Die Fachwerkdämmung

Themenbereich


Fachwerkdämmung mit von beiden Seiten sichtbaren Balken -- möglich oder nicht?

Bild / Foto: Fachwerkdämmung mit von beiden Seiten sichtbaren Balken -- möglich oder nicht?

Hallo. Bitte Entschuldigung Sie mein schlechtes Deutsch (meine Muttersprache ist Englisch)... Ich habe eine Frage, die die Dämmung von Fachwerkhäusern betrifft: Einfach gesagt, wenn man sein Haus wärmedämmen und vor Feuchtigkeit schützen will, wie kann mann dies machen, ohne die Holzbalken zu überdecken?

weiter lesen ..

Fachwerkdämmung im Gefach möglich?

Moin alle zusammen, ich bin neu hier im Forum. Wir haben uns ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus gekauft (das Nachbarhaus) um es zu sarnieren und dann zu vermieten. Das Haus ist - teilweise - in einem rel. schlechten Zustand, einige Teile des Fachwerks müssen ausgetauscht werden. In diesem Zuge müssen

weiter lesen ..

Fachwerkdämmung bei Hüllflächentemperierung

Hallo zusammen, ich habe ein Haus Baujahr 1690 erworben. Das EG ruht auf einem Keller mit Tonnengewölbe. Die ca. 50cm starke EG-Wand und das Gewölbe bestehen aus Bruchsandstein. Das OG ist als Fachwerk, beidseitig verputzt, errichtet worden. Nachdem ich die Tragwerkschäden (Vornutzer) behoben haben werde, stellt

weiter lesen ..

Fachwerkwand Dämmen

Hallo, wir wollen uns ja ein Fachwerkhaus kaufen und nun steht die Frage offen, wie wir richtig Dämmen und was dann mit der Ansicht werden soll. Zuerst hatten wir uns für eine Vorhangfassage entschieden. Nun bin ich aber nochmals durch den Ort gefahren und dabei viel mir auf das die meisten Häuser in der Strasse

weiter lesen ..

Fachwerkdämmung innen, Wandaufbau zum tapezieren?

Hallo, ich habe ein Fachwerkhaus gekauft (BJ ca. 1880) und möchte nun eine Innendämmung aus Holzfaserplatten aufbringen. Meine Frage wäre nun, ob es vielleicht eine Möglichkeit gibt, um das Aufbringen eines Putzes auf die Dämmplatten herumzukommen, und irgendwie gleich zu tapezieren? Hintergrund der Frage ist

weiter lesen ..

Fachwerkdämmung mit Holzfassade

Wir haben unser Fachwerkhaus gedämmt. Dazu haben wir 10 cm starke Balken aufgeschraubt, diese mit ISOVER -Wolle k035 in den Zwischenräumen ausgefüllt mit Unterspannbahn(Diffusionsoffen verkleidet. Darauf haben wir waagerecht 4 cm starke Dachlatten geschraubt und darauf eine Lärchen Boden-Deckelschalung genagelt

weiter lesen ..

Fachwerkdämmung & Verschalung

ich will mein Fachwerk außen mit 12x6er Balken versehen, dazwischen 120er 035 Dämmplatten. Darüber Konterlattung und eine unbehandelte Duglasien Boden-Deckel-Schalung Sägerau. Ist der Aufbau so in ordnung, oder sollte da als erstes noch eine Dampfbremse drauf?

weiter lesen ..

Innendämmung

Ich habe mein kleines Fachwerkhaus (Reihenendhaus) entkernt. Als Dämmung für die Vorder- u. Rückseite soll innen Isofloc eingeblasen werden. Als Dampfsperre soll eine OSB-Platte fungieren die abschließend mit Rigips beplankt wird. Wieviel cm isofloc wären als Dämmung außreichend (Fachwerk ca. 15cm) und mit welchen

weiter lesen ..

Fachwerkdämmung und Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung

Hallo, folgende Situation: Unser Fachwerkhaus(ca.1850) ist komplett entkernt. Der Grundbalken auf der Ostseite wurde bei Straßenbauarbeiten entfernt und durch Beton ersetzt. Alle Pfosten die direkt auf dem Beton stehen haben keine Mängel. Die Gefache wurden mit Feldsteinen, Bruchsteinen, Lehmwickel, Ziegelsteinen

weiter lesen ..