Die Feuchtigkeit

Themenbereich

Schornsteinsanierung

Bild / Foto: Schornsteinsanierung

Hallo, Ziegelschornstein (etwa 1956) wurde irgendwann vor meiner Zeit saniert. Dafür wurde ein quadratischer einschaliger Bausatz verwendet (Keramik oder Schamott?). Zwischen der Innenwand Ur-Schornstein und der Außenwand des Bausatzes sind jetzt etwa 2-3 cm Luft (nachdem ich etliche Eimer Ruß, Schutt etc.

weiter lesen ..

Feuchtigkeitsflecken auf neu verputzter Wand

Bild / Foto: Feuchtigkeitsflecken auf neu verputzter Wand

Hallo zusammen, nachdem ich im letzten Jahr die Wände des kleinen Flur´s und die vom kleinen Zimmer neu verputzt hatte, dauerte es ewig bis die Wände trocken waren weil ja niemand vor Ort war. Nun nach der Winterpause sind Flecken zu sehen und teilweise Salzausblühungen. Was mich auf der Flurseite wundert, mitten

weiter lesen ..

Keller hat zu hohe Luftfeuchtigkeit/Wände schimmeln auf Kalkfarbe

Bild / Foto: Keller hat zu hohe Luftfeuchtigkeit/Wände schimmeln auf Kalkfarbe

Hallo, ich hab eine weitere Aufgabe zu bewältigen. Zum Sachverhalt. Ich habe einen Kellerraum neben dem Heizungsraum der damals als Kartoffelkeller diente. Er war mit Backsteinen auf dem Boden,welche im Dreck lagen belegt.Die Wände waren mit Putz verziert welcher sich schon überall ablöste. Meine Idee war

weiter lesen ..

Frage zu Feuchtigkeit im Gewölbekeller / Lüftungskonzept / Bodenbelag

Bild / Foto: Frage zu Feuchtigkeit im Gewölbekeller / Lüftungskonzept / Bodenbelag

Hallo zusammen, ich bin neu in der Community und würde mich riesig freuen, wenn ich Antworten zu meinen Fragen erhalte. Ich habe bereits viel gelesen und einige meiner Themen wurden bereits beantwortet. Hintergrund: Unser Altbau ist teilunterkellert. Der erste Raum ist ein "normaler" Keller mit einem, nach

weiter lesen ..

Dachboden als trockener Lagerraum

Guten Abend, Folgende Situation ist gegeben: ein alter Dachstuhl, Sparrendach, gefertigt 1939, neue eingedeckt etwa 2005. Aufbau von innen nach außen: 12cm Zwischensparrendämmung aus gelber Glaswolle, diffusionsoffene Unterspannbahn, Lattung, Dachsteine. Das Problem bis jetzt: die Luftfeuchtigkeit im Innenraum

weiter lesen ..

Frau

Bild / Foto: Frau

Hallo zusammen, ich würde mal gerne wissen ob wir bei unsere Dachsanierung auf die falschen Leute gehört haben (Zimmerei aus aus unserem Ort) und ob wir nun alles rückbauen sollten. Unser Holzbalkendach im Fachwerkhaus wurde gedämmt. Auf Grund von zu hohem Gewicht für unseren schwachen Dachstuhl wurde von

weiter lesen ..

Bodenaufbau mit zu hoher Luftfeuchtigkeit?

Bild / Foto: Bodenaufbau mit zu hoher Luftfeuchtigkeit?

Guten Tag, wir haben ein kleines Problem mit unserem Fußbodenaufbau. Ich fürchte wir haben diesbezüglich einen Konstruktionsfehler begangen. Zum Ist-Zustand: wir haben eine Bodenplatte aus WU-Beton darüber wurden Schweißbahnen mit Bitumen verlegt. -Darauf eine Verlattung - die zwischenräume sind

weiter lesen ..

Feuchtigkeit MiWo Zwischendeckendämmung

Hallo alle zusammen, ich habe ein Haus von 1885 und zwischen den Geschossen eine Holzbalkendecke. Zunächst wird/wurde das Untergeschoss renoviert und hoffentlich kommt bald das darüberliegende Obergeschoss dran. Ich habe nun - wie ich jetzt weiß, schwachsinniger Weise - Steinwolle von unten zwischen den

weiter lesen ..

Sanierung der Kelleraußenwand im Altbau wegen Feuchteschäden im Keller

Liebe Leser und Fachkundige, wir haben ein altes Bauernhaus von 1825 gekauft, das eigentlich gut in Schuß ist. Allerdings ist der Keller ein wenig feucht. Da er nicht genutzt wird ist das im direkten Sinn nicht problematisch. Ich möchte jedoch nicht riskieren, dass die Mauern irgendwann Schaden nehmen. Das

weiter lesen ..

Feuchtigkeit rund um den Kamin / Ytong Vormauerung

Bild / Foto: Feuchtigkeit rund um den Kamin / Ytong Vormauerung

Hallo alle zusammen, ich benötige mal euer Schwarmwissen. Wir haben ein Holzhaus gebaut. Soweit so gut, mit Rücksprache zu unserem Kaminkehrer sollten wir für unseren Kamin eine Vormauerung mit Ytong durchführen. Die Ytong-Steine 10 cm Breit wurden mit jeweils 2 Schrauben an die Holzwand (10 cm Dick) angebracht.

weiter lesen ..

Fußboden in Altbau, u.a. Ausblühungen zwischen Fugen

Hallo! Wir wohnen in einem etwa 100 Jahre alten ehemaligen Bauernhaus, etwa zu einem Drittel unterkellert, Mauerwerk aus Sandstein. Mein Problem: Im Erdgeschoss ist der Fußboden mit Terracotta-Fliesen verlegt (so weit ich weiß ist der allerdings nicht Original). Überall da wo sich kein Keller unter dem Boden

weiter lesen ..

Bruchsteinmauer verputzen

Bild / Foto: Bruchsteinmauer verputzen

Hallo zusammen ! Zu meiner Frage, habe ich versucht, hier im Forum Antworten zu finden. Jedoch liest man unterschiedliche Antworten zu meinem Thema. Mein Problem ist, dass mein Fachwerkhaus im EG mit Bruchstein gemauert ist (ohne Keller).Ich musste Feststellen, dass die Steine nur mit Lehm gemauert sind. Wie

weiter lesen ..

Schimmelproblem Altbau - Feuchtigkeit Messwerte

Bild / Foto: Schimmelproblem Altbau - Feuchtigkeit Messwerte

Hallo, habe bereits eine Frage wegen meinem Problem mit Schimmel gestellt. Hier habe ich schon viele hilfreiche Antworten erhalten. Irgendwie schaffe ich es nicht in meinem alten Thread einen weiteren Kommentar zu verfassen (evlt. geht das ab einer bestimmten Zeit nicht mehr?). Hier der Link zum "alten"

weiter lesen ..

Im meinem Keller ist es Feucht und Nass! Was kann ich tun?

Bild / Foto: Im meinem Keller ist es Feucht und Nass! Was kann ich tun?

Ich habe ein Haus aus dem Jahr 1932 mit Teilkeller. Habe schon viel hier in Forum gelesen, aber es hat mich noch nicht bis zum schluss aufgeklärt. Daher hab ich mich entschieden selbst meine Situation hier zu Blatt zu bringen und hoffe eine gute Lösung zu erhalten. Mein Problem: im Keller habe ich bis ca.

weiter lesen ..

In meinem Haus von 1912 möchte ich einen Keller teilen. Der Fußboden hat einen Zementanstrich. Es ist ein Backsteinhaus. Kann ich eine Trockenbauwand erstellen? Oder ist es zu feucht für Gipsplatten? Muss ich eine Mauer mauern? Brauche ich zum Fußboden eine Feuchtigkeitssperre? Danke

weiter lesen ..

Feuchtigkeit/ Schimmel und keine Ahnung woher

Bild / Foto: Feuchtigkeit/ Schimmel und keine Ahnung woher

Hallo liebe Mitglieder im Forum, ich habe ein Problem mit meinem alten Haus. Im Schlafzimmer - die Wand ist die Wetterwand - und kühlt sicherlich am meisten aus - habe ich im Winter immer diese Feuchtigkeits bzw. Schimmelflecken. Das Haus ist geklinkert 2 wandig - steht auf Feldsteinen. Ich kann von außen absulut

weiter lesen ..

Planung EFH: Bodenplatte / Fußbodenaufbau

Hallo zusammen, wir sind grade dabei die Feinplanung für unseren Neubau zu erstellen. (Monolitische Bauweise, mit Porenbeton 37,5, Satteldach, 2 Volletagen, ca 160qm Wohnfläche). Wir gründen auf Bodenplatte 20cm und bauen nach der aktuell gültigen EnEv (Ohne spezielle KFW-Förderung). Der Boden im Bereich

weiter lesen ..

Feuchtigkeit richtig messen, Holzbalken überprüfen

Baujahr: 1900 Decken: Holzbalkendecke EG, OG bis DG Kellerdecke. Stahlträger mit Beton Die Holzbalkendecke ist nicht frei zugänglich, sondern verputzt. Wie können die Balken auf Zustand geprüft werden. Auf was müsste man achten? Kaufen wollte ich an Messgeräten: TROTEC BM31 Feuchteindikator, Feuchtemessgerät:

weiter lesen ..

Abdichtung gegen Feuchtigkeit ohne Hohlkehle

Hallo, ich habe eine feuchte Wand die ich natürlich beheben möchte. Ich hoffe hier einen guten Rat zu bekommen, denn ich möchte dort natürlich noch lange wohnen. Der Teil des Hauses ist ca. 100 Jahre alt, die Wände bestehen komplett aus roten Ziegeln (kein Holz in dieser Wand). Außen ist die Wand verputzt

weiter lesen ..

Innendämmung

Hallo, Ich habe ein altes Haus ca. 1800 mit Natursteinwänden, eine Seite 40, andere 30 cm, und eine Seite ist mit ein Ständerbau von 20 cm dicke, aussen Verputzt. Ich war mir Überzeugt gewesen von den Multipor-platten. Nun habe ich viel Gelesen dass die Platten viel Feuchtigkeit aufnehmen aber es sehr lange geht

weiter lesen ..

Luftfeuchtigkeit Übergangsphase

Hallo zusammen, ich würde gerne wissen, was ich in der aktuellen Wetterphase gegen Luftfeuchtigkeit tun kann bzw. ob überhaupt ein Problem vorliegt. Wir wohnen seit Dezember 2016 in unserem sanierten Altbau. Den letzten Winter hatten wir in den Schlafräumen immer ca. 18 Grad, leicht beheizt, gut gelüftet, 50%

weiter lesen ..

Dämmung Fachwerkhaus

Ich beschäftige mich mit der Planung zur Innendämmung des Fachwerkhauses.Ziel ist es so viel wie nötig zu dämmen; nicht so viel wie möglich um eine sinnvolle Dämmung zu erreichen Von Außen nach Innen: Außenputz (Kalkputz), Ständerwerk (ca. 18 cm) mit Ausfachung leichter Lehm, Stampflehm (leicher Lehm) ca. 10

weiter lesen ..

Haus aus Sandstein trocken bekommen?

Hallo zusammen, wir haben ein altes Haus gekauft und sind derzeit am Renovieren / Sanieren. Nun haben wir mit einem Feuchtemessgerät einmal die Aussenwände (von innen) untersucht und stellen überall eine erhöhte Feuchtigkeit fest (maximaler Ausschlag des Feuchtemessers). Offenbar austeigende Feuchtigkeit,

weiter lesen ..

Luftwärmepumpe Gewölbekeller

Hallo, ev. hat jemand Erfahrung damit und kann mir berichten. Mein Bauerhaus (Bj. 1906) ist zum teil unterkellert. Im Sommer hat es im Keller eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit über 90% und diese kondensiert an den Wänden und am Boden. (Vorallem einer Außenwand). Keller hat derzeit 15°C, im Sommer ist

weiter lesen ..

Probleme mit Feuchtigkeit im Erdgeschoss

Hallo! Erstmal zu den Gegebenheiten: Wir bewohnen und besitzen ein kleines Fachwerkhaus(ca. 100 m²) und haben immer wieder und wohl aufgrund der derzeitigen Unwetterlage ziemlich heftig mit feuchten Außenwänden im Erdgeschoss zu kämpfen. Das Haus wurde 1820 gebaut. In den 1920ern wurden die Außenwände im

weiter lesen ..

H und der moderige Geruchohe Luftfeuchtigkeit

Hallo, wir haben uns ein Haus aus den 30iger Jahren gekauft. Überall ist Laminat gelegt. Im Haus selbst messen wir Luftfeuchtigkeit zwischen 60 bis 80 %. Im Wohnzimmer ist in den Zimmerecken Schimmel/Feuchtigkeit unter der Tapete. Zudem riecht es leicht moderig. Ich nehme an, der Schimmel, die hohe Luftfeuchte

weiter lesen ..

Nasse Stellen im Lehmhaus

Hallo! Wir wohnen in einer alten Scheune (1880, Lehmbau), welche vor etwa 25 Jahren zu einem Wohnhaus umgebaut wurde. Das Dach sowie die Außenwände scheinen trocken zu sein. Dennoch haben wir einige nasse Stellen direkt im Haus. Diese befinden sich im EG (kein Keller) und sind jeweils nicht direkt an den Außenwänden. Heute

weiter lesen ..

nochmal oberste Geschossdecke

hallo Fachleute. Wir haben, nachdem es im Laufe der Jahre mehr und mehr im oberen Wohnraum roch, die Isolierung (diverse Schichten) entfernt. Die oberste Geschossdecke soll im Dachraum, der nicht ausgebaut und belüftet ist, mit Rockwool, z.B Tegarock, ausgelegt werden. Im Datenblatt für Tegarock steht, dass unter

weiter lesen ..

Schimmelgeruch bei Vollziegelwand mit nachträglich aufgeputztem Sanierputz

Hallo! Hätte eine Frage und würde euch gerne um euere Erfahrungen bzgl. dieses Themas bitten. Ich besitze ein nicht unterkellertes Bauernhaus. Baujahr etwa 1900. Kurz zu mir. Bin selbst Bauingenieur. Ihr könnt also gern mit mir in „Fachchinesich“ kommunizieren. Arbeite jedoch nicht im Bereich der Bauwerkssanierung….

weiter lesen ..

Hallo, meine Frage: Die Ständerbalken außen sind saniert, nun werden die Gefache mit sog. Schäferputz verputzt. Da ich kein weißes Gefache haben möchte, hier nun die Frage, ob ich in die letzte Putzschicht Farbpigmente von Kreidezeit einfügen kann. Mir wurde gesagt, dass die Pigmente sozusagen Wasser ziehen

weiter lesen ..

Feuchtigkeit in Sandstein Bruchstein Wände mit Bruchstein Fundement

Ein schönen Gruß an alle Forum Mitglieder! Ich habe vor 6 Monat ein Südwestdeutsches Bauernhaus von 1755 gekauft. Das Haus steht nicht unter Denkmal Schutz und ist in die 50-70er stark renoviert worden. Das Haus hat offensichtlich ein Silikateinspritzverfahren am bodenebene in alle Wände hinter sich und viel

weiter lesen ..

Feuchte Wand

Hallo liebe Community! Ich kämpfe im Moment gegen eine feuchte Wand. Diese Wand befindet sich in einem circa 16m² großen Nebenraum der Garage. Dieser Raum wurde früher mal als Kohle/Koks Schuppen verwendet und vor circa 20 Jahren 'ausgebaut'. Die Wand ist die Aussenwand des Nachbargebäudes. Beide Gebäude

weiter lesen ..

Aufsteigende Feuchtigkeit

Hallo zusammen, wir beabsichtigen ein Fachwerkhaus Bj 1900 zu erwerben. Nach erfolgter Besichtigung mit einem Bausachverständigen bleibt schlussendlich nur noch ein Problem. Eine Innenwand ist nass. An diese Innenwand grenzt das vor 1,5 Jahren neu errichtete Badezimmer. Der Sachverständige geht von einer

weiter lesen ..

Fehlende Sperrschicht

Hallo zusammen, ich habe ein altes Haus (Bj. 1900) geerbt, dass nun - nachdem es einige Jahre leer stand - saniert werden soll. Dabei ist der Keller mein Sorgenkind. Das Haus ist zweischalig gemauert (inklusive der Kellerwände) und verfügt in den Außenmauern über Sperrschichten auf Fußbodenhöhe Erdgeschoss.

weiter lesen ..

Innenwandfundamente

Ich brauche Euren Rat. Unser Maurer hat ohne Absprache drei kurze Innenwände untermauert. Leider hat er dazu keine großen Feldsteine genommen, sondern lauter kleine und die mit Kalkmörtel verbunden. Den Kalkmörtel hat er dabei bis nach unten ans Erdreich gezogen. Wir sehen folgende Probleme: 1. die kleinen

weiter lesen ..

Aufsteigende Feuchtigkeit- Innenwand

Wertes Forum, wären für Eure Ratschläge dankbar. Haus ca. Baujahr 1890, Gewölbekeller. Seit Übernahme Probleme mit einer feuchten Wand innen. Wandfarbe blätterte ab, Putz blühte aus. Der Vorbesitzer hat diese Wand mit "Mörtelputz" sowie Rotband verputzt. Der lose Putz wurde nun abgeschlagen, seitdem bilden sich

weiter lesen ..

kein fachwerk, aber wasser aus der decke im gartenhaus

hallo leute, ich wüsste gerne ob ich bei folgender sachlage richtig liege da ich elektriker bin und kein architekt, obwohl ich mal technisch zeichner auch im baubereich gelernt hab, der ja viele vorarbeiten für einen archi machen können soll :-). situation: gartenhaus ca 8x4m, steingemauert(2x12,5er mauerwerk

weiter lesen ..

Wandsanierung im Stallgebäude

Hallo zusammen. Bin neu hier und habe direkt ne Frage. Ich hab ein Stallgebäude (Jahrzehnte lange Haltung von Rindern und Schweinen)wo ich die Wände sanieren möchte. Aufsteigende Feuchtigkeit. Zum derzeitigen Wandaufbau: Fundament ist Anröchter Grünsandstein. Darauf ist mit Ziegeln die Wand gemauert

weiter lesen ..

Bald wollen wir anfangen

Hallo an alle, haben uns kürzlich ein Fachwerkhaus in der Nähe von Leipzig gekauft und bald bekommen wir die Schlüssel. Das Haus war bis vor 14 Jahren bewohnt und wir wollen es langsam zum Leben erwecken. Erdgeschoß Ziegel z.T. verputzt, OG Fachwerk mit Lehmziegeln ausgefacht (?). Durch die lange Zeit

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Bruchsteinkeller

Hallo, habe ein Fachwerkhaus mit einem Bruchsteinkeller gekauft der sehr feucht ist. In der Zwischendecke sind Holzbalken verbaut auf dem ein Holzboden lliegt. Nun möchte ich den Keller etwas trockener bekommen und die decke Isolieren damit die Kälte nicht von unten hoch hochzieht. Denke das ich hier beachten

weiter lesen ..

Fensterlaibung verputzen Material

Hallo, unser altes Ziegelhaus von ca. 1890 hat im letzten Herbst im Zuge einer vollständigen Sanierung neue Holzfenster bekommen. Die Laibungen mussten vor der Fenstermontage einen Glattstrich an den das Fenster umgebenden Mauern bekommen, um die Kompribänder ohne Hohlräume verkleben zu können. Unserer Mauererfirma

weiter lesen ..

Guten Abend.. Wir wohnen seit 7Jahren in einem Altbauhaus. Dieses wurde damals um 1906 auf einem Gelände gebaut wo vorher ein Löschteich war. Und es wurde Sandstein verbaut. Anfangs hatten wir die Aussage der Vorbesitzer nicht Ernst genommen und haben nicht stark genug geheizt. Somit würden die Wände an einigen

weiter lesen ..

Kaufberatung Fachwerkhaus v 1999 ... Wandaufbau

Hallo, wir beabsichtigen ein Fachwerkhaus zu kaufen das 1999 neu errichtet wurde. Da ich hier und da gelesen habe welche Probleme ein falscher Wandaufbau mit sich bringen kann (Feuchtigkeit) habe ich hierzu versucht in Erfahrung zu bringen was über das Haus bekannt ist. Ich hoffe damit könnt ihr mir eine

weiter lesen ..

Ausfachung mit Isolierklinkern

Hallo zusammen, wir beschäftigen uns derzeit mit der Überlegung ein Fachwerkhaus zu bauen und haben bisher mit verschiedenen, vor allem lokalen Handwerksbetrieben, gesprochen. Einer der Betriebe kam mit dem Vorschlag auf, die Ausfachung mit Isolierklinkern vorzunehmen und ist von dieser Bauweise aus energetischen

weiter lesen ..

Feuchtigkeit sowie Schimmel an den Wänden und an der Decke

Hallo, hatte bereits vor ein paar Jahren dieses Problem auch hier schon einmal beschrieben. Inzwischen wurde eine Vertikalabdichtung gemacht, aber trotzdem ist diese Außenwand in den Wintermonaten klamm. Die Wohnung ist vermietet. Ich habe auch auf ein richtiges Lüftungsverhalten hingewiesen, an das sich die

weiter lesen ..

Abdichtung und Drainage einer Hausmauer gegen Feuchtigkeit aus dem anstehenden Erdreich.

Hallo an alle. Ich und mein Mann haben kürzlich zwei zusammen gehörende alte Bauernhäuser (ca. 1750 und 1850) aus Phylitschiefer Bruchstein (bzw. mit einem Sockel aus diesem) erworben. Die Gebäude haben beide keinen Keller. Auf der Gebäuderückseite steht das Erdreich des Gartens (Lehm/Ton) ca. 50 bis 70cm hoch

weiter lesen ..

Feuchtigkeitssperre auf Bodenplatte

Moin moin, ich hätte da ein Frage zur Auswahl der richtigen Feuchtigkeitssperre. Wir haben ein ca. 200 Jahre altes Fachwerkhaus gekauft. Der Vorbesitzer hat im EG schon einen Betonboden eingebaut. In Flur, Bad und Küche soll Estrich eingebaut werden. Der Rest mit Eichendielen auf Balkenlage. Jetzt

weiter lesen ..

Dehnfuge zwischen Massivholzdiele und potentiell feuchter Natursteinwand

Guten Tag! Wir wollen eine Eichenmassivholzdiele auf einen Estrich kleben. Zwei Wände bestehen aus Naturstein ohne Feuchtigkeitssperre zum Boden, könnten also potentiell feucht sein. Zwischen dem bestehenden Estrich und den Natursteinwänden sind Randdämmstreifen aus Kunststoff verbaut, der Estrich hat dadurch

weiter lesen ..

Hallo erstmal, Bei dem Abtrag von 4!Tapeten und der Lehmschicht, die unmittelbar daran anhaftete, mussten wir bei unserem Fachwerkhaus feststellen, dass sich eine Art Zementmörtel oder Zementsteine in den Gefachen befinden. Da ich schon öfter gehört habe, dass das nicht so ideal ist, habe ich mich sehr über

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Mauerwerk - Fragen zur Bauplanung

Wir sind noch ganz am Anfang mit der Sanierung unseres EFH, 2 Volletagen, ca. 160qm, nicht unterkellert, kein Fachwerk, Baujahr 1895. Weil wir so viel machen müssen und im Grunde nur die Mauern und die Decken erhalten bleiben, haben wir einen Bauingenieur mit der Planung der Sanierungsmaßnahmen beauftragt. Das

weiter lesen ..

Holz und die Luftfeuchtigkeit

Hallo oft hört man das Holz Luftfeuchtigkeit aufnimmt/aufnehmen kann und diese Feuchtigkeit bei trockener Raumluft wieder abgeben kann. Sei dies nun eine unbehandelte Holzdecke oder ein geölter Boden oder meinetwegen auch Holzvertäfelungen. Geworben wird damit oft und häufig. Nur wie stark hat dies denn

weiter lesen ..

Feuchte Wänder und uneinige Profis

Liebe Fachwerkfreunde, nachdem ihr hier oft sehr gute Tipps gebt und Ideen habt, würde ich mich freuen, wenn jemand ein paar hilfreiche Worte zu meinem Problem wüsste. Ich habe vor knapp 8 Jahren ein altes Haus (ca. 17. Jahrhundert) geerbt. Das Haus steht unweit eines Flusses, etwa 1,5 Meter über dessen Wasserspiegel.

weiter lesen ..

Frage Holzschädling

Hallo, gerade angemeldet und schon eine Frage. Habe vor Kurzem ein Haus von 1850 mit orginalem Dachstuhl übernommen. Insgesamt sieht das Holz sehr gut aus, allerdings habe ich eine Stelle gefunden wo das Holz komplett zerfressen ist - soweit ich sehen kann kein Feuchtigkeitsschaden. Rund um die Stelle ist

weiter lesen ..

Beim Lüften steigt die Luftfeuchtigkeit in einem Raum; im anderen sinkt sie. Warum?

Hallo Leute, ich habe im Erdgeschoß links ein Zimmer, in der Mitte einen Flur und rechts ein Zimmer. Die Luftfeuchtigkeit ist in beiden Räumen und Flur immer hoch (über 70). Wenn ich nun Morgens, Mittags oder Abends die Fenster und Haustüre aufreisse, dann sinkt die Luftfeuchtigkeit im linken Raum und im Flur.

weiter lesen ..

Viele Fragen zu einem alten Bauernhaus und dessen Sanierung

Hallo zusammen, ich hoffe das Ihr uns mal einige Ratschläge geben könnt. Wie in meinem Profil schon erwähnt ist es ein altes Bauernhaus Bj.1900 aber kein Fachwerkhaus. Mein Schwiegervater hatte am seit 2001 einiges erneuern lassen wie z.B. ein neues Dach, komplette E-Anlage im Haus, Einbau neue Fenster,Einbau

weiter lesen ..

Haus von 1885

Hallo :) ich habe mir ein Häuschen geleistet. Dieses ist ein altes Bauernhaus von 1885 und mit Natur/Bruchstein gemauert. Da ich dies ordnetich sanieren möchte, habe ich nun einige Fragen. Der Vorbesitzer hat sich 1970 gedacht "mensch die wand ist so kalt - da kleb ich einfach Styropor und gipsplatten davor".

weiter lesen ..

Aufsteigende Feuchtigkeit im Keller

Moin! Wir wohnen im norddeutschen Feuchtgebiet um Hamburg, bewohnen seit 4 Jahren ein Haus von 1938, das (ich muß gestehen) kein Fachwerk, sondern ein Rotklinkerhaus mit zweischaligem Mauerwerk ist - auch im Keller. Es hat 2 unterkellerte Anbauten von 1972 und 1982. Die Problemzone befindet sich im alten Keller. Es

weiter lesen ..

Lehm fällt von den Wänden

Hallo ihr Lieben, wir haben ein altes Haus saniert und haben es mit Lehmputz verputzen lassen, damit die Feuchtigkeit raus kann. Auch haben wir in den Außenwänden Wandheizung verlegt, womit wir sehr zufrieden sind. Hier zu dem Problem: Wir wussten von Anfang an, das wir ein starkes Problem mit Feuchtigkeit

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im KG durch gemauerten Regenwasserkanal, Bj. 1935

Meine Tochter hat ein Haus, Baujahr 1935, erworben. Im Keller befinden sich Feuchtigkeitschäden, die bereits die Bausubstanz schädigen. Da offensichtlich der Wasserdruck unter der Bodenplatte sehr groß ist, haben wir diese an einer Stelle im Wandbereich geöffnet. Dabei haben wir einen gemauerten Kanal (zumindest

weiter lesen ..

Sanierung vom Fachwerk bei Feuchtigkeitsschäden

Hallo Allerseits, ich habe da ein Problem mit meinem Fachwerkhaus Bj. 1992 von ehem. PMF. Ich höre schon, wie hier welche aufstöhnen, aber es ändert nichts an der Tatsache, das dieses Haus ein sehr Schönes ist, und wir bis jetzt sehr zufrieden sind. Und von einer Baracke mit deren Klima möchte ich dieses Haus

weiter lesen ..

Ameinsen unter Dielen und Feuchtigkeit

Hallo, vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen. Wir haben in unserem Haus in einem Zimmer den Dielenboden geöffnet, da es immer verschimmelt und sehr muffig roch. Was zum Vorschein kam waren einzelne lose Styroporplatten und Styroporkrümel. darunter dann diese alten DDR "Sauerkrautplatten", darunter

weiter lesen ..

Loch in Dielenboden (unterlüftet) reparieren

Liebe Forum Gemeinde Wir stehen kurz vor dem Abschluss der Sanierung unseres alten Fachwerk Hauses. In einem der Räume (unterlüfteter Dielenboden auf Erdreich von aussen und innen) liegt vom Vorbesitzer alte Auslegware, die wir gern durch Laminat ersetzen möchten. Beim Entfernen bot sich uns nun folgender

weiter lesen ..

Weißkalkhydrat ist feucht geworden........

Hallo, im Keller ist Wasser ausgelaufen und da stand der Sack Weißkalkhydrat auf dem Boden. Der hat jetzt natürlich schön Feuchtigkeit gezogen bis ganz oben. Kann ich das noch verwenden?

weiter lesen ..

Nasse Wand und Decke

Es geht um eine Außenwand ohne Sanitärinstallation oder unter einer Regenrinne. Hauptwindrichtung ist West und die Hausseite ist NO (45 Grad) nach SW (225Grad), also eher schattig. Leider hatte der Vorbesitzer eine Vorliebe für Flüssigkunstoff, Klebefolien und Isoliertapete. Die Fassade weist im Bereich der

weiter lesen ..

Bruchsteinkeller, Hohe luftfeuchtigkeit in den Sommermonaten,

Hallo in die Runde! Ich bin Eigentümer einer EG WHG in der ich seit ca.8 Jahren wohne und genau so lange kämpfen wir mit einem Problem,in den Sommermonaten steigt in der gesamten Whg die Luftfeuchtigkeit auf über 85% an!(gemessen mit Hygrometern die sich in jeden Raum befinden)Da ich (vor 8 Jahren) im Schlafzimmer

weiter lesen ..

Feuchtigkeit am Wandfuß

Folgendes Problem: Wir haben an verschiedenen Wänden im Sommer am Wandfuß Feuchtigkeit, so dass der Lehmputz durchfeuchtet und die Kalkkaseinfarbe abblättert. Es handelt sich ausschließlich um innenliegende Wände mit Schwelle (so dass die berühmte aufsteigende Feuchtigkeit wohl eher nicht in Frage kommt). Alle

weiter lesen ..

Rohrbruch - aufsteigende Feuchtigkeit in den Wänden

Hallo, wir haben ein altes Haus erworben. Gebaut aus Ziegelsteinen vor 1900. Als wir die Holzverkleidung in der Durchfahrt und im Wohnzimmer weg gemacht haben, haben wir eine feuchte Wand entdeckt, hoch bis über 2 m. Wir haben darauf hin die Abwasserrohre, verlaufend parallel zu der Wand überprüfen lassen.

weiter lesen ..

Lehmputz auf Fermacell geht das ?

Hallo ich als Laie muss mein kleines ca.7,5m³ Bad renovieren ,will aber wegen Luftfeuchtigkeit nicht Raumhoch verfliesen sondern nur bis ca.1,2m hoch und den Rest mit Lehmputz machen.Bei den Abrucharbeiten sind auf den Balken(Bad befindet sich in der Dachschräge im Dachbaoden)so genante Fermacellplatten aufgetaucht.

weiter lesen ..

Schwelle im Fachwerkhaus nimmt Luftfeuchtigkeit auf

Moin moin, ich bin der Neue. Ich bin Zimmerermeister und Gebäudeenergieberater von Beruf und 41 Jahre alt. Wir haben uns einen alten Fachwerkhof aus Anfang 1800 gekauft. Ist ein klassisches Wohn-und Wirtschaftshaus, wie es hier im Kreis Schaumburg viel gebaut wurde. Ich bin jetzt gerade dabei den

weiter lesen ..

Feuchtigkeit trotz Horizontalsperre

Liebe Fachleute, ich bin am Verzweifeln und hoffe hier auf hilfreiche Hinweise: Wir sanieren ein altes Bauernhaus (um ca. 1888) und sind eigentlich in den letzten Zügen. Wir haben einen alten Gewölbekeller mit einem Spezialfüllboden aufgefüllt (nach einem Tipp hier im Forum). Nun hatten wir nach Auftrag des

weiter lesen ..

Bodenaufbau mal wieder

Hallo, mal wieder eine Frage zum Bodenaufbau. Wir sanieren derzeit ein Haus aus den 30ern. Der ursprüngliche Bodenaufbau war erdberührt. Lagerhölzer auf Steinen, Unterlüftung durch Außenwandlöcher auf Höhe des Zwischenraumes. Beim Herausnehmen der Dielen und Lagerhölzer waren due Dielen und Lagerhölzer in einem

weiter lesen ..

Lehmputz versiegeln - Feuchtigkeit - Fett? Frostschutz?

Moin, wir möchten im gewerblichem Bereich eine Lehmbank für drinnen & eine für draußen bauen. Gibt es eine Versiegelungsmöglichkeit bzw. eine wirksamen Schutz vor Feuchtigkeit & Fett? Die Lehmbank im Innern würde sehr stark genutzt werden. Da könnte das eine oder andere an Essen drauf kleckern. Fettige

weiter lesen ..

Feuchte Innenwände - eindringendes Wasser durch Sandsteinsockel?

Hallo, 2003 wurde mein Fachwerkhaus von Fachfirmen und einem Architekten grundsaniert. Da die Fachwerkinnenwände im EG total sanierungsbedürftig waren, wurde alle Wände herausgerissen und neu komplett gemauert und verputzt (Zementputz) dazu wurde im EG ein neuer Fußboden mit Bodenplatte, Dämmung und Estrich

weiter lesen ..

Sind das Feuchtigkeitsflecken?

Guten Tag liebe Holzwürmer, kann mir jemand sagen was diese dunklen Flecken im Holz zu bedeuten haben? Feuchtigkeit?Schimmel? Es sind Eichendielen auf Eichenbalken.Darunter ist Erdreich.Wände sind trocken. Mfg. Piet

weiter lesen ..

Kellerbelüftungsanlage, einige Fragen

Hallo, ich richte momentan unseren Keller etwas her (Kalkputz+Kalkfarbe, Elektrik etc.) und möchte im Anschluss auch eine Kellerlüftungsanlage installieren (der Keller ist über 100 Jahre alt und dementsprechend ohne Abdichtung im Erdreich, d.h. die Wände sind natürlich entsprechend feucht): Die Steuerung

weiter lesen ..

Einen feuchten Eckraum über Tonnengewölbe trocken bekommen?

Hallo! Wir sanierene einen alten Gasthof. Nun ist das gesamte Gebäude ansich gut in Schuss, da es vor uns lückenlos bewirtschaftet wurde. Nur mit einem Raum haben wir "echte" Probleme und zwar mit Feuchtigkeit. Unser Haus ist Teilunterkellert und zwar mit Tonnengewölbe aus Feldsteinen. Das Gebäude selbst ist

weiter lesen ..

Günstiger Bodenaufbau bei Estrich mit Restfeuchtigkeit

Hallo, ich habe gefühlt die 1000ste Frage zum Bodenaufbau und hoffe trotzdem ein paar Ratschläge zu bekommen. Wir haben gerade ein Bruchsteinhaus von 1880 bzw 1925(Anbau) gekauft und sind aufgrund der Infos des Verkäufer davon ausgegangen, dass nur wenig renoviert werden muss. Das ganze ist sehr auf Kante genäht

weiter lesen ..

Richtiges Anbringen von DDR-Sauerkrautplatten

Hallo, wir haben ein altes Fachwerkhaus in dem früher die Sauerkrautplatten mit Zementputz an die Wände gebracht wurden. In dem Haus gibt es auch viel Feuchtigkeit an fast allen Wänden, auch bei denen ohne Sauerkrautplatten. Ist der Zementputz mit ein Grund für die Feuchtigkeit? Müssen wir die Sauerkrautplatten

weiter lesen ..

Welcher Putz eignet sich für einen Weinkeller?

Hallo zusammen, ich hoffe, hier einen fachmännischen Rat zu finden: Ich möchte die Wände eines Kellerraumes verputzen. Dieser Raum liegt zum Teil im Erdreich und zum Teil nicht (Haus liegt am Hang). In dem Raum herrscht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit (mind. 90 %), was nicht weiter dramatisch ist, da der Raum

weiter lesen ..

Haus aus DDR Feuchtigkeit

Hallo zusammen, im Haus muffelt es.Das Fundament und die Wände sind feucht.Es ist der reine Horror.In einem Zimmer haben wir den Holzboden weggespitzt.Darunter kamen Stroh und Backsteine rote heraus.Daher denke ich,dass das Haus mit Backsteinen gebaut wurde.Da wir weit weg wohnen von diesem Haus,denken wir darüber

weiter lesen ..

Fußboden Werkstatt in ehemaligen Stall

Ich plane in einem ehemaligen Stallgebäude im Erdgeschoß eine Werkstatt einzurichten. Als Bestand des Fußbodes befindet sich eine Art Schlacke-Zement-Verbindung, darunter gewachsener Boden. Nun ermahnte mich ein Freund, dass es dort sehr feucht wäre, weil es keinen wirksamen Schutz gegen aufsteigende Feuchtigkeit

weiter lesen ..

Welcher Außenputz für Bundsandstein-Bruchmauerwerk mit Feuchtigkeitsschaden

Guten Tag, ich möchte gerne meine Kellerwand aus Bundsandstein (Bruchmauerwerk) sanieren (deutlich nass im Innenbereich) und hierzu aufgraben. Die Wand dürfte im Bereich des Erdreiches noch nicht verputzt sein. Nun möchte ich gerne die Außenwand entsprechend verputzen. Als Feuchtigkeitsschutz habe ich

weiter lesen ..

Horizontalsperre, Bodenaufbau, Feuchtigkeit

Guten Abend. Wir haben eine älteres Haus (Bj. um 1900, EG Ziegel, OG Dachstuhl/Fachwerk) erworben und möchte dieses nun sanieren. Es ist soweit alles klar, außer die Horizontalsperre und der damit verbundene Fussbodenaufbau+Dämmung machen uns noch Kopfzerbrechen. Kurze Beschreibung zum Aufbau EG: - Haus

weiter lesen ..

Terrazzo auf Sand, aufsteigende Feuchtigkeit, wie Sanieren?

Hallo, Habe in der Küche und im Flur, nicht unterkellert einen alten Terrazzo der bereits durch Risse und erhöhungen beschädigt ist zu liegen. Dieser wurde direkt auf ein Sandbett verlegt. Sobald etwas auf dem Boden liegt wird die Stelle Feucht. Ebenso sind zwei Innenwände durch aufsteigende Feuchtigkeit leicht

weiter lesen ..

Gutachten vorhanden - weiteres Vorgehen

Hallo zusammen, nachdem ich mein Wunschobjekt (Baujahr 18. Jahrhundert), Bruchsteinfundament, Aufbau Fachwerk, durch einen Bausachverständigen begutachtet lassen habe, bekam ich folgende Hinweise: Die Feuchtigkeit der Wände im Erdgeschoss mit Werten von bis zu 145,7 Digits (Normalwerte ca. 70 Digits) ist

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Kriechkeller

Hallo liebe Community, in dem von mir anvisierten Fachwerkhaus befindet sich ein Kriechkeller mit einer Höhe von ca. 1,20m. Der Boden besteht aus Lehm, die WÄnde aus alten Sandsteinen oder ähnlichem. Quer durch den Kriechkeller, an der Decke, verlaufen dicke Stahlbalken darüber ist der Fussboden des WOhnzimmers

weiter lesen ..

Fachwerksanierung, worauf muss ich achten

Hallo Liebe Community, ich bin neu hier daher stelle ich mich erstmal kurz vor: Ich bin 27 Jahre alt, Handwerklich sehr geschickt und plane in nächster Zeit ein kleines süsses Fachwerkhaus zu kaufen. Dieses habe ich bereits mit dem mir zur Verfügung stehendem Wissen auf Herz und Nieren geprüft. Da es bei

weiter lesen ..

Kappendecke als Geschossdecke von oben dämmen

Hallo zusammen, habe nun bereits einiges über das Thema gelesen, aber noch nicht das "Passende" gefunden. Deswegen hoffe ich auf eure Hilfe. Wir haben eine große Backstein-Halle, unbeheizt. In dieser Halle befindet sich im EG eingebaut ein Wohnraum, oben drüber ist die Halle, die als Lagerraum ausgebaut

weiter lesen ..

Giebelwand sammelt Feuchtigkeit in der Innendämmung und diese will nicht wieder raus trotz Lehmputz

Liebe Forumsteilnehmer, ich lese für meine verschiedenen Hausumbauprojekte regelmäßig hier und wende mich mit diesem Problem an Euch: Meine Giebelwand sammelt Feuchtigkeit in der oberen Schicht der 4 cm Holzfaserinnendämmung und diese kommt sehr unwillig wieder raus. Zum Aufbau: Den Teil meiner Giebelwand,

weiter lesen ..

Uns beschäftigt noch die Frage, ob es sinnvoll ist und sich rechnen lässt, einen Fachwerkneubau mit massivem Mauerstein zu errichten. Wie sind da die Erfahrungen? Ich hörte, dass, wenn es nicht richtig gemacht wird Schwierigkeiten beim Feuchtigkeitsabbau entstehen können? Kann das jeder, auch Fachwerk-Zimmereien,

weiter lesen ..

Sockelinnenseite neu aufbauen und verpurzen

Hallo liebe Forumsmitglieder, Habe vor kurzer Zeit ein Fachwerkhaus gekauft wo die Außenmauern bzw der Sockel aus Sandsteinen besteht und diese ziemlich nass sind. Die Feuchtigkeit ist auch gleichzeitig in die Backsteine im Keller gezogen auf denen meine Eichenbalken lagen die den Fußboden getragen haben. Allerdings

weiter lesen ..

Feuchtigkeit/Nässe zwischen Unterspannbahn und Klemmfilz

Hallo Leute, folgende Sachlage: Ich habe mit meiner Frau 2014/2015 ein EFH mit Mansarddach und kontrollierter Be-und Entlüftung gebaut. Einzug war in 09/2015. Zwischendecke OG zum Dachboden ist mit 24 cm Klemmfilz gedämmt. Dachboden ist ebenfalls mit 20 cm Klemmfilz (Knauff)gedämmt, da hier die Be-und Entlüftungsanlage

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Keller

Liebe Community, im Keller meines Fachwerkhauses (unbefestigt, Streifenfundamente) habe ich auf einer Seite über etwa 3m Länge einen Feuchtigkeitseintritt entlang der Außenmauer. Kondensat kann es nicht sein (habe ich mit Folientest ausgeschlossen). Ich denke es ist entweder Regenwassereintritt oder ein

weiter lesen ..

Feuchtigkeit auf auf der Bodenplatte

Hallo zusammen, wir wollten gerade in unserem Altbau aus dem Jahr 1904 einen Raum im Erdgeschoss umbauen. Der Raum war schon immer recht kühl, liegt auf der Nordost-Seite und kam uns schon immer sehr fußkalt vor. Nun haben wir den darauf liegenden Laminat endlich entfernt und dabei festgestellt, dass die Bodenplatte

weiter lesen ..

Sanierung altes Haus

Mein Haus (2015 gekauft Ferien/Wochenend-Haus): Kein Keller, Untergeschoss errichtet vor 1900 - Mauer Natursteine verschiedenster Größen, tlw. 10 cm Verputz (diverse u.a. Beton und meiner Meinung Kalk) – feuchte Fugen. Fussboden Raum A: ca. 10 – 15 cm dicker Beton - feuchte Erde darunter - Beton ca. bis zur

weiter lesen ..

Garage in Werkstatt umbauen - Thema Feuchtigkeit

Hallo, ich möchte in meiner Garage (Grundstück gepachtet) eine Werkstatt einrichten. Dabei ergeben sich für mich zu Beginn für den Boden ein paar Fragen. Prosa: Der Boden ist weit über 20 Jahre alt und stellenweise äußerst sandig. Weiterhin macht der Boden auf dem letzten Meter zur Rückwand hin einen

weiter lesen ..

Dampfbremse an feuchten Schornstein

Hallo an das Fachwerk-Forum, ich habe ein Fachwerkhaus und bin gerade dabei, den Dachboden auszubauen. Dabei tritt nun das Problem der Dampfbremse an den Schornstein auf. Der Schornstein ist mit einem Edelstahlrohr innen versehen, der Kopf ist verschiefert und ist, wahrscheinlich durch den Regen, immer

weiter lesen ..

Keller außen isolieren oder nicht - Lehmboden betonieren - soll ich, oder nicht

Hallo an alle, erstmal möchte ich mich kurz vorstellen: Ich bin ein in Berlin lebender Ösi, der mit seiner halb niederländischen Familie mittel- bis langfristig wieder nach Österreich ziehen möchte. Und dazu haben wir uns ein nettes altes Bauernhaus mit, wie wir denken, viel Potential ausgesucht. Potential

weiter lesen ..

Baddecke / Aufbau / Hinterlüftung

Hallo, folgende Frage: Das Bad soll bis auf den direkten Nassbereich mit Lehm verputzt werden (Gefache aus Lehmsteinen, Holzbalken rundherum). Einige Probleme bereitet mir die Baddecke. In dieser befinden sich noch die alten (aufgedoppelten) Deckenbalken, der Deckenaufbau aus Einschubhölzern, einem Rieselschutzflies

weiter lesen ..

Feuchte Altbauwand richtig trocknen; isolieren; dämmen, Hr. Bromm, Hr. Bötcher & Kollegen

Sehr geehrte Damen und Herren, kurz zu meiner/unserer Person, wir haben uns ein Mehrparteienhaus (3) mit meinen Schwiegereltern (die bereits ca. 40 Jahre Mieter darin waren) gekauft. Ich bin Elektroinstallteur und mein Schwiegervater kommt aus dem Tiefbau, genauer ist Er u.a. im Rohrleitungsbau tätig, Gasanschluss

weiter lesen ..

Brett als Fenstersturz

Guten Abend, ich lese schon seit Wochen in den Threads mit Tipps und Tricks und habe gerade zum Dach schon viele Ideen gefunden und umgesetzt, mit tollem Erfolg. Mein Haus ist von 1912, kein Fachwerk, kein Denkmal und doch viel Lehm und viel Holz, da ein Großbauer im Ort es scheinbar eigenhändig gebaut hat.

weiter lesen ..

Kaltdach, trocken: Dämmung Geschossdecke ohne jegliche Feuchtigkeitssperren möglich?

Hallo liebe Community, ich bin völlig neu in der Materie, habe zugegebenermaßen auch kein Fachwerkhaus, sondern einen "stinknormalen" 60er-Jahre-Altbau mit Betondecken. Aber weil ich bei vielen Suchen über Google hier gelandet bin dachte ich, ich kann auch andere Fragen stellen, die mit Naturbaustoffen zu

weiter lesen ..

Feuchter Keller. Schimmel. Zu dünne Bodenplatte. Aufsteigende Feuchtigkeit?

Bin neu hier im Forum und wäre sehr dankbar für sachkundige Hilfe. Folgende Sachlage: wohne in einer DHH Bj.1970. Kellerwände vermutlich aus Hohlblocksteinen. Zu dünne Bodenplatte: nach 3-4cm anbohren kam schon lehmiges Erdreich. Von den 4 Wänden sind 2 Außenwände, 1 Wand die zu der anderen DHH

weiter lesen ..

Welches Material zur Wärmedämmung?

Hallo, ich möchte eine gemauerte Wand von "aussen" dämmen, dieses ist die in einer teilweise ausgebauten Scheune, die Aussenwand der Wohnung, aber innerhalb der Scheune eine Innenwand, also keinerlei Witterung ausser Luftfeuchtigkeit ausgesetzt. Dazu meine Frage: Welches Material bietet sich hier an? Mineralwolle

weiter lesen ..

Sparren ausbessern - Epoxydharz sinnvoll? Borsalz? Andere Lösung?

Unser Haus ist gut 10 Jahre alt. Leider hat sich herausgestellt, dass ein Sparren an der Stelle, an der er auf der Pfette aufliegt, einen massiven Feuchtigkeitsschaden hat. Ein Nagel hatte wohl einen Riss hinterlassen, durch den die Feuchtigkeit eindringen konnte. Ich habe alle weichen Fasern weitestgehend entfernt

weiter lesen ..

Fachwerk Ursachen Feuchtigkeit/ Schimmel / wie Sanieren?

Hallo, unser " noch halb" Fachwerkhaus ist ca 200 Jahre Alt. Es besteht aus 2 Etagen a 100m² Wohnfläche( Vollgeschosse) Im UG wurde vom Opa noch ( Maurermeister und hatte das meiste hier um und angebaut) das Fachwerk entfernt gegen 36er Ziegelwand und Sandsteine gegen Betonfundamente getauscht. Dort ist

weiter lesen ..

Fachwerkhaus - Feuchtigkeit in den Wänden, Wasser im Gewölbekeller

Hallo an alle Mitglieder. Ich bin etwas hilflos und auf der Suche nach fachmännischem Rat. Habe ein über 200 Jahre altes Fachwerk-Lehmhaus geerbt, welches ich gern erhalten möchte, habe nur leider niemanden mehr der mir dazu etwas sagen kann. Momentan möchte ich doch als erstes mal die größeren Probleme

weiter lesen ..

Hallo,

ich habe die Grundmauer unseres Hauses (Bruchsandstein, nicht unterkellert, ohne Drainage) freigelegt. Die Voreigentümer hatten Styroporplatten zur Abdichtung angebracht, die im Laufe der Jahre in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Nun stellt sich die Frage, nach Entfernung der Styroporreste und Säuberrung

weiter lesen ..

Hallo, wir haben ein altes Haus von 1781 und Teile der Gemäuer sind mit altem Feldbrandstein gemauert. Wir haben eine Querversiegelung von unten mit dem Reimer Material. Jetzt wollen wir die Außenwand reinigen und die schlechten Stellen beifügen. Die restliche Fuge ist sehr fest. Jetzt haben wir zwei Aussagen

weiter lesen ..

Natursteinfundament abdichten oder nicht???

Hallo liebe Mitglieder des Fachwerk.de Forums, ich habe hier schon viel mitgelesen und habe nun eine Frage die ich stellen möchte. Wir haben 2013 ein Haus in Braunschweig gekauft. Angeblich sollte es BJ 1964 es stellte sich im Umbau aber raus, dass es eher um BJ 1900 sein muss. Nach einiger Detektivarbeit

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Wohnraum durch erdberührte Aussenwand

hallo zusammen, nachdem im Wohnraum an einer Stelle Feuchtigkeit in der Wand sichtbar wurde (Tapete löste sich ab) sind wir auf Ursachen-Suche gegangen und haben die Wand freigelegt. (Photos im Anhang). Das Bild hinsichtlich verwendeter Materialen und Zustand der Außenwand, das sich uns darstellt, ist gefühlt

weiter lesen ..

Beton direkt aufs Erdreich???

Hallo, wir wollten im Hausflur die alten Fliesen rausnehmen und erlebten dabei die unliebsame Überraschung, dass unter den Fliesen das Erdreich beginnt... Der Maurer sagte gleich kein Problem, da gießen wir Beton rein, dann Trockenesstrich und dann habt ihr Ruhe. Ich bin mir da aber nicht so einig, denn der

weiter lesen ..

Umlauf und Wände im Bad gegen Feuchtigkeit vorbehandeln

Hallo, ich saniere zurzeit ein Bad. Die Wände wurden mit Kalkzementputz geputzt. Die Badewanne in diesem Bad hat einen Umlauf bekommen der gefliest werden soll. Die Fliesen sollen eine leichte Neigung zur Badewanne bekommen damit das Wasser in die Wanne abfliesst. Muss ich die Wände oder den Umlauf oder beides

weiter lesen ..

Feuchte im Erdgeschoss an der Sockelleiste

Hallo Community, hier mal wieder eine Frage zur Feuchtigkeit in Wohnräumen, die möglichen Ursachen und Beseitigung. Wäre über Meinungen und Erfahrungen sehr froh!!! Die Situation: Ich stehe vor der Sanierung eines Backstein Hauses (Baujahr 1907). Im Erdgeschoss gibt es auf Höhe der Sockelleisten Feuchtigkeit.

weiter lesen ..

Frage zum Wandaufbau

Hallo liebe Fachwerkfreunde, ich möchte gerne eure Einschätzung zu einem Maueraufbau an unserem Fachwerkhaus. Ich weiß, dass sowas übers Internet schwer ist, aber mir geht es auch nicht um eine Einzelfallanalyse, sondern eher um eure Erfahrungswerte. Unser Fachwerkhaus ist an der Hausrückseite wie folgt

weiter lesen ..

Lagerung der Schwelle

Hallo! Wir sind gerade fest dabei ein Fachwerkhaus (ca. Bj. 1800) zu sanieren. Das Haus steht auf einem ca. 1,0m hohen Sockel aus rotem Sandstein. Leider hat der Vorbesitzer "ganze Arbeit" geleistet. Kunststoffputz, Wetterschutzfarbe mit Fliesenkleber(!), Teerpappe unter der Schwelle, Schräge direkt an

weiter lesen ..

Fußboden mit miner. Dichtschlämme abdichten

Hallo Forum, wir haben in unserem nicht unterkellerten Häuschen von 1885 folgenden Fußbodenaufbau geplant: - Sand / Ziegelschutt vorhanden, Höhe der Auffüllung innen ca. 40 cm über Gelände zwischen den Feldsteinfundamenten - Magerbeton als Sauberkeitsschicht ca. 3cm - Perimeterdämmung XPS 4 cm - PE -

weiter lesen ..

Feuchtigkeitsprobleme im neuen Haus

Hallo alle zusammen, ersteinmal möchte ich schreiben ob was für ein Objekt es sich handelt: Ich habe vor 4Monaten ein Bruchsteinhaus Baujahr 1902 gekauft und nach dem einzug von den Nachbarn erfahren, das die Vorbesitzerin das Haus hat renovieren lassen vor dem Verkauf. Ich hatte beim Kauf ein Feuchtigkeitsmessgerät

weiter lesen ..

Kaufen oder nicht?

Hallo an alle, ich bin ganz neu hier, obwohl ich immer mal wieder hier lese. Wir suchen seit Jahren nach einem bezahlbaren Haus in entsprechender Lage, vorzugsweise Fachwerk. Jetzt wird bei uns eines angeboten, dessen Lage und Grundstück perfekt sind, allerdings ist fraglich, ob das ganze bezahlbar bleibt

weiter lesen ..

Feuchtigkeitsproblem Bruchsteinmauerwerk

Hallo liebes Forum. Ich habe mich gerade hier angemeldet da ich seit dem letzten Jahr ein Problem habe, dass mich sehr besorgt. Ich habe ein 250 Jahre altes Fachwerkhaus saniert und bin dort im letzten Jahr eingezogen. Dort gibt es ein Bruchsteinkeller, den ich auch saniert habe. Jetzt habe ich schon im

weiter lesen ..

Feuchter Keller, Gewölbe Gestank und Trocknung

Hallo, Möchte mal einen guten Ratschlag bei euch erhaschen. Und zwar...haben wir einen kleinen Gewölbekeller, welcher seit Jahren offen stand. Er besitzt ein kleines Fenster und eine Falltür. Dieserbesagte Keller roch modrig und wurde nie gepflegt geschweige richtig gelüftet. Dementsprechend ist der Keller

weiter lesen ..

Aufsteigende Feuchtigkeit?

Hallo Fachwerk-Community, bräuchte mal wieder Euren Ratschlag zu mein Haus. Und zwar glaube ich das im Erdgeschoss, von Erdreich aus die Feuchtigkeit aufsteigt in die Mauern. Aber die Erdgeschoss höhe ist fast genauso hoch wie drausen der Boden(Fußweg). Hier mal die Fotos, da sieht man es recht gut

weiter lesen ..

Schimmel oder Feuchtigkeitsflecken

L,iebe Experten. Beim letzten Hochwasser ist in meinem Badehaus an der Donau auch der Holzufussboden betroffen gewesen. Das Wasser ist ein bis zwei Tage gestanden. Habe aber alles sehr gut trocknen lassen. Jetzt hätte ich die Frage ob die schwarzen Flecken nur Verfärbungen oder Schimmel sind. Reicht es wenn ich

weiter lesen ..

Feuchte Wand nach Dämmung

Hallo zusammen, unser Haus wurde vor 8 Jahren gedämmt, es handelt sich um ein zweigeschossiges unterkellertes Einfamlienhaus, das Fundament ist aus Sandstein bis zur Mitte der 1. Etage ist altes Mauerwerk. Seit ca. 2 Jahren steigt die feuchtigkeit regelmäßig bis dahin nach oben. Die Feuchtigkeit des Kellers

weiter lesen ..

Hallo, bei mir im Haus (Kaffeemühle aus den 30er Jahren, neue Fenster, keine Wärmedämmung) gibt es leider bei so gut wie jeder Außenwandecke sowie teilweise auch auf der Wandfläche selber im Fußleistenbereich Feuchtigkeitsprobleme mit Schimmelbildung. Tägliche mehrfache Lüftung und beheizter Raum ist selbstverständlich,

weiter lesen ..

Boden im Erdgeschoß

Hallo, heiße Martin und hab hier schon viel gelesen und Tipps gefunden. Erstmal danke dafür. Schön das es sowas gibt. Wiedermal Boden :-) Wollen das Erdgeschoss des Fachwerkhauses (bisher als Keller genutzt) zu Wohnraum umwandeln. Betonboden (trocken), Wand Sandputz im unteren Bereich etwas feucht, da

weiter lesen ..

Feuchtigkeit an der Dampfbremse bei Holzbalkendecke

Liebe Forummitglieder, ich hätte eine Frage an euch und bitte um Rat! Habe eine Holzbalkendecke mit einer Dampfbremse Sd 0,1 m U-förmig ausgekleidet; danach Mineralwolledämmung 20 cm (Isover - kein Luftspalt mehr dazwischen)eingebracht und an der Unterseite die Dampfsperre Sd 10m befestigt und verklebt. Vor

weiter lesen ..

Nasser Bruchsteinkeller Haus aus 1730

Hallo zusammen, wir haben ein altes Bauernhaus aus 1730 gekauft welches eigentlich in einem altersbedingt gutem Zustand ist, bis auf das Feuchtigkeitsproblem. Unser Keller ist an einer Seite eine regelrechte Tropfsteinhöhle, werde Heute Abend noch ein Foto davon machen. Die Boden demnach im EG Eisekalt ist und

weiter lesen ..

Bodenwiederaufbau

Hallo, wir wollten unser Wohnzimmer ursprünglich nur renovieren. Als wir die Fliesen rausgerissen hatten haben wir leider feststellen müssen, dass die Spanplatten darunter Feuchtigkeit gezogen hatten. Nun haben wir diese und den sich darunter befindlichen Dielenboden (auch dieser bereits feucht) mit Lattung

weiter lesen ..

Schieferdach ca. 100 Jahre alt, Feuchtigkeit nur an einer Stelle

Wir haben vor 5 Jahren ein Fachwerkhaus aus dem 17 Jhrdt. "kernsaniert" gekauft. Es hat ein sehr steiles (55Grad) ca. 8m hohes und 10 m breites Schieferdach, der Schiefer liegt lt. Dachdecker seit ca. 1910 und ist noch gut in Schuss, hin und wieder wird mal ein Schiefer ausgetauscht. Seit ca. einem Jahr, vorwiegend

weiter lesen ..

Feuchtigkeit durch Bruchsteinwand, viele Fragen.

Hallo Fachwerkfreunde. Bis jetzt als stiller Leser, habe ich mich nun angemeldet um konkrete Hilfe bei meinem Problem zu bekommen... hoffentlich. Wir haben in unserem Haus im Erdgeschoß rundherum eine Bruchsteinwand. Somit ergeben sich ja verschiedene Situationen. Im vorderen Bereich des Hauses (Wohnbereich

weiter lesen ..

Dämmung

Hallo zusammen Haben 4-stöckiges an 3 Seiten freies Haus gekauft mit 60 cm dicken Bruchsteinmauern tlw bis 600 Jahre alt. Im unteren Bereich des Parterre über einem alten Keller ist es etwas feucht an der Westfassade, aber ohne austretende sichtbare Feuchtigkeit. Die Trennwände im Inneren bestehen aus Riegel

weiter lesen ..

Fußbodenaufbau erdberührt / Feuchtigkeit

Hallo! Entschuldigung schon vorab, wenn ich woanders nachlesen hätte können, hab bislang nichts gefunden. Meine Frage bezieht sich auf den Fussbodenaufbau bei einem teilunterkellerten, auf Streifenfundament (mit Horizontalabdichtung) ruhenden 1940er Haus. Der unterkellerte Teil ist kein Problem, der nichtunterkellerte

weiter lesen ..

Was für eine Dampfsperre brauch ich?

Hi, Ich habe bei mir aufsteigende Feuchtigkeit festgestellt, habe die Wand geöffnet und den Grund dafür gefunden(siehe Bild),das Fundament besteht aus Kalkstein und dazwischen zieht die Feuchtigkeit hoch. Da zwischen den Steinen, Sand oder ähnliches ist. Die alte Dampfsperre hielt nix mehr auf. Was ist in diesem

weiter lesen ..

Feuchtigkeitsproblem in der Dämmung durch Putzarbeiten?

Hallo liebe Community, wir stecken (noch immer) mitten in der Sanierung unseres denkmalgeschützten Hauses. Wir kommen jetzt langsam zum Innenausbau und hier greifen die Arbeiten nicht so recht ineinander. Das Dach soll gedämmt werden (Zwischensparrendämmung). Aufgrund der schwierigen Geometrie des Daches ist

weiter lesen ..

Keller mit hoher Luftfeuchtigkeit

Hallo, Ich hatte vor kurzem ein kleines Problem mit einer feuchten Wand im Bad(der Grund wurde gefunden und beseitigt). Dieser Vorfall hatte mich dazu bewegt mit dem Thema: Feuchte Keller auseinander zusetzen, weil ich dachte das die Feuchtigkeit vom Keller kam(dies war aber nicht so, sondern eine fehlerhafte

weiter lesen ..

OSB Probleme mit Feuchtigkeit

Hallo zusammen, Ich muss den Bodenbelag einer Wohnung neu erstellen und wollte eigentlich 25er OSB Platten verlegen. Jetzt frage ich mich ob ggf. aus der unteren Wohnung die Luftfeuchte aufsteigt und an der OSB Platte ausfällt (da höher Diffusionswiderstand) und dann Schimmel etc. entsteht. Sollte ich besser

weiter lesen ..

Woher kommt die Feuchtigkeit

Hallo zusammen, ich und meine Lebensgefährtin sind dabei, ein Fachwerkhäuschen zu kaufen indem wir auch schon seit 4 Jahren zur Miete wohnen. Das Haus Bj. 1935 wurde vor ca. 14 Jahren saniert. Einige Innenwände sind feucht und wir wissen nicht wo das herkommt. Eventuell habt Ihr eine Lösung dafür. Schaut euch

weiter lesen ..

Lehm-Ziegelmischwand Feuchtigkeit und Schallschutz

Liebe Fachwerkgemeinde, ich benötige Hilfe da ich absoluter Laie bin, in Hausbau. Wir sanieren seit einen Jahr (8Std in der Woche) ein uraltes Bauernhaus in Brandenburg. Da wir jetzt beschlossen haben vor Ort in Miete zu ziehen, damit wir mehr dran machen können, ist das Hundezimmer (3 Hunde) momentan das

weiter lesen ..

Lehm Haus Feuchtigkeit gesundheitsschädlich?

Hallo liebe community, Meine kleine richter und ich haben ein Häuschen mitten im Wald angemietet. Bei der erst Besichtigung sprach der Vermieter davon das man an bestimmte wände keine Möbel stellen sollte da sie feucht werden können. Das Haus ist ein Lehm Haus die wände tragen einen kalk putz, so viel weiß

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im "Keller"-Raum

Ich habe folgende Problematik: Seit Mitte September bewohnen wir eine Mietwohnung in Wien. Diese Wohnung war vor unserem Erstbezug eine Werkstatt und wurde grundlegend saniert. Sie befindet sich zwischen zwei Straßen, die durch eine Treppe miteinander verbunden sind. Somit besteht unsere Wohnung aus verschiedenen

weiter lesen ..

Bauernhaus Bj. 1920 Wanddämmung zusätzlich

Moin! Nachdem der abrissreife Hof aus meinem letzten Beitrag leider kostentechnisch ausscheidet, haben wir uns nach "bewohnbarem" und bezahlbarem umgesehen. Nun haben wir ein teilsaniertes Bauernhaus aus 1920 gefunden, das "nur" innen Teilsaniert werden muss. Da auch Grundrissänderungen anstehen und die Heizungsanlage

weiter lesen ..

Feuchter Keller / Baubiologe?

Liebe Forumsmitglieder, wir haben vor kurzem unseren kleinen Gewölbekeller vom Fachmann sanieren lassen, weil wir einen wilden Schwamm hatten. War Gott sei Dank kein großes Drama. Alles so weit wieder in Ordnung. das Problem ist aber, dass wir eine Grundfeuchtigkeit im Boden haben (damit hat das ganze Viertel

weiter lesen ..

Feuchtigkeitschutz Stirnholz

Hallo, Einige Balken ragen bei uns mit der Stirnholzseite aus der Fasade raus (ca. 5 cm). Wie kann durch konstruktive Maßnahmen einen Nässeschutz bauen. Mein Gedanke ist ein schräges Brett anzubringen, wie kann man das am besten realisieren? Gruß Tobias

weiter lesen ..

Aussen teilweise abgedichtet, aber Feuchtigkeit von unten

Hallo, Folgende Situation: - Altbau (ca.1960) - Seite des Hauses liegt im Boden - Die Aussenwand wurde abgedichtet, aber nur teilweise, da eine vorhandene Treppe nicht untergraben werden konnte. - Feuchtigkeit der Erde unter der Treppe scheint in die Mauer zu ziehen. (Siehe Foto 1: https://www.dropbox.com/s/3uzrdkdaaq04ivx/IMAG0808.jpg?dl=0)

weiter lesen ..

Fußbodenaufbau über feuchtem Kellergewölbe

Hallo, ich hab hier schon gesucht aber irgendwie nichts passendes gefunden :( Momentan bin ich ziemlich am verzweifeln. Wir (mein Freund und ich) sind vor 3 Monaten in ein altes Fachwerkhaus gezogen (ca. 1850) was früher als Stall diente. Darunter befindet sich ein feuchter Gewölbekeller mit Natursteinen,

weiter lesen ..

Feuchtigkeitsgefahr zwischen Originalfenster und inneren Vorfenstern?

Hallo, Wir möchten zwecks Schallschutz und Dämmung innere Vorfenster in die Laibung bündig mit der Innenwand setzten lassen. Der Absand zu den Originalfenstern beträgt ca. 40cm. Nun würde mich interessieren, wie "undicht" die Originalfenster sein müssten, damit die nötige Belüftung des Zwischenraum gewährleistet

weiter lesen ..

feuchter Keller, aufsteigende Feuchtigkeit an Innenwänden.....

Grüß euch, wir wohnen seit 1993 in einem Reihenhaus am Rande einer mittelgroßen Stadt an der Donau. Wir haben seit geraumer Zeit Feuchteprobleme und Schimmelbildung an den INNENwänden, die teils aus normalen Hohlziegeln bzw. teilweise aus Ytong gefertigt sind. Zu Baubeginn wurde nach den Aushubarbeiten eine

weiter lesen ..

Hauskauf: Feuchtigkeit im Mauerwerk- ein No go oder bekommt man das in den Griff?

Hallo, wir befinden uns auf Hauskaufsuche...Bei einer Frage zum letzten Objekt, für welches wir uns interessierten, habe ich sehr viel Hilfe erfahren.Wir haben aufgrund der Tipps das Haus nicht gekauft. Nun haben wir ein neues Objekt- ein Altbau von 1920 mit einem Anbau von 1965. Ich muss gestehen, dass es kein

weiter lesen ..

Fachwerk-Außenwand mit Holzweichfaser unter Boden-Deckel-Schalung Dämmen

2 Seiten unseres Fachwerkhauses sollen von außen gedämmt werden. Die Gefache bestehen aus Bimssteinen. Ich plane vor das Fachwerk in ein Lehmbett Holzweichfaserplatten zu setzen. Das Ganze soll durch eine Holz-Boden-Deckelschalung gegen Regen geschützt werden. Eine Hinterlüftung ist vorgesehen. Was mir noch

weiter lesen ..

Hallo miteinander, Wir verzweifeln. Wir haben ein ca. 450 Jahre altes Haus, dass wir sehr gerne reparieren, renoviern, sanieren möchten. Jedoch haben wir keine Ahnung, wie wir den Boden machen sollen. Unser Problem: Haus steht im Hang. Somit haben wir auf der Hof/Frontseite Sandsteine, die ca. 4 1/2 Meter

weiter lesen ..

Feuchtigkeitssperre auf Beton über Gewölbekeller

Guten Abend, ich habe einen aus Kalksteinen gemauerten Gewölbekeller. Darauf ist ein Grundbeton aufgebracht , auch im Zwickel. Der Keller ( unbeheitzt) und Beton ist offensichtlich trocken, Gewölbescheitel befindet sich ca 1,20 m über dem Gelände. Jetzt soll Dämmung, Fussbodenheizung und Estrich aufgebracht

weiter lesen ..

Naturnasser Keller und Feuchtigkeit im alten Stall

Hallo, mein Freund und ich wollen ein altes Haus aus dem 18. Jahrhundert kaufen, in das wir uns sofort verliebt haben. Es ist komplett sanierungsbedürftig, aber wirklich Sorgen machen wir uns nur über die Keller/EG-Räume. 1. Das Haus hat einen "naturfeuchten" Keller, weil dort früher die frisch gemolkene

weiter lesen ..

Innenseite einer Außenwand neu

Hallo, ähnliche Fragen wurden bestimmt schon mehrfach gestellt aber unseren Sachverhalt kann ich nicht finden und deshalb eine neue Frage. Unser Haus ca. Baujahr 1900 wurde in den 60er Jahren teilweise verklinkert und ist von außen nicht als Fachwerkhaus zu erkennen. Der Wandaufbau (drei neue Fenster) ist von

weiter lesen ..

Klinkerfundament dichten

Liebes Forum, wie auf dem Bild zu sehen, habe ich das 'Fundament' unseres Gartenhauses freigelegt. Erbaut vermtl. kurz nach dem Krieg aus dem, was herumlag. Die Feuchtigkeit im Mauerwerk wurde einerseits durch schlecht positionierte Regenrohre verursacht. Andererseits hat die Bitumenschicht wunderbar dafür gesorgt,

weiter lesen ..

Austeigende Feuchtigkeit im Altbau ?

Hallo liebe Experten, Ich heiße Ralf und komme aus dem schönen Schleswig-Holstein. Wir haben ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit im Wohnzimmer. Ich habe schon versucht mich im Netz und auch hier im Forum zu belesen, bin aber leider immer ratloser geworden. Die Situation: Einfamilienhaus Baujahr

weiter lesen ..

Hallo, ich bin neu hier und seit kurzem die stolze Besitzerin eines mit Reetdach bedeckten Fachwerkhauses. Das Haus ist noch fast im Originalzustand, also ohne Heizung und ohne Fundament. Mein Problem nun: ich möchte unbedingt eine gute "Grundlage" für mein Haus. Habe mich hie und da erkundigt und weiss jetzt

weiter lesen ..

Holzfensterläden ziehen nach Abbeizen Feuchtigkeit, Farbe hält nicht!

Hallo Forenkollegen, wir haben unsere alten Holzfensterläden aus Kiefer abbeizen lassen und anschließend mit einem Öl auf Naturölbasis behandelt. Nach einiger Zeit platzte das alles wieder weg. Das Holz zog Feuchtigkeit, weil vom Abbeizen Salze ins Holz gezogen sind. Wir haben die Fensterläden dann von einer

weiter lesen ..

Holzfaserdämmung, aber wie?

Hallo Habe vor mir ein Fachwerkhaus zu kaufen und es innen mit Holzfaserdämmung zu isolieren. Meine Frage ist nun, wie stark muss die Isolierung sein, bzw sollte man die Dampfsperre weglassen wegen der Feuchtigkeitsregulierung zur Aussenwand? Ferner ist meine Frage, kann man darauf unbeschwert Gipsplatten

weiter lesen ..

Feuchtigkeit/Schimmel in den Wänden

Wir haben uns vor 4 Jahren ein Haus gekauft, das 1900 gebaut wurde. Laut Nachbar war es mal ein Fachwerkhaus, wir sind beim renovieren auch auf einige Balken gestoßen, doch irgendwann (60er oder 70er) wurde das Haus umgebaut und verputzt, so dass von dem ehemaligen Fachwerkhaus nichts mehr zu sehen ist. Als wir

weiter lesen ..

feuchte Innenwände im Sockelbereich

Hallo, wir wollen ein Fachwerkhaus(Reihenhaus) kaufen in dem aber die Innenwände Feuchtigkeit im Sockelbereich (ca 10-20 cm) aufweisen. Es gibt keinen Keller. Eine zweite Wand zum Nachbarhaus ist ebenfalls feucht. Hier ist die Feuchtigkeit an den Ecken ca. 50cm hoch.Keine Lehmwände. Die Außenwände sind trocken.

weiter lesen ..

Feuchte Ziegelwand - haus von 1923

Hallo zusammen, in der Märkischen Schweiz haben wir ein Ziegelhaus 8x12m, eingeschossig erworben. Das Haus ist teilunterkellert und mit Feldsteinfundament gebaut. Auf dem Fundament sitzen Ziegelwände, an den Fronten unverputzt und an den Giebeln verputzt. Das Haus haben wir nach einigem Hin und Her Samstag

weiter lesen ..

Haus ohne Boden

Ich beasichtige mir ein Haus mit einem Fachwerk Anteil zu kaufen. Der Teil wurde um 1900 erbaut. Der Vorbesitzer hat auf einer Fläche von 7,35m Länge und 3,55m Breite den Keller ausgegraben und damit die gesamte Bodenkonstruktion entfernt. Der Blick ist also frei auf den Gewölbekeller aus Stein. Welche Form von

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Keller/Erdgeschoss. Dringend Meinung/Rat bez. Kaufentscheidung gesucht

Liebe Community, wir interessieren uns sehr für ein kleines 3-geschossiges Reihen-Mehrfamilienhaus (4 Parteien 214 m² Wohnfläche + ausbaufähiges Dachgeschoss) aus dem Jahr 1908. Insgesamt tendieren wir dazu das Haus zu kaufen, allerdings verunsichert uns der feuchte Keller :-( Uns ist bewußt, dass aus diesem

weiter lesen ..

Holzhütte, Bodenfeuchtigkeit reduzieren

Hallo! Ich bin stolzer Besitzer einer Blockbohlen-Gartenhütte. Messungen ergeben, dass die rel. Luftfeuchtigkeit zZ bei etwa 14 Grad meist um die 80% liegen, in Bodennähe aufgrund eines fehlenden Bodenaufbaus bei bis 90%. Meine Frage ware nun, ob es Möglichkeiten gibt, die Feuchtigkeit zu reduzieren. Zunächst

weiter lesen ..

Feuchtigkeit durch Leerstand

Hallo! Wir haben uns ein wunderschönes Häuschen angesehen. Es handelt sich um ein Fachwerkhaus in Lehmbauweise, das mit der Rückseite an einen Fells gebaut wurde...allerdings mit nem halben Meter Luft, so dass die besagte Wand leersteht. Leider steht das Haus seit 3 Jahren ungeheizt leer. Entsprechend ist

weiter lesen ..

Fundament abdichten oder nicht

Hallo, ich habe im Profil ein bisschen geschrieben, was uns allgemein antreibt, deshalb hier nur die Fachfrage: die angebaute 60 qm Werkstatt ist einstöckig aus Ziegel gemauert, mit gemauertem Fundament. Sie ist bisher unbeheizt und nicht gedämmt. Das soll sich ändern: zumindest Boden und Dach sollen gedämmt

weiter lesen ..

Sanierung Fachwerk7Holzameisen

Hallo, bei unserem 100 Jahre alten Fachwerkhaus wurden vor einigen Jahren die offen liegenden Balken lackiert, das Holz und der Lack haben Risse und vermutlich dringt Feuchtigkeit ein, die dann nicht mehr richtig entweichen kann. Jetzt haben wir Holzameisen im Gebälk. Der Kammerjäger meinte, selbst Fachwerkbewohner,

weiter lesen ..

Putz löst sich . Ursachenforschung

Hallo An der Rückseite eines Badezimmers direkt hiner dem sseranschluss der Badewanne löst sich der Putz hinter den Tapeten . Größe ca 30x30cm . Die Wasseranschluesse wurden vor a 10 Jahren neu gelegt und dann auch diese Fläche sicherlich von der Gegenseite neu verputz . Feuchtigkeit ist nicht vorhanden . Kein

weiter lesen ..

Feuchten Keller heizen?

Hallo Forumsmitglieder, ich heiße Jürgen und bin neu hier. Komme aus Oberfranken nähe Hof. Habe mich mal hier angemeldet weil ich mich ein bischen schlauer machen will zwecks unserem Keller. Wir haben ein Haus Bj. 1945 der Keller is feucht. Laut Hygrometer haben wir 12-14 grad und 65-79% Luftfeuchte.

weiter lesen ..

Welcher Putz bei Feuchtigkeit?

Habe gehört, dass der teure Sanierputz nicht nötig wäre, um einen Kelleraum mit aufsteigender Feuchtigkeit(fehlender Horizonzalsperre)zu verputzten, Kalkputz soll genausogut sein?! Reiner Kalkputz soll wiederum bröckeln, man sollte daher einen Zement-Kalkputz verwenden?! Wer weiß genaueres darüber? Bin dankbar

weiter lesen ..

Fussboden im Altbau ohne Keller erneuern

Unter meinen Dielen in meinem kleinen Haus von 1900 habe ich Balken die auf Steintürmen direkt auf dem Lehmboden liegen. Die Aussenwaende sind doppelt gemauert, wobei Luft durch den Hohlraum stroehmt.Der 5. Ziegelstein, der direkt auf dem Boden liegt ist mit Dachpappe belegt, sodass die Feuchtigkeit nicht weiter

weiter lesen ..

Dielenfussboden neu bauen

Im Laden des Hauses im Erdgeschoß war ein Holzfußboden. Wahrscheinlich aus den 20er Jahren. Er musste entfernt werden, weil er morsch war und weil der Ladengrundriss erweitert wird. Ich möchte aus Douglasie einen Dielenfussboden neu einbauen. Auf dem Boden (Estrichartig) war vorher so etwas wie Dachpappe.

weiter lesen ..

Feuchtes Bauernhaus- Fachmann gesucht

Hallo, wir wohnen in einem alten Bauernhaus und haben Probleme mit Feuchtigkeit. Das Haus ist von ca. 1819 und bis auf einen kleinen Vorratskeller nicht unterkellert. Teilweise (z.B. in der Diele) sind die Böden bis zum Erdreich durchgegossen, teilweise unterlüftete Holzböden. Aufsteigende Feuchtigkeit haben

weiter lesen ..

Rel. Feuchtigkeit >80% ganzjährig in fast allen Räumen II

Hallo, ich beziehe mich auf folgende vorhergehende Frage, da es mir nicht möglich ist, direkt auf dieses Thema zu antworten: http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/feuchtigkeit-fenster-214083.html Inzwischen haben wir im Wohnzimmer fast überall kleine Schimmelflecken an den Wänden, siehe Anhang. Lüften

weiter lesen ..

Erhöte Feuchtigkeit im Sockel nach Straßensanierung

Hallo Fachwerkfreunde, unsere Straße, die vorher geteert war, wurde vor etwa 10 Jahren neu gemacht. Auf die Schotterschicht kam eine Tragschicht aus groben Teer,ich sag mal Schotter in Teer getaucht,dann Feinsplitt und zum Schluß Betonpflaster. Unseren Sockel, eine Mischung aus Bruchstein und Beton, hatte

weiter lesen ..

Muss das Bruchsteinfundament und das Fachwerk wirklich weg

Hallo, da ich bereits schon mehrere Stunden gesucht habe, aber leider keine Lösung gefunden habe würde ich gerne hier eine neue Frage stellen. Wir wollen den Teil der nicht unterkellert ist weiter sanieren und dort ein Badezimmer und ein Kinderzimmer einbauen. Wir können zwar viel selber machen und ausführen

weiter lesen ..

Dämmung auf oberster Geschossdecke mit Dampfbremse oder nicht?

Wir beabsichtigen unseren Dachboden (oberste Geschossdecke) zu dämmen und sind uns unsicher über den notwendigen Aufbau, bzw. darüber, ob eine Dampfbremse zwischen der bestehenden Decke und der dann darauf aufgebrachten Dämmung verbaut werden muss oder nicht. Es handelt sich um ein eingeschossiges Gebäude

weiter lesen ..

Sanierung Bauernhaus - Feuchtigkeit entdeckt

Hallo liebe Community, Brauche dringend Rat! Bin Besitzerin eines alten Bauernhauses im Waldviertel (Österreich). Mein Mann und ich wollten heuer einen Teil des Wohngebäudes renovieren. Wir haben an eine Bodendämmung aus Holzfaserplatten von Gutex, dann schwimmenden Parkett gedacht. Nun haben wir im alten Schlafzimmer

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Lehmfachwerkhaus

Hallo, wir sind dabei ein Lehmfachwerkhaus zu sanieren. Da wir neue Fenster einbauen und auch das Dach isolieren, fürchten wir nun, eine Feuchtigkeitsproblematik zu bekommen. Die Außenhaut isolieren wir nicht, es handelt sich um ein Lehmfachwerk, das von sich aus schon eine relativ gute Isolation aufweisen

weiter lesen ..

Rel. Feuchtigkeit >80% ganzjährig in fast allen Räumen

Hallo liebe Fachmänner und -frauen. Habe vor ca. einem Jahr ein altes Schwarzwaldhaus (Bj. verm. 19.Jh) gekauft. Es ist direkt auf und an den Fels gebaut in einem recht engen Tal. Der Fels ist an der Südostwand des Hauses und natürlich darunter. Es ist halb unter"kellert" mit einem sehr feuchten Stein"keller"

weiter lesen ..

Kellerdeckendämmung

An alle erfahrende Kellerspezialisten, wir sanieren ein 100 Jahre altes Fachwerkhaus. Wie für viele andere stellt sich nun für uns die Frage wir im Keller genau vorgehen. Wir haben bis jetzt die Deckenvekleidung, und - Dämmung (Spreu, Stroh-Lehmgemisch) entfernt, so dass momentan nach oben hin nur noch die

weiter lesen ..

Bruchsteinmauer (im Erdreich) verkleiden/verputzen

Guten Abend, wir sind aktuell dabei einen Schlafraum im Keller zu renovieren. Die Außenwände sind ca.60cm dick und sind aus Bruchsteinen gemauert. Zwei Wände in dem Raum stehen nicht im Erdreich. Da hat der Vorbesitzer den alten Putz entfernt, die Fugen teilweise erneuert und mit Lattungen Rigipsplatten angeschraubt.

weiter lesen ..

Hallo, ich habe ein altes Haus um 1900 gekauft. Die Wände waren mit Styropor etc beklebt und Feuchtigkeit war auf der Tapete und dem Putz zu sehen. Nach Kauf habe ich Putz und Styropor entfernt und brauche nun einen Rat. Die Wand ist aus gebrannten Steinen gemauert und hat eine Horizontalschicht, die nun schon

weiter lesen ..

Feuchtigkeite Keller

Hallo zusammen, ich möchte mir ein Haus aus dem Jahr 1923 kaufen nun das problem, auf der Wetterseite des Hauses ist der Kellerfeucht, sodass der Balken im Erdgeschoss (Holzdecke) morsch geworden ist sodass nun die Decke einzustürzen droht. Wir gehen davon aus, dass das Wasser über das Pflaster nicht richtig

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Aussenwand?

Hallo, Anbei ein bild von meine Nordfassade. Hat irgendjemand eine Ahnung was hier los sein kann? Es betrifft eine Fachwerkbau aus den 30-ern mit Aussenwandfassade. Im voraus schon mal dank.

weiter lesen ..

Feuchtigkeit

Hallo! Habe ein Haus (ca. 1600 gebaut) mit orginal Wandmaterial. Haus ist relativ dicht, kaum Wärmeverlust. Bin im Januar eingezogen und habe nun das Problem mit zu niedriger Luftfeuchtigkeit, nur bei 25-33%!!! Was kann ich machen, ohne das Haus zu schädigen? Vielen Dank

weiter lesen ..

Feuchtigkeitsprobleme

Hallo Experten! Im Neubau eines Bekannten (Einzug Ende 2010) treten jetzt nach dem Winter Feuchteschäden am Innenputz auf. Es handelt sich vor allem um die abgebildete Terassentür im EG und ein Fenster im Brüstungsbereich. Wandaufbau 36cm Poroton innen Gipsputz, außen vmtl. Kalk-Zement-Putz. Alle Räume mit

weiter lesen ..

Badezimmer Wände und Decke wie aufbauen wegen Feuchtigkeit?

Hallo Leute, Bin gerade dabei mein Haus zu restaurieren das heißt ich bin beim Rückbau weil vieles schön in Styropor eingepackt gewesen war. Nun bin ich beim Bad angekommen. Hier muss ich noch eine Wand versetzen die nachträglich eingebaut wurde. Ist so auch zu klein. Die Außenwände sind mit ausgefachten

weiter lesen ..

Feuchtigkeit durch ein Meerwasseraquarium

Guten Morgen zusammen, ich habe großes Interesse ein Fachwerkhaus zu kaufen und habe hier auch schon ein Haus aus dem Jahre 1890 im Auge. Die Frage die sich mir nur stellt ist ob das Vorhaben mit meiner Leidenschaft der Meerwasseraquaristik kolidiert. Ein Meerwasseraquarium hat im Schnitt (je nach Größe)

weiter lesen ..

Bodenkostruktion von der Decke des Gewölbekellers

Hallo Zusammen, erst mal vielen Dank das das alles hier so ist..... ich bin mit Leidenschaft schon lange dabei und lese immer wieder gerne die einzelnen Berichte von euch. Hut ab an die Profis und toll das es solche Menschen gibt wie euch. Zu meinem Boden. Ef.Haus Baujahr 1912. Kein Fundament und alle Wände im

weiter lesen ..

Schimmelbeseitigung

hallo zusammen, ich habe eine umgebaute Scheune erworben und bin dort vor rund 2 Monaten eingezogen. das Haus ist nahezu vollständig mit Rigipswänden bestückt. im EG unten haben sich jetzt erste Wasser- und Schimmelflecken gezeigt. einen Leitungsschaden konnten wir ausschließen, zumal sich die Flecken sowie

weiter lesen ..

Feuchigkeitsproblem im 1.OG

Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier im Forum und würde mich sehr freuen, wenn ich hier ein paar Ratschläge erhalten könnte. Folgendes Problem macht mir großes Kopfzerbrechen. Wir haben vor 5 Jahren ein Mehrfamilienhaus aus den 50er Jahren in der Kölner Südstadt erworben. Es handelt sich um einen 50er Jahre

weiter lesen ..

Kann Tonpfanne Wasser ziehen wie ein Schwamm?

Hallo zusammen, habe gerade durch einen Dachdecker einen kleinen Sturmschaden beheben lassen. Bleche wurden wieder befestigt. Als er die Arbeit bei mir als abgeschlossen meldet, weist er mich darauf hin, dass die Tonpfannen von 1939 Wasser gesaugt haben und nicht auszuschließen ist, dass die Dachdämmung sich

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Spitzboden

Liebe Forumsteilnehmer/-innen, und dann habe ich noch ein Problem: Wir haben die Wandheizung im OG mit Lehm einputzen lassen und entsprechend viel Feuchtigkeit ins Haus bekommen. Die Wände sind aber inzwischen trocken. Im DG habe ich Boden, Wände und Kehlbalkenlage mit OSB ausgekleidet und mit Zellulose ausblasen

weiter lesen ..

Kondezfeuchtigkeit in der Ecke

Hallo, ich hoffe einer von euch kann mir helfen. Ich habe ein altes Haus von 1899, dieses habe ich komplett saniert und renoviert. Die Wände sind alle trocken. Leider habe ich jetzt im ersten stock das Problem das bei diesem Wetter in einer Ecke sich im Fußbodenbereich Kondezwasser bildet und dadurch eine leichte

weiter lesen ..

Deckenaufbau Stahlträger-Gewölbe BJ1930 trotz Feuchtigkeit

Guten Tag die Damen und Herren, ich lese jetzt schon seit einiger Zeit hier regelmäßig im Forum und bin immer wieder beeindruckt von den guten Lösungen, die hier erarbeitet werden. Nun haben wir vor vier Wochen unser eigenes Projekt gekauft und einige Probleme festgestellt für die jemand vielleicht eine gute

weiter lesen ..

Dielenbefeuchtung und Schimmelgefahr

Hallo, ich bin neu hier und habe schon oft hier miteglesen. Und nun muss ich auch mal was fragen: Ich habe gerade eine Dachgeschoßwohnung in einem 30er-Jahre Altbau bezogen (3-Familienhaus), dass laut Handwerker wohl ein Fachwerkhaus ist. Weiß aber natürlich nicht, ob das wirklich so ist, da hier auch alles

weiter lesen ..

Dämmung Dachboden / Feuchtigkeitsfrage

Hallo erst mal, ich bin neu hier im Forum! Ich habe mir in 2011 ein altes Bauernhaus gekauft. Dieses ist zwar in Fachwerk gebaut, jedoch aussen voll vermauert (original). Soweit ist das Haus wunderbar mollig warm, nur der die Decke zum nackten Dachboden war da die Ausnahme. Dazu ist zu sagen, dass der Dachboden

weiter lesen ..

Feuchter Keller im Ruhrgebiet

Hallo zusammen, Wir haben ein altes EFH on 1929 in Bochum gekauft. Bei Besichtigung des Hauses vor dem Kauf mit einem Baugutachter wurde herausgestellt dass in einem Teil des Hauses die Kellerwände feucht sind. Zusätzlich ist auch eine obere Seite eines Gewölbekellers feucht, hier sagte der Baugutachter,

weiter lesen ..

pvc-Bodenbelag als Nässeschutz

Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob meine Frage hier her gehört aber ich hoffe, ich bekomme trotzdem die eine oder ander Antwort. Folgendes als Grundinfo vorab: Wir wohnen in einem ehem. Bauernhof (Bj.1914) der von den Generationen vor und immer wieder umgebaut und "verbessert" wurde. Als wir dann das Haus

weiter lesen ..

Glasdach dämmen!

Guten Tag an alle zusammen, habe ein Problem mit meinem Glasdach. Zwar hat man mir gesagt, es is gut isoliert. Es sieht auch toll aus, aber gerade jetzt im wintern, ist es voll bemerkbar, dass die über das glass enorm viel wärme verloren geht. Und wenn viel besuch bei mir da ist, dann schwitzen die fentern,

weiter lesen ..

Mauer freilegen und nur neu verfugen?

Hallo, Hallo, habe diese Steinmauer im Garten! Schlagseite ist beim Nachbarn. Dort alles tiptop. Überlege nun auf meiner Seite den Putz zu entfernen und nur mit Luftkalkmörtel die Fugen neu zu machen. Ziehe ewieso Naturstein vor. Macht das Sinn? Danke schon jetzt! amaranggana

weiter lesen ..

Holz für Dachstuhl und Feuchtigkeitsgehalt

Hallo Leute, Ich habe einen Dachstuhl mit 8cm behauenen Balken (noch rund und teilweise abgeflacht). Da ich diesen den Stuhl etwas verändern will (Deckenhöhe) das heißt ich möchte die Zange nach oben setzen, will ich die Sparren vorher mit 6*12 Balken verstärken. Nun kann ich diese günstig bekommen (Fichte).

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im Spitzboden. Was können wir tun?

Hallo! Zu aller erst: ich hab einige Beiträge zum Thema "Dachdämmung", etc. durchgesehen, aber leider keine für mich verständliche Erklärung/Lösung gefunden, die für unser Problem paßt. Es geht um unseren Dachboden. Wir wissen jetzt (nachdem wir 5 Jahre älter und auch schlauer sind), dass wir falsch gearbeitet/gedämmt

weiter lesen ..

Feuchtigkeit in der Küche - welcher Boden?

Hallo zusammen, ich bin mir nicht sicher unter welchen Stichworten ich suchen soll & finde somit auch nicht wirlich hilfreiche Seiten. Daher hoffe ich, dass mir hier im Forum geholfen werden kann: In der Wohnung (Küche) in der ich seit c.a. 4 Moanten wohne ist Schimmel gefunden worden. Bei der Begutachtung,

weiter lesen ..

Bodenabschluß / Scheuerleiste

Folgende Situation: 1. Es geht ausschießlich um innenliegende Wände. 2. Aufgrund eines zu erhaltenden Terrazobodens war das Bodenniveau festgelegt und ist in den angrenzenden Räumen auch so neu hergestellt worden, alle diese Räume haben Fliesen oder eben den alten Terrazzo als Bodenbelag. 3. Die Sandsteine

weiter lesen ..

Hallo Community, mein Name ist Daniel und habe vor ca 2 Jahren ein Efh Bj ca. 1910 gekauft. 2008 wurde es Saniert (Fenster etc. neu) Leider ist der Keller feucht, riecht modrig und am Boden bildet sich Salpeter und teilweise löst sich der Putz von den Wänden. Ich weiß das ein Thema die fehlende außen Abdichtung

weiter lesen ..

Loch im Dach durch Feuchtigkeit!

Hallo, habe ein altes Haus erworben und wollte nun die Decke restaurieren! In der Decke ist ein Loch was durch Feuchtigkeit über den Dachstuhl entstanden ist! Die Decke besteht größtenteils aus Holz! Wie kann ich dieses Loch am besten flicken? MFG Robby

weiter lesen ..

Neue Fenster. Muss die Wand gedämmt werden?

Hallo, stimmt das wenn ich bei einem Altbau die Fenster austausche, dass dann die Außenwand unbedingt gedämmt werden muss, weil sonst die Fenster einen besseren U- Wert haben als die Wand und sich an diese dann Feuchtigkeit bildet und schimmelt?!

weiter lesen ..

Feuchte Außenwand in altem Stall

Erstmal hallo Forum, seit ein paar Monaten plane ich ein Stallgebäude aus den 60er Jahren als Wohnraum umzubauen. Seitdem verfolge ich die Diskussionen im Forum und bin immer wieder begeistert über den Fachlichen beistand. Danke schonmal dafür. Nun zu einem meiner Probleme: Das Gebäude hat keinen Keller,

weiter lesen ..

Nasse/schimmlige Lehmwand

Hallo! Wir haben ein ca 120 Jahre altes Haus. Leider bleibt es nicht aus und wir haben hier und da feuchte Wände.Eine macht mir allerdings sehr zu schaffen,da sich die Flecken mittlerweile im Raum verteilen.Allerdings weiß ich nicht was es GENAU für Flecken sind.Wenn es Feuchtigkeit wäre,dann würde es doch

weiter lesen ..

Zu hohe Luftfeuchtigkeit in Keller und Wohnung

In meiner Erdgeschoßwohnung habe ich eine Luftfeuchtigkeit von 85% bis 90%, im Keller unter meiner Wohnung bis zu 97%. Im Keller befindet sich ein großes Schwimmbad (ca. 20 qm), erbaut vor 30 Jahren.Es ist rund um die Uhr in Betrieb, wird aber nur sehr selten genutzt. Die hohe Luftfeuchtigkeit bereitet mir gesundheitliche

weiter lesen ..

Haus von 1914: Fugen im Keller feucht, Anstrich fleckig, Steine scheinbar trocken

Guten Tag, wir besitzen am Niederrhein ein Reiheneinfamilienhaus von 1914. Im Wohnzimmer sind so in etwa 50% Luftfeuchte, im Keller zwischen 72 und 82%. Es riecht ein bischen muffig im Keller, die "Sandfugen" zwischen den Backsteinen sind nach vorne (Bürgersteig) und hinten (Garten) m.e. feucht - die Backsteine

weiter lesen ..

Betonplatte dämmen oder nicht

Guten Abend, Nun steht unser Lehmgrundofen den wir am letzten Wochenende in einem Seminar mit 10 Leuten gebaut haben. Wir sind mächtig stolz!! Dieser steht auf einer neuen( 18Mte.) ungedämmten, bodenberührten, 70cm über Grundstückniveau, Betonplatte bei uns im Parterre. Die restliche Platte wollten wir noch

weiter lesen ..

A.Kugler

Ist die Lebensdauer eines Kamins (Schornstein) länger wen er nicht beheitzt wirt???? Kann ein Schornstein durch nicht befeuern kaputt gehen???

weiter lesen ..

Feuchtigkeitseintritt von außen, Abdichten baulich unmöglich, was tun?

Hallo! Mein Haus, Bj. 1794, mit diversen baulichen Ergänzungen bis in die siebziger Jahre ist direkt mit zwei Stockwerken in einen Kalksteinberg gebaut. Aufgrund eines Anbaus in Bergrichtung im dritten Stockwerk ist ein Abdichten der bergseitigen Wände von außen unmöglich. Womit kann ich diese besagten Mauern

weiter lesen ..

Lässt Aussenfassade mit Riemchen Feuchtigkeit rein?

Hallo zusammen, wir haben ein Einfamilienhaus der Clasen Massivbau KG von 1974. Die Außenwand ist laut Baubeschreibung aus Poroton Hlz 100 u. VMz.Von Außen sind Riemchen angebracht. Vollflächig verklebt. Es sind mehr so Riemchenplatten. Leider haben wir in zwei Zimmern mit Feuchtigkeit zu kämpfen (West/West-Nord-Seite).

weiter lesen ..

Lehmhaus in Ungarn eine Seitenwand feucht

habe wie schon vorberichter auch ein lehmhaus in ungarn mit 60 m2 wohnfläche, keinen keller. bei mir ist es nicht so schlimm aber es wird immer schlimmer... eine seitenwand des hauses ist sehr feucht und wird immer feuchter, der rest des hauses ist trocken. reicht eine drainage entlang dieser seitenwand umd

weiter lesen ..

Feuchtigkeit im alten Fachwerkhaus

Der Verkäufer eines zum Verkauf stehenden Fachwerkhauses sagte uns zum Thema Feuchtigkeit, dass er keine Probleme damit habe, dass der Feuchtigkeitsgehalt in einem alten Fachwerkhaus aber natürlich höher sei als in einem anderen Haus und man daher sehr viel lüften müsse. Zur Zeit stehen dort tagsüber immer einige

weiter lesen ..

Bitumenabdichtung zur Wand

Liebe Leute, bald ist es so weit, unser altes Haus soll einen neuen Fußbodenaufbau im Badezimmer bekommen. Da wir in dem Raum weder Wasser noch Abwasser anzuliegen haben muss der alte Dielenboden eh raus. Dann eine Lage Unterbeton, Bitumenbahn, Dämmung, FBH, Estrich. Und genau bei der Bitumenbahn liegt das

weiter lesen ..

Außenwärmedämmung ohne Drainage - fachgerecht?

Mir wurde ein Einfamilienhaus (Bj. 1964, Vollziegel) angeboten, bei dem vor 5 Jahren eine Außenwärmedämmung angebracht worden war. Im EG roch es jedoch schimmelig/modrig, extrem stark war der Geruch in einen kleinem Raum unter der Treppe zum 1. Stock. Sichtbaren Schimmel fand ich in diesem Nebenraum aber nicht.

weiter lesen ..

Kellerwand feucht, wie streichen?

Guten Morgen, unser ca. 250 Jahre altes Haus hat einen schmalen Keller, dessen ursprüngl. Lehmboden in den 70-ern betoniert wurde. Die alte Holztreppe und die Wand sind durch eine Glasscheibe, unter der Treppe nach oben, sichtbar gemacht worden. Hinter der Kellerwand, also unter der Küche, vermutlich Erdreich.

weiter lesen ..

Schornstein

Liebe Experten, unser Schornstein - der Sott aufweist aber nur noch dafür genutzt wird, dass er ein Edelstahlrohr mittig aus dem Dachfirst rausführt, das vom Wohnzimmerkamin wegführt und derzeit noch nicht betrieben wird, weil wir erst auf einen Ofen sparen - unseres 75 Jahre alten Hauses zieht bzw. zog Feuchtigkeit,

weiter lesen ..

Feuchtigkeitsschutzt Stallwand-Erdreich

Hallo Zusammen Wir haben bei der 3. Besichtigung noch einen Raum entdeckt. Da sich dieser Raum von der Lage ideal als Sattel-/Futterkammer eignen würde überlege ich mir zur Zeit, wie ich ihn trocken bekomm. 2 Seiten sind im Erdreich (Bruchsteinmauern, Kalkstein, Naturboden) 1. Seite gegen Stall und eine Seite

weiter lesen ..

"Unterlüftete" Fensterbänke?

Guten Tag allerseits, habe ein Haus aus Bruchsteinmauerwerk mit Lehmhaltigem Mörtel, im Erdgeschoß über 50cm dick, nicht unterkellert. Es ist von unten her eine gewisse aufsteigende Feuchtigkeit da, weil das Haus an einem Hang steht und dort keine Drainage ist. Als Fensterbänke möchte ich 3cm dicke Küchenarbeitsplatten

weiter lesen ..

Feuchtigkeit am Fußboden

Hallo in die Runde, seit einem halben Jahr bin ich fleißig dabei ein Haus zu renovieren. Nun sind wir auf ein neues Problem gestoßen. Im Wohnzimmer drückt die Feuchtigkeit von unten und macht meine Dielen kaputt. Ein neuer Fußbodenbelag wäre eh fällig, aber wenn dann richtig. Von der Fassadenseite sind schon

weiter lesen ..

Luftfeuchtigkeit im Haus zu hoch

Hallo, ich bekomme das mit der richtigen Luftfeuchtigkeit nicht hin. In unserem Haus haben wir in der Regel immer eine Luftfeuchtigkeit von ca 70-80% Ich bekomme das nicht richtig runter. Gelüftet wird immer morgend und abends und die Heizung ist zur Zeit gar nicht an. Beim Lüften öffne ich immer die Fenster

weiter lesen ..

Material für Kellerdeckendämmung in feuchtem Keller?

In unserem Haus von 1910 mit Hochpaterre und eine Kellerraumhöhe von 232 cm soll die Kellerdecke von unten gedämmt werden. Der Keller ist im Sommer relativ feucht, es gibt dann Wasserflecken am Boden. Im Winter merkt man nichts von der Feuchtigkeit. Nun gibt es Handwerker, die Mineralwolle empfehlen, die zwar

weiter lesen ..

Feuchtes Gefühl im Schlafzimmer

Hallo, wir haben zwar kein Fachwerkhaus aber ich noch nicht auf ein wirklich hilfreiches Forum gestossen. In der Hoffnung das ich hier ein bisschen Rat bekomme. Wir haben das Problem, das sich unser Schlafzimmer ein wenig feucht riecht. Klar ist das wir an der Decke ein paar Flecken haben die von der Terrasse

weiter lesen ..

Wände mit mehreren Problemen (Feuchtigkeit, Putz, usw)

Wir haben ein altes Bauernhaus gekauft (ca. 300 Jahre alt, 1901 extensiv renoviert, 1974/1995 nochmals etwas renoviert) und hätten Fragen zu zwei problematischen Wänden: Beschreibung Wand Nr. 1 im Erdgeschoss: ----------------------------------------------------------- * nicht unterkellert * die Wand ist

weiter lesen ..

Holzbalkendecke Badezimmer / Feuchtigkeitssperre????

Hallo! Wir verfügen über ein ZFH aus dem Jahre 1950 mit Holzbalkendecken mit Lehmeinschub. Nach jahrzehnterlanger Nutzung wird nun das Bad im I. OG kernsaniert. Zu diesem Zwecke musste auch die alte brüchige Deckenverkleidung zum ausgebauten Dachgeschoss entfernt werden. Die Decke bestand aus einer Strohdecke

weiter lesen ..

15 Jahre leerstehendes Haus mit Feuchtigkeit von unten

Hallo Zusammen, schon jetzt vielen dank, dass es hier die Möglichkeit gibt eine Frage zu stellen. Hoffe bin hier richtig, da es sich um ein Haus handelt, dass 15 Jahre leer steht. Würde es gerne kaufen. Allerdings gibt es im Keller eine Feuchtigkeit, die wohl von unten kommt. Nur die erste Reihe Steine unten

weiter lesen ..

Kellerraum

Hallo, wir leben in einem Haus aus dem Jahr 1932, welches voll unter kellert ist. Als wir hier eingezogen sind, haben wir einen Raum entdeckt, welcher als Zimmer genutzt worden ist, wir entschieden uns dazu dort unseren großen Sohn wohnen zu lassen, seit einiger zeit ca. 5jahren hatten wir immer wieder Stockflecke

weiter lesen ..

Epatherm 45 qm Wohnklimaplatten speziell Wärmedämmung für Fachwerk abzugeben

Hallo ich habe für Selbstabholer epatherm etp 50 Wohnklimaplatte Sorptionsfähige Platte zum Verhindern von Kondensfeuchtigkeit u. Schimmelbildung durch Raumklimaregulierung 1000x750x50 mm 60 Stück (davon 2 Platten gebrochen). also ca. 45 qm Neupeis 2925 EUR netto sowie epatherm eti Innenspachtel weiß Spachtel

weiter lesen ..

Steine reinigen ,ursprünglicher Thread aufsteigende Feuchtigkeit

Hallo, ich habe mich jetzt entschlossen,das der Sanierputz weg muss. Nun ist es aber so,das die Steine,vor allem die Backsteine Betonschlieren haben. Folgendes habe ich schon versucht: -Stahlbürste Ergebniss: Geht nur der grobe Schmutz weg. -Schleifpapier: auch nicht der Bringer. Geht nur z.T. weg. -

weiter lesen ..

Aufsteigende Feuchtigkeit,jetzt Sanierputz der schimmelt...

Hallo, zuerst muss ich weit ausholen...Das Haus habe ich Ende 2005 gekauft,BZ 1900, 4 Stöckig ohne Keller,Mauern aus Sandstein und Hohlblocksteine ( Backstein). Nach dem Einzug merkte ich das das Haus z.T. feucht ist und Schimmelbefall vorhanden ist. Die Verkäuferin hatte mir trotz explizierter Nachfrage

weiter lesen ..

Schimmel im Gewölbekeller

Hallo zusammen, wir haben ein Problem mit Schimmel. Der Keller hat einen Lehmboden und war immer etwas feucht aber nie von Schimmel befallen. Bei der Fassadenrenovierung wurde der Kohlenschacht (einzige Öffnung) bis auf einen schmalen Schlitz geschlossen da gelegentlich Wasser rein lief. Zusammen mit der Abdichtung

weiter lesen ..

Wirksame Maßnahmen zur Instandsetzung alter Mauern

Hallo! Wir haben uns ein altes Haus im Raum Bremen gekauft,Gründungsjahr um 1860. Als wir uns das Haus vor ca. 8 Wochen zum ersten mal ansahen waren viele der Wände unheimlich nass, vor allem die Innenwände. Die ehemaligen Eigentümer sagten uns, dass die Mieter bisher nichts zu feuchten Wänden gesagt hätten,

weiter lesen ..

Risse und Feuchtigkeit in Wand

Mahlzeit liebe Gemeinde, hab vor Ostern schon mal etwas zu unserem Fachwerkhaus geschrieben. Bj. 1810, Backsteinmauerwerk (außen Läuferverband, innen längs dagegengemauert[also 3 Ziegelbreiten ca. 40cm]). Wir haben Risse an den Ecken zum Giebel, unsere Vermutung ist, dass früher eine kaputte oder garkeine

weiter lesen ..

Balken schützen.

Hallo, wir sind gerade dabei unsere Scheune zum Wohnraum auszubauen. Auf der Wetterseite ist der Aufnahmebalken Größtenteils zerstört. Dieser liegt direkt auf der Grundmauer auf und Wasser war der Übeltäter. Die Ursache ist behoben, jetzt muss der Balken ersetzt werden. Dazu stützen wir die Wand ab und ersetzen

weiter lesen ..

Sockel-Aussenabdichtung kontraproduktiv?

Hallo Allerseits, wir wurden etwas verunsichert in Sachen Sockelabdichtung, weshalb ich lieber einmal zu viel Frage als mir mehr Ärger als nötig einzuhandeln. ;) Unser EFH Baujahr ca. 1930 soll endlich wieder mit einem Weg zur Eingangstür erschlossen werden. Da dieser Weg entlang einer Giebelwand verlaufen

weiter lesen ..

Wohnraum von der Scheune isolieren. Feuchtigkeit?

Liebe Forumsmitglieder Wir besitzen ein 175jähriges Bauernhaus mit angrenzender Scheune. Die Wände des Wohnteils zur Scheune sind relativ dünn (ca. 20cm) und nur auf der Wohnraumseite mit einer ca. 2cm dicken Holzfaserdämmplatte "isoliert". Um was für ein Material es sich bei den Wänden handelt weiss ich nicht

weiter lesen ..

Ich habe ein Fachwerkhaus "vom Maurermeister saniert" gekauft. In diesem Winter (sehr stürmisch und regnerisch) kam nun Feuchtigkeit durch die Wand (Schlagseite) und seit dem grübele ich, was ich tun kann...Nebenstehend ist ein Foto der Wand. Gerne wüsste ich auch, wo ich ein Gerüst erwerben kann. Neben der Feuchtigkeit

weiter lesen ..

Haus Bj. 1911 Zwischenlüftung verstehen, Feuchteerscheinung deuten

Hallo Community, nach vielen lesen sind wir noch nicht auf unsere Fragen gestossen. Wir hoffen auf eure Hilfe. kurz und knapp. Haus Bj. 1911 zweischalig von Keller bis Dachboden. 2/3 Unterkellert. 1/3 (voderrer Bereich) nicht. Dort steht der Holzfußboden auf Kalksandsteinpfeilern. Sonst EG preußische Kappe

weiter lesen ..

Feuchtigkeit, schon wieder...

Ist es möglich und praktikabel, ein altes, kleines Jurahaus, das mit zweieinhalb Stockwerken an/in einem nordostexponierten Hang steht, auch ohne die mir empfohlene Temperierung einigermaßen trocken zu kriegen? Es soll einmal ein Wochenend- / Zweitwohnsitz werden, also habe ich wenig Lust den ganzen Winter durchzuheizen,

weiter lesen ..

Süditalien Haus Sanierung

Hallo, ich habe den Bericht auf B2 gehört und folgende Frage: Wir haben in süditalien ein Ferienhaus, dass ca. 6oom vom Strand entfernt. Das Baumaterial ist wie dort üblich ein Tuffstein, der leider die Feuchtigkeit in den Wintermonaten extrem in die Häuser lässt. Wäre hier Ihre Dämmung für die Innenräume

weiter lesen ..

Kältebrücke / "schwitzende" Aussenwand

Hallo Community. Wir haben ein Problem mit einer Hausecke in unserem kleinen Mietshaus. Da ich mir persönlich keinen Rat vorerst mehr weiß, suche ich nun bei euch Hilfe. Kurz einmal das Haus vorgestellt: Bj ca. 1930, Ziegelbau Wandstärke 46cm, nicht unterkellert, saniert. vertikale und horizontale Trockenlegung,

weiter lesen ..

Feuchtigkeit Wohnzimmer

Nach entfernung einer Plastik-Venyl-Tapete kam Verputz zum Vorschein, der wie Lehmputz aussieht und ca. 100 Jahre alt sein müßte. Im Sockelbereich wurde mit modernem Putz ausgebessert, zwischen den zwei Putzsorten war die tapete feucht. Welche Art der Trockenlegung ist sinnvoll? Muß der graue Putz im Sockelbereich

weiter lesen ..

Massives Feuchtigkeitsproblem im Bereich der Hauseingangstür

Hallo, ich habe Euch heute entdeckt und hoffe das mir jemand Fachkundig helfen kann. Ich bin wirklich dankbar für jede Hilfe! Ich bin der Erbe eines Fachwerkhauses mit dem Baujahr 1892. Leider wurde wohl bei dem Versuch das Haus einigermaßen zu sanieren viel falsch gemacht. Aber es hat ein gutes - jetzt

weiter lesen ..

Feuchtigkeit

Luftfeuchtigkeit