecke entdeckt: Alles ist staubtrocken: Lehm, Holz, kein auffallender Geruch. Balken ist wohl gebrochen (wg. Pilzbefall?) Kann es sein, dass der schon früher (=vor 40 Jahren), vor der Deckenabhängung sich entwickelt hat und seit dem dort ist? Ist wie gesagt nämlich alles

weiter lesen ..

Hausporling/Eichenporling Wieviel Holz entfernen?

Bild / Foto: Hausporling/Eichenporling  Wieviel Holz entfernen?

Hallo, wie ist der erkennbare Schadensbereich nach der DIN-Norm definiert? "Gesundschnitt aller Hölzer (Balken, Dielen, Unterschalung, Türstöcke, usw.) im Umkreis von einem Meter um den erkennbaren Schadensbereich herum." Ist z.B. ein Gespinst von Mycelfäden, nicht sehr dicht und so groß wie ein kleines

weiter lesen ..